Das Wort "Russlanddeutsche"

Nachhilfeunterricht und Sprachkurse sind in dieser Rubrik zu finden. Hier können auch Eigenarten im Russischen und Deutschen diskutiert werden. Wer Hilfe beim Übersetzen braucht, sollte in diesem Unterforum eine Anfrage stellen.

Moderator: Wladimir30

Young Shatterhand2
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Oktober 2014, 10:16

Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Young Shatterhand2 » Mittwoch 29. Juli 2015, 22:38

[welcome]

Nachdem ich mir folgendes Video angesehen habe

http://brd-schwindel.org/die-russen-ueb ... e-sprache/

stelle ich mir die Frage ob "Nemzew" das Synonym für "Russlanddeutsche/-r" ist. Jedoch wurde das Wort im Laufe des Videos auch öfters statt "Germani" verwendet, sodass ich jetzt ein wenig konfus bin.

Danke für Eure Hilfe.



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 29. Juli 2015, 23:02

Also Nemzy sind "die Deutschen." Vom russischen Wort немой -> stumm.
Das Wort Russlanddeutscher ist ja ein deutsches Wort. Ich glaube in Russland wird das so garnicht benutzt oder übersetzt. Sondern man sagt русские немцы oder Российские немцы. Also russische Deutsche bzw. russländische Deutsche.

Germanija heißt Deutschland und "v Germanij" heißt "in Deutschland". Vielleicht ist es jetzt klarer?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Alex KA » Donnerstag 30. Juli 2015, 02:14

Saboteur hat geschrieben:Also Nemzy sind "die Deutschen." Vom russischen Wort немой -> stumm.
Ich bin mir nicht so sicher das немцы = немой, es klingt ähnlich, aber nicht das selber.. Es könnte etwas anderes sein. Und warum die Deutschen stumm sein sollen? Weil die derartig eingebildet waren, und auf russisch nicht reden wollten?
In Wirklichkeit "Stumme" auf russisch heißt немые, und nicht немцы, und "Stumm" heißt немой und nicht немец

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Saboteur » Donnerstag 30. Juli 2015, 08:58

Angeblich geht das auf die ersten Deutschen zurück, die nach Russland gegangen sind und eben kein russisch konnten. Es kann aber natürlich auch eine durch den CIA gestreute Legende sein um Russland zu schaden. Was sagen denn deine yandexbasierten Quellen zur Wortherkunft ? So soll das Wort nemzy denn herkommen ?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3871
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 30. Juli 2015, 09:27

Also die einschlägigen etymologischen Standardwörterbücher geben auch an, dass die ersten Deutschen in Russland kein Russisch konnten und deshalb "stumm" waren.

Der CIA hat ja da einiges versucht, Russland zu unterwandern und falsche Informationen zu streuen. Da gibt es ja sogar einen Film darüber, wie sie es versucht haben, Russland zu unterminieren. Не валяй дурака. Sehr empfehelnswert.
You know nothing Jon Snow.....



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1415
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Freitag 31. Juli 2015, 04:53

An der Hochschule lernte ich:
Alles, was sich auf den deutschen Staat bezieht, heißt германский(ая, ое usw.), z. B. германское гражданство. Alles, was sich auf Nationalität, Kultur, also, nicht den Staat bezieht, heißt немецкий (ая, ое usw.).

In der Sprachpraxis tendiert man eher zu немецкий für alles. Так что... У меня немецкое гражданство. Das schrieb sogar die Übersetzerin in meine Passübersetzung.

Vielleicht hilft das zum Verständnis.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3871
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 31. Juli 2015, 09:40

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:Alles, was sich auf den deutschen Staat bezieht, heißt германский(ая, ое usw.), z. B. германское гражданство. Alles, was sich auf Nationalität, Kultur, also, nicht den Staat bezieht, heißt немецкий (ая, ое usw.).
So muss es auch sein und so treffe ich es auch überall.

Ist in bezug auf Russland ja ähnlich: русский für das Volk, Kultur etc, российский für alles, was das Staatswesen betrifft.
У меня немецкое гражданство. Das schrieb sogar die Übersetzerin in meine Passübersetzung.
Russische oder deutsche Übersetzerin? Also das habe ich noch nicht erlebt, dass das durcheinander geht. Allerdings, es stimmt, es treten im "normalen" Alltagsrussischen ja eigentlich selten Situationen auf, in denen das getrennt werden muss.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Alex KA » Freitag 31. Juli 2015, 11:55

"немецкое гражданство" ist auch gut, aber etwas umgangssprachlich, in offiziellen Dokumenten vielleicht besser "гражданство ФРГ" , oder "гражданство Германии" geht auch. Ich weiß nicht ob es hier einfache Regeln gibt, die sind auf jeden Fall nicht unbedingt zu befolgen

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3871
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 31. Juli 2015, 13:16

Alex KA hat geschrieben:"немецкое гражданство" ist auch gut, aber etwas umgangssprachlich,
Was umgangssprachlich richtig ist, muss nicht auch für den offiziellen Sprachgebracuh richtig sein. Umgangssprachlich heißt es ja auch делов много, was aber auch bei häufigem Gebrauch nicht richtiger wird. Es muß eben heißen много дел.
Ich weiß nicht ob es hier einfache Regeln gibt, die sind auf jeden Fall nicht unbedingt zu befolgen
Kommt immer darauf an, wann, wobei, zu welchem Anlaß. Umgangssprachlich kann man alles sagen, hauptsache, man wird verstanden. Wer richtig, d.h. den Sprachnormen entsprechend sprechen will, muß aber eben doch Regeln befolgen, egal ob die einfach sind oder nicht. Die Regeln der deutschen Grammatik sind ja nun alles andere als einfach. Dennoch versucht man ja meistens, sie zu befolgen. So auch im Russischen.

Und da heißt es dann eben германское гражданство.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Das Wort "Russlanddeutsche"

Beitrag von Alex KA » Freitag 31. Juli 2015, 13:30

nein, "германское гражданство" ist nicht falsch, aber es wird sehr selten verwendet, es klingt irgendwie nicht.. "гражданство Германии" sagt man in diesen Fall
"Германское гражданство" sagt man mit Bezug auf alte Deutsche Reich, der deutsche Kaiser hatte "Германское гражданство" das ist genau diese Ausnahmen die man einfach wissen muss.. Weil "Germanien" ist nicht gleich "Deutschland".. Wenn sie sagen das sie "германское гражданство" haben, dann kommt die Gedanke- was meinen sie, kommen sie etwa aus Vergangenheit oder wollen vielleicht den Deutschen Reich zu wahre Große verhelfen oder so? :) Aber falsch ist das nicht

Versuchen sie "германское гражданство" zu googeln, dann wissen sie das ich kein Absicht habe jemanden zu verarschen



Antworten

Zurück zu „Spracherwerb & #Sprachunterricht Deutsch - Russisch“