Seite 1 von 2

2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Samstag 13. Oktober 2012, 00:41
von Axel Henrich
Um 20:15 ist eine Sojus-Rakete mit 2 weiteren Satelliten fuer das europaeische Galileo-Satelliten-Navigationssystem gestartet. 4 Stunden spaeter, also fuer morgen frueh 2:00 Uhr ist die Aussetzung/Trennung von der Oberstufe geplant.

http://www.federalspace.ru/main.php?id=2&nid=19599
12 октября в 22:15 мск из Гвианского космического центра состоялся пуск российской ракеты-носителя «Союз-СТ-Б» с двумя космическими аппаратами (КА) европейской навигационной спутниковой системы «Галилео». В расчетное время – 22:24 мск произошло отделение головного блока в составе разгонного блока «Фрегат-МТ» и двух космических аппаратов «Галилео».
Отделение космических аппаратов от разгонного блока «Фрегат-МТ» планируется 13 октября в 01:59 мск.
In 7 Tagen werden Sie dann endgueltig positioniert und in Betrieb genommen:

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... read-5465/
Nach 7 Tagen übernimmt das Team in Oberpfaffenhofen im Auftrag der Europäischen Kommission und der europäischen Weltraumorganisation ESA die Verantwortung für die beiden zusätzlichen Satelliten und positioniert sie zunächst auf der korrekten Umlaufbahn. Anschließend werden die Navigationsgeräte in Betrieb genommen: Das Galileo-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen aktiviert die Atomuhren an Bord der Satelliten, die Signalgeneratoren und die Übertragungsgeräte für das Senden und Empfangen.
[...]
Erste Ortsbestimmung mit Galileo-Satelliten

Voraussichtlich im Frühjahr 2013 können dann mit einem Galileo-Empfangsgerät erstmals Ortsbestimmungen durchgeführt werden. "Jedes Mal, wenn die vier Satelliten dann in Reichweite des Empfängers sind, ist es möglich, aus der Laufzeit des Signals und der Positionsdaten der Satelliten im Weltall den eigenen Standort auf dem Boden zu berechnen", erläutert Päffgen. Komplett wird das europäische Navigationssystem aber erst sein, wenn insgesamt 30 Satelliten auf drei Bahnen um die Erde kreisen. Die Atomuhren an Bord der Satelliten, die auf die Milliardstel-Sekunde die Sendezeit der Signale liefern, sind dabei so genau, dass es innerhalb von einer Million Jahren lediglich zu einer Abweichung von einer Sekunde kommt. Als Referenzzeit dienen dabei unter anderem Atomuhren in den beiden Galileo-Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino. „Diese Präzision ist bisher unerreicht“, betont Päffgen. "Das Galileo-Navigationssystem ist damit genauer als das amerikanische GPS-System.
es geht also mit riesen Schritten vorwaerts ... ;)

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Sonntag 7. April 2013, 23:08
von Axel Henrich
Axel Henrich hat geschrieben:Erste Ortsbestimmung mit Galileo-Satelliten
Voraussichtlich im Frühjahr 2013 können dann mit einem Galileo-Empfangsgerät erstmals Ortsbestimmungen durchgeführt werden.
Tja und das hat recht ordentlich funktioniert:
http://www.esa.int/Our_Activities/Navig ... in_history

Es hat gefunkt
Die beiden ersten Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo funktionieren. Nun fehlen noch 22 weitere.
Auf allen drei Frequenzbändern zeigten die empfangenen Signale die gewünschte scharfkantige Form. [...] Für Galileo wurden drei zusätzliche Antennen gebaut, die größte hat einen Durchmesser von 20 Metern und wiegt 140 Tonnen. Auch bei starkem Wind darf sie sich nur um wenige Millimeter verschieben, sonst würden ihre Daten unbrauchbar.
Galileo und das amerikanische GPS werden ihre Signale im gleichen Frequenzbereich ausstrahlen. Navigationsgeräte können dann beide Systeme gleichzeitig nutzen. Statt mit einer Abweichung von 10 bis 20 Metern wird die Position so bis auf einen Meter genau angezeigt, auch in der Vertikalen. Erstmals wird damit eine zuverlässige Navigation innerhalb von Gebäuden möglich. Denn aus der exakten Höhenangabe kann das Empfangsgerät errechnen, in welchem Stockwerk es sich befindet.
-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Samstag 23. August 2014, 14:52
von Axel Henrich
Nummer 5 und 6 durch eine Sojus zunächst mal im flaschen Orbit ausgesetzt ...
Navi-System Galileo: Zwei neue Satelliten verpassen richtige Umlaufbahn
Ob die Satelliten genügend Treibstoff an Bord haben, um aus eigener Kraft ihre richtige Umlaufbahn zu erreichen, war zunächst unklar. Arianespace will im Laufe des Tages weitere Informationen veröffentlichen. Derzeit werden die Flugdaten analysiert.
Die beiden Satelliten waren am Freitagnachmittag an Bord einer russischer Sojus-Rakete ins All gestartet. Zunächst hatte es von allen beteiligten Seiten geheißen, der Flug sei nach Plan verlaufen.
Warten auf Galileo: Warum die GPS-Alternative aus Europa nach 10 Jahren immer noch nicht fertig ist

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Sonntag 9. November 2014, 22:21
von Axel Henrich
Im Prinzip sind die 2 falsch Positionierten fuer das System Galileo verloren. Bahnkorrektur, einige interessante Test- und Forschungsprojekte (auch im Zusammenhang mit den hochpraezisen "Uhren"), sowie stundenweise Navigation sind aber noch drinne ...

