Frage zu Städtenamen

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

Antworten
Jens

Frage zu Städtenamen

Beitrag von Jens » Sonntag 21. Dezember 2003, 00:27

Ich hoffe dass mir jemand bei folgender Frage weiterhelfen kann:

Welchen Ursprung/Bedeutung hat das ~pol in einigen südrussischen und ukrainischen Städtenamen? Geht das aus dem griechischen "polis" oder dem russischen pol(j)e hervor?

Danke und frohe Weihnachten. ;o)



Gast

Beitrag von Gast » Mittwoch 21. Januar 2004, 05:35

Hallo!

Bei Namen wie Stavropol, Elizavetpol, Sevastopol, Simpferopol, Tiraspol, Mariupol, Melitopol handelt es sich um südrussische Stadtgründungen aus der Zeit Potemkins und Katharina der Großen. Damals war es Mode, Städte nach griechischer Art zu benennen. Die beiden hegten Visionen von einem russisch-griechischen orthodoxen Imperium mit befreitem Konstantinopel. Dafür wurden die Osmanen konsequent bekämpft, die neuerworbenen Gebiete bekamen griechische Namen.

Stavro-Polis (Stadt des Kreuzes)
Sebasto-Polis (Stadt des Ruhmes)
Simphero-Polis (Stadt des Nutzens)

auch nicht-Pol-Städtenamen wie Odessa, Cherson (von Chersonessos) und Evpatoria sind griechischen Ursprungs.

Dagegen würde ich bei Namen wie Ternopol oder &#268istopol aufpassen. Sowohl von der Geographie her als auch durch das slawische Erstwort deutet alles daraufhin, dass hier das Wort 'Pole' - Feld ausschlaggebend war.

Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“