welcher Kasus folgt

Nachhilfeunterricht und Sprachkurse sind in dieser Rubrik zu finden. Hier können auch Eigenarten im Russischen und Deutschen diskutiert werden. Wer Hilfe beim Übersetzen braucht, sollte in diesem Unterforum eine Anfrage stellen.

Moderator: Wladimir30

pippie

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von pippie » Donnerstag 22. November 2012, 11:35

Die "kurze russische Sprachlehre" drückt es so aus: "Ein Verb des vollendeten Aspekts kennzeichnet die Handlung als geschlossenes, unteilbares Geschehen, das seinen Endpunkt erreicht hat oder erreichen wird: der vollendete Aspekt drückt also die Ganzheitlichkeit der durch das Verb bezeichneten Handlung aus."
Weiter
" Vollendete Verben bezeichnen oft:
- Abschluß oder Ergebnis einer Handlung, z.Bsp. Наташа написала письмо.
- eine konkrete Einzelhandlung z.Bsp. Наш завод в этом годы выполнил план. ;)
- zeitlich aufeinander folgende einmalige Handlungen z.Bsp. Ребята вышли из поезда, сели в автобус и поехали на озеро."

Я надеюсь, что могла помочь.;)



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von domizil » Donnerstag 22. November 2012, 13:54

... und meine Frage, pippie?
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

pippie

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von pippie » Donnerstag 22. November 2012, 14:38

domizil hat geschrieben:... na, wenn wir denn schon bei der Grammatik sind, will ich meine Schwachstelle mal "auten". Wann wende ich nun richtig den vierten Fall weiblich an, bzw. welche Wörter fordern den vierten Fall weiblich:
я читаю книгу (also Tätigkeitswörter fordern den vierten Fall weiblich?)
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
1. die Frage nach dem Geschlecht ist nebensächlich, das hängt vom jeweiligen Substantiv ab
z.B.
Buch = книга = weiblich .. я читаю книгу
Liste = список = männlich .. я читаю список)

2. der Fall hängt vom Verb ab

lesen - читать immer 4.
fordern - требовать immer 2.
sich erfreuen an - радоваться immer 3.

da hilft nur "Grammatik bimsen" ;)

PS: "outen" kommt von "out" - aus, hinaus, heraus etc. Bitte schreib nie wieder "auten" - auch nicht in Anführungsstrichen - mir tut das körperlich weh :(

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von manuchka » Donnerstag 22. November 2012, 15:44

Grundsätzlich ist die russische Grammatik der deutschen ähnlich, wenn es um Verben geht, die Dativ und Akkusativ verlangen.

Ausnahmen, die mir spontan einfallen:
gratulieren / поздравить - dt. wem, 3.Fall - ru кого 4. Fall
danken / благодарить - dt. wem, 3.Fall - ru кого 4. Fall
anrufen / позвонить - dt. wen, 4. Fall - ru. кому 3. Fall
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
ikez
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2008, 15:54
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von ikez » Donnerstag 22. November 2012, 16:40

domizil hat geschrieben: Wann wende ich nun richtig den vierten Fall weiblich an, bzw. welche Wörter fordern den vierten Fall weiblich:
я читаю книгу (also Tätigkeitswörter fordern den vierten Fall weiblich?)
Leider, gibt es keine Faustregel.

1. Feminina, die im Nominativ mit „а“ oder „я” (z. B.: книга, земля) enden, bekommen „у” oder „ю” im 4. Fall (Akkusativ):
Я читаю (кого? что?) - книгу, я вижу (кого? что?) - землю.

Feminina ohne „а“ oder „я” am Ende (z. B.: дочь, помощь) bekommen keine Änderung im 4. Fall; das heißt, diese Feminina haben die gleiche Form im 1. und im 4. Fälle.
Я вижу (кого? что?) – дочь
Я предлагаю (кого, что?) - помощь

2. Maskulina. Wollen wir Maskulina in die zwei Gruppen teilen: Lebewesen und Dinge.
Lebewesen (друг, жук, строитель) bekommen am Ende „a“ oder „я” im Akkusativ:
Вижу (кого? что?) - друга, жука, строителя

Das Maskulinum «мужчина» ist eine Ausnahme und ändert sich auch weiblich. :?
Вижу (кого? что?) – мужчину.

Dinge (дом, свет) haben die gleiche Form im 1. und im 4. Fälle.

Вижу (кого? что?) – дом, свет.

3. Neutra (солнце, окно): sie haben auch die gleiche Form im 1. und im 4. Fälle.

Вижу (кого? что?) – солнце, окно

VG:D
Ikez

ikez hat einige Mal "5. Fall" geschrieben, meint aber den Akkusativ, nach dt. Verständnis den 4. Fall. manuchka
Danke, Manuchka. :) Ja es ist mir ungewoehnlich die Faelle mit Zahlen benennen.
Zuletzt geändert von ikez am Freitag 23. November 2012, 08:37, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von domizil » Donnerstag 22. November 2012, 17:10

...ich merke schon, ich werde weiterhin so reden, wie ich es in den letzten 25 Jahren getan habe - wer mich verstehen will, wird mich verstehen - mit all meinen Fehlern.
Und, pippie - für die körperlich-virtuellen Schmerzen die ich Dir mit meinen eingedeutschen Englischkenntnissen zugefügt habe, gibt es bei Deinem nächsten Aufenthalt in Kaliningrad ein Trostpflaster: Entweder habe ich bis dahin Englisch perfekt drauf, oder ich lasse mir was anderes nettes einfallen ...
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/

Übrigens gab es heute vormittag bei www.russland.aktuell.ru eine Mitteilung, dass ein junger Russe für seine literarische Tätigkeit zum Thema Korruption ausgezeichnet wurde. Da konnte ich als alter Deutscher nicht zurückstehen und habe im BLOG einen neuen Beitrag platziert: "Korruption - Die Gentlemen bitten zur Kasse"
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7826
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 22. November 2012, 18:41

domizil hat geschrieben:Übrigens gab es heute vormittag bei http://www.russland.aktuell.ru eine Mitteilung, dass ein junger Russe für seine literarische Tätigkeit zum Thema Korruption ausgezeichnet wurde.
Besonders "nett" war die Formulierung in dem dort verlinkten Blog:
Eine Hoffnung, die jetzt in Erfüllung gegangen ist, denn, so die Jury in Moskau, seine Reportage auf die Käuflichkeit von Politikern auf dem Land sei ebenso aktuell wie kreativ.
Bei einer Reportage über Korruption hört sich "kreativ" für mich eher irgendwie abwertend an! Da würde ich eher "investigativ" oder "gut recherchiert" erwarten.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: welcher Kasus folgt

Beitrag von domizil » Donnerstag 22. November 2012, 18:51

... naja, vielleicht ist es ja wirklich nur eine Frage der korrekten Übersetzung?
Ich bin auch manchmal etwas "großzügig" und - ehrlich gesagt, fallen mir manchmal auch nicht die richtigen deutschen Wörter ein - traurig, wenn man die "Sprache verliert"
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Antworten

Zurück zu „Spracherwerb & #Sprachunterricht Deutsch - Russisch“