Navigationssystem Galileo: Perfekt verpeilt im Orbit

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 02:29
von Axel Henrich
Heute Mittag wurden mit einer Sojus Nummer 11 und 12 erfolgreich ausgesetzt. Naechstes Jahr soll wohl zusaetzlich die Ariane 5 zum Einsatz kommen, sie kann gleich 4 Sats befoerdern.
In 5 Jahren soll Galileo dann mit 30 Sats vollstaendig seinen Betrieb aufnehmen.

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Sonntag 20. Dezember 2015, 21:08
von leonidas
Axel Henrich hat geschrieben:Heute Mittag wurden mit einer Sojus Nummer 11 und 12 erfolgreich ausgesetzt. Naechstes Jahr soll wohl zusaetzlich die Ariane 5 zum Einsatz kommen, sie kann gleich 4 Sats befoerdern.
In 5 Jahren soll Galileo dann mit 30 Sats vollstaendig seinen Betrieb aufnehmen.

-ah-
Eine wichtiger Schritt, um sich vom derzeit noch einzigem US-GPS-system abzukoppeln, das in Kriegszeiten von den USA manipuliert wurde (Änderung der Signallaufzeiten durch unrealistische Erhöhung des Orbits von min 1 Sender in einer für den Footprint zur Positionsbestimmung erforderlichen Bedeckung zur Erreichen einer Positionsbestimmung erforderlichen Feldstärke .)

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Sonntag 20. Dezember 2015, 23:32
von Axel Henrich
leonidas hat geschrieben:Eine wichtiger Schritt, um sich vom derzeit noch einzigem US-GPS-system abzukoppeln, das in Kriegszeiten von den USA manipuliert wurde
... aber seit 2000 auch nicht mehr angewendet wurde. 2007 haben die Amis dann zusaetzlich auch verkuendet, dass die 3. Generation der Sats - und die werden ja step by step "eingepflegt" - nicht mehr in der Lage sei, das Zeitsignal zu vermodulieren, oder die gesendeten Ephemeriden zu verfaelschen. Ich weiss latuernich nicht, ob sie sich dieser Moeglichkeit wirklich berauben ... ;)

Apropos Signallaufzeiten ... war in diesem s.g. "Einsteinjahr" immer wieder lustig, ueberall zu lesen und zu hoeren, dass ohne Einsteins ART GPS nicht moeglich gewesen waere ... ;)

-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 15:11
von klaupe
Axel Henrich hat geschrieben:... aber seit 2000 auch nicht mehr angewendet wurde. 2007 haben die Amis dann zusaetzlich auch verkuendet, dass die 3. Generation der Sats - und die werden ja step by step "eingepflegt" - nicht mehr in der Lage sei, das Zeitsignal zu vermodulieren, oder die gesendeten Ephemeriden zu verfaelschen. Ich weiss latuernich nicht, ob sie sich dieser Moeglichkeit wirklich berauben ... ;)
Ich fress einen Besen, wenn die Amis sich da nicht ein Hintertürchen offen gelassen haben, um im Krisenfall die Daten massiv zu verfälschen. Da nützen dann auch DGPS-Korrekturen nicht mehr viel.

Mit Sicherheit hat auch GLONASS einen entsprechenden Umschaltknopf und Galileo wird da nicht nachstehen.

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 18:35
von Axel Henrich
klaupe hat geschrieben:Ich fress einen Besen, wenn die Amis sich da nicht ein Hintertürchen offen gelassen haben [...]
Die Abschaltung hat(te) vor allem mal wirtschaftliche Gruende, da waren Milliarden zu verdienen. Dass das Militaer da nicht ganz raus ist, da ist von auszugehen, zumindest lokal werden Sie auch weiterhin in der Lage sein/bleiben, da einzugreifen.

http://www.igeb.gov/sa/faq.shtml
Will SA ever be turned back on? The United States has no intent to ever use SA again. To ensure that potential adversaries do not use GPS, the military is dedicated to the development and deployment of regional denial capabilities in lieu of global degradation. [...]
I heard that SA will be left on in certain parts of the world. Is it still on in my country? No. You have been misinformed. Selective Availability was a global degradation of the GPS service. It could not be applied on a regional basis. By turning it off, the President immediately improved GPS accuracy for the entire world. The United States has no intention of reactivating SA ever again.
-ah-

Re: 2 weitere Galileo-Satelliten gestartet

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 18:59
von louise
@Axel,
Dein link funzt bei mir nicht.
Alternativ
http://www.explorermagazin.de/gps/gpssa.htm
oder hast Du etwas Besseres.....?