private Autotour nach Omsk

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von m1009 » Freitag 8. Juni 2012, 00:01

bargte4 hat geschrieben: Wie sieht es aus mit Übernachtungen in RUS (dachte so ein bis zwei mal) auf dieser Strecke und wer kann was über die Kosten sagen?
Jo.. ein bis zwei mal Uebernachten bei 5000km Fahrt.... ;) ... wir sind nicht in West-Europa... 120km/h Schnitt bekommst Du nicht gebacken.... Rechne mit einem ehrlichen 70m/h Durchschnitt auf die lange Strecke...

Allein sind 1000km/Tag real... zu zweit vieleicht 1300km/Tag. An den Trassen kosten Zweibett-Zimmer zwischen 25 und 50 EUR, in den Sommermonaten wirds ab 21 Uhr schwierig, noch freie Plaetze zu bekommen.
Zuletzt geändert von m1009 am Freitag 8. Juni 2012, 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von m1009 » Freitag 8. Juni 2012, 00:04

bella_b33 hat geschrieben: Ich würde maximal mit einem 80er Schnitt kalkulieren.
Schaffst Du niemals.... unmoeglich Richtung Osten ab Moskau. Wer das Gegenteil behauptet, ist noch nie die Strecke gefahren.... :lol:
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von zimdriver » Freitag 8. Juni 2012, 06:15

Mein Senf zum Thema:
Tag 1+2 Hamburg- Moskau 2 Tage (wenn wieder Stau an der Grenze, dann auch 3 Tage möglich)
Tag 3 Moskau- Cheboksary 660 km ab Moskau
Tag 4 Cheboksary- Ufa 1357 km ab Moskau
Tag 5 Ufa- Chelyabinsk 1758 km ab Moskau
Tag 6 Chelyabinsk- Omsk 2543 km ab Moskau
HIER kannst Du Dir die Route ausrechnen lassen
... und das Ganze wieder retour ...

Wenn ich richtig verstanden habe, fahren 3 Kinder mit. Da fällt Kilometerfressen mit Kaffee und PP aus.

Gruss

Polik
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 8. Juni 2012, 06:32

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von Polik » Freitag 8. Juni 2012, 06:39

Guten Tag,

ich bin im letzten Jahr (August 2011) mit meinen PKW (Volvo XC 60) von Berlin nach Omsk gefahren. Es waren insgesamt 4.800 km. Ich bin damals ueber die Ukraine Kiew, Samara usw. gefahren. Ich habe genau 84 Stunden gebraucht bei vier Uebernachtungen da ich nicht in der Nacht fahren wollte. Im Schnitt haben wir knapp 80 Euro fuer ein Doppelzimmer mit Fruehstueck ausgegeben. Im Schnitt waren wir 8-10 Stunden im Hotel. Und ich kann Euch sagen nach 12 Stunden Autofahren in Russland ist das wirklich sehr angenehm immer wieder zu wissen das es Abends ein gutes Bett gibt.
VG O.
PS Wohne und arbeite seit ueber ein Jahr in Omsk. Es ist richtig gut