Gefährliches Kinderspielzeug...

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

Antworten
Dave
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 945
Registriert: Mittwoch 29. September 2004, 16:55
Wohnort: Lugano

Gefährliches Kinderspielzeug...

Beitrag von Dave » Dienstag 10. Mai 2005, 19:42

Ciao a tutti

Als Einleitung hier einen Auszug aus einem Artikel der MDZ:

"Kinderherzen schlägen bei ihrem Anblick sofort höher: Mit ihren treuen großen Kulleraugen haben es Plüschbären und Schmusepuppen verhältnismäßig leicht, sich die Sympathien des Nachwuchses zu sichern. Ganz ungefährlich ist diese Liebe zu den kuscheligen Weggefährten jedoch nicht: In einem aktuellen Bericht warnt der Chefarzt der Russischen Föderation, Gennadij Onischtschenko, vor Schadstoffen in Spielzeug.

Im Vorjahr untersuchte die staatliche Behörde für Verbraucherschutz insgesamt 758 000 Spielzeuge auf gefährliche Substanzen, meldete das Internetportal „Regions.ru“. Das Ergebnis ist alarmierend: 67 Prozent der geprüfteten Spielsachen wurden aus dem Handel gezogen, davon 71,3 Prozent Importartikel. Die meisten gesundheitsschädlichen Spielwaren stammen dabei aus China und Hong Kong."

Nachzulesen hier: http://www.mdz-moskau.de/

So, jetzt zum Bezug, respektive der Frage: Hat jemand eine Liste der entsprechenden Artikel, oder weiss wo diese zu bekommen ist?
Ich frage deshalb, weil in unserem Kinderzimmer auch eine Menge von diesen Spielsachen, gekauft in Moskau, rumstehen.

Gruss Dave
"Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht."
Hermann Hesse



Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“