Aussprache "hartes i" (ы)

Nachhilfeunterricht und Sprachkurse sind in dieser Rubrik zu finden. Hier können auch Eigenarten im Russischen und Deutschen diskutiert werden. Wer Hilfe beim Übersetzen braucht, sollte in diesem Unterforum eine Anfrage stellen.

Moderator: Wladimir30

sir_edward
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 17:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von sir_edward » Dienstag 17. August 2010, 18:35

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Aber ehrlich gesagt habe ich es nicht ganz verstanden. Auf meiner Russisch-CD hört sich "ы" nicht wie ein "ui" an. Nach der Erklärung würde ich das Wort "ты" ähnlich wie TUI (das Reiseunternehmen) aussprechen :? Da erkenne selbst ich das Wort "ты" nicht wieder, auch wenn ich nicht die Lippen wie beim deutschen "u" schürze.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11106
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 18. August 2010, 12:49

Es ist irgendwo zwischen Ü und I ;)....näher am I, würd ich sagen!
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von Norbert » Montag 23. August 2010, 05:56

Meine Lehrerin hat es mir so beigebracht: "Sag mal ein ganz langes U, und währenddessen ziehe die Lippen nach hinten und hoch (wie ein dümmliches Lächeln). Dabei wird automatisch aus dem u ein ы." So wird man es später zwar nicht aussprechen, aber man bekommt erst einmal ein Gefühl für den Laut.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11106
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von bella_b33 » Montag 23. August 2010, 08:26

Norbert hat geschrieben:So wird man es später zwar nicht aussprechen
Es wäre aber weniger auffällig als Sylvios beschriebenes Pressen :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von Mista » Freitag 27. August 2010, 15:46

Norberts Lehrerin hat recht, ich erkläre es auch so.

Beim Aussprechen sind immer zwei Sachen zu beachten: die Position der Zunge relativ zum Gaumen (hinten-vorne, oben-unten) und die Position der Lippen.

Um "ы" richtig auszusprechen, möchte man die Zunge so halten wie bei "u" und aber die Lippen wie bei "i".

Klar, es ist nicht leicht, das alles gleichzeitig zu machen.
Daher ist die Erklärung der Lehrerin ganz gut - wenn du erst mal "u" sagst, hast du die Zunge schon in der richtigen Position.
Jetzt bring die Lippen quasi auseinander wie bei "i", ohne die Zunge zu bewegen (also ohne aufzuhören, "u" zu sagen).

Apropos Lehrerin - der Vokal der letzten Silbe im Wort "Lehrerin" klingt dem "ы" verdächtig ähnlich.

P.S. Noch ein Vorschlag - hör mal genau zu, wie die erste Silbe im Wort "irgendwas" klingt. Das ist eigentlich "ы"! [genau]
Kannst dir merken, wo die Zunge und Lippen dabei sind, dann hast du es auch schon.
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов



sir_edward
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 17:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von sir_edward » Sonntag 29. August 2010, 21:03

Danke! Das klingt sehr viel versprechend.

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von Hero 1964 » Montag 30. August 2010, 01:47

Hi Sir,

lass die Zunge im Mund wie ein Stück was nicht zu dir gehört, also bewegungslos (wie gelähmt oha), spreche das 'ui' ohne deinen Mund/Lippen zu bewegen und versuche das 'ui' hinten im Rachen (zwischen Adamsapfel und Zungenende) mit einem harten Luftstoss zu sprechen...nein stosse es raus iss besser.
Aber tröste dich, nach sieben Jahren, lachen sich die einheimischen Russen bei immernoch halb zu tode wenn ich dieses verdammte 'ui' spreche...

Yes Sir...Gruß Hero from the velvet underground
Ты неси меня река : Расторгуев

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11106
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von bella_b33 » Montag 30. August 2010, 08:20

Hero 1964 hat geschrieben:nach sieben Jahren, lachen sich die einheimischen Russen bei immernoch halb zu tode wenn ich dieses verdammte 'ui' spreche...
Öhm....bei mir lachen alle, wenn ich generell spreche :lol: :lol:. also mach Dir nichts draus, wenn sie bei Dir nur wegen einem Buchstaben feiern ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von Hero 1964 » Mittwoch 1. September 2010, 23:29

bella_b33 hat geschrieben:
Hero 1964 hat geschrieben:nach sieben Jahren, lachen sich die einheimischen Russen bei immernoch halb zu tode wenn ich dieses verdammte 'ui' spreche...
Öhm....bei mir lachen alle, wenn ich generell spreche :lol: :lol:. also mach Dir nichts draus, wenn sie bei Dir nur wegen einem Buchstaben feiern ;)

Na wenns nur das *ui* wäre, aber da ich ein *Feierbiest* bin gebe ich gerne den Anlass dazu
Ты неси меня река : Расторгуев

shuei
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Montag 7. Juni 2010, 16:59

Re: Aussprache "hartes i" (ы)

Beitrag von shuei » Montag 20. September 2010, 17:31

Zieh Deine komplete Zunge nach hinten, zum Kehlkopf und versuch so "i" zu sagen. Wenn nicht klappt, meld Dich, wir können mal skypen und probieren, ob's klappt.



Antworten

Zurück zu „Spracherwerb & #Sprachunterricht Deutsch - Russisch“