Nationalhymne

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4235
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Nationalhymne

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 5. April 2019, 14:07

Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, mit der heute noch gültigen Nationalhymne. Ob ich da als Wessi abgetan werde oder nicht spielt hierbei keine Rolle. Ich fühle mich dieser Hymne und diesem Land verbunden, es ist das Land, das mich groß gezogen hat, auchg wenn sich das Land in den letzten Jahrzehnten immens verändert hat. Für meine innere Empfidung spielt das keine entscheidende Rolle. Ich stehe vor Fußballänderspielen auf, wenn ich die deutsche Nationalhymne höre. Ich mache das, weil ich es will und weil ich es gerne mache.

Die russische Nationalhymne gefällt mir schon vom Musikalischen her. Sie hat etwas selten anzutreffendes Tragendes, Gehobenes, wie es für eine Nationalhymne überaus angemessen ist. Dem durch sie vertretenen Land fühle ich mich ebenso verbunden, wenn auch auf eine ganz andere Art. Hier stehe ich auch auf, wenn ich sie aus gegebenem Anlaß höre, weil ich eine große Achtung vor und eine innere Bindung zu dem Land habe.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10851
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Nationalhymne

Beitrag von bella_b33 » Freitag 5. April 2019, 14:51

Okonjima hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 12:45
mein Klingelton im Handy
Ich steh auf so richtig dämlich/lustige Wartemelodien
Im Moment liebäugel ich mit dem hier, habs aber bisher nur als Weckton :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=8avMLHvLwRQ&t=63s
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8192
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Nationalhymne

Beitrag von m1009 » Freitag 5. April 2019, 14:55

Da war Makita total stark.... Wartemusik in der Makita Deutschland Vertretung in den spaeten Neunzigern....

https://www.youtube.com/watch?v=He-d2zXYWSQ

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10851
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Nationalhymne

Beitrag von bella_b33 » Freitag 5. April 2019, 18:00

okay....das is ja nu keine doofe langweilige Wartemusik.....wobei, ich find den Bacardi Song schon langweilig irgendwo, is nicht mein Style :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8192
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Nationalhymne

Beitrag von m1009 » Freitag 5. April 2019, 19:06

Genau! Dein Vorschlag rockt schliesslich das Haus!
Straßenbahn kann man nicht auf Pump fahren.



Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 154
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Nationalhymne

Beitrag von freqtrav » Freitag 5. April 2019, 19:39

Evgenij hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 01:17
Hier steht zumindest HD im Eck ;-)
Ich meinte eigentlich eine HD Version von "Amerika" ...
m5bere2 hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 12:21
Ich finde die Hymne der 90er eigentlich auch ziemlich gut: https://www.youtube.com/watch?v=6htjFhYqK-k
Ist ja auch von Glinka :D
Gleiches gilt für das "Feindesland": die Kirchenhymne von Lysenko "Bozhe velykyj, yedynyj" ist auch die schönere.

Bei der Gelegenheit eine Frage: hat Russland auch zwei offizielle Hymnen wie die UA? Eine weltliche und eine Kirchenhymne? Mir ist nichts bekannt, aber vielleicht wisst ihr mehr ...

Hier noch die Fassung für die Wiedervereinigung mit der Krim. Sieht nicht so aus, als wenn die da alle von Putin angekarrt wurden:
https://www.youtube.com/watch?v=h9RwYPsVpfM

(Wohin ist mein Thread wieder gekommen ...)
Zuletzt geändert von freqtrav am Freitag 5. April 2019, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 154
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Nationalhymne

Beitrag von freqtrav » Freitag 5. April 2019, 20:15

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 4. April 2019, 19:22
Das erste Video ist für meinen Geschmack zu geschwülstig. Vielen Russen gefällt das ja meist recht gut. Das spiegelt sich dann auch in der Art Gedichte zu rezitieren wieder, was ja in der Schule so gelehrt wird.

Das zweite Video finde ich sehr schön. Gefilmt, die Instrumentalisierung, und der schnörkellose Gesang.
Meinst Du das gestikulieren (dass das auch in der Schule so gelernt wird)? Dieses konnte sich meine Tochter auch erst nicht beim Singen abgewöhnen (musste es aber in der Musikhochschule).
Das zweite Video ist schön weger der Bilder und der ganzen Instrumentalisierung. Die Kinder sind auch schon etwas älter. Ich bin da aber etwas voreingenommen in meiner Meinung; deswegen finde ich natürlich das erste auch schön :D
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 488
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Nationalhymne

Beitrag von Bobsie » Freitag 5. April 2019, 23:40

Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 14:07
Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, mit der heute noch gültigen Nationalhymne.
Einspruch: Die erste und zweite Strophe! Da war doch was! :?
Zuletzt geändert von Bobsie am Freitag 5. April 2019, 23:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8192
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Nationalhymne

Beitrag von m1009 » Freitag 5. April 2019, 23:42

Stimmt.... das mit dem einig Vaterland haetten sie ruhig weglassen koennen.... Jetzt haben wir SIE auf dem Hals... also wenn ich ich Deutschland wohnen wuerde. Was ich aber nicht tue... also. Haben Sie SIE auf dem Hals. Oder auch wir. Manchmal.

Auferstanden aus Ruinen
Und der Zukunft zugewandt,
Laß uns dir zum Guten dienen,
Deutschland, einig Vaterland.
Alte Not gilt es zu zwingen,
Und wir zwingen sie vereint,
Denn es muß uns doch gelingen,
Daß die Sonne schön wie nie
Über Deutschland scheint.

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 154
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Nationalhymne

Beitrag von freqtrav » Samstag 6. April 2019, 00:15

m1009 hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 23:42
Stimmt.... das mit dem einig Vaterland haetten sie ruhig weglassen koennen.... Jetzt haben wir SIE auf dem Hals... also wenn ich ich Deutschland wohnen wuerde. Was ich aber nicht tue... also. Haben Sie SIE auf dem Hals. Oder auch wir. Manchmal.
Alles eine Frage der Perspektive. Wer wen auf dem Hals hat. Im Augenblick haben die Ossies eher die Wessies auf dem Hals. Oder meintest Du das?
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)



Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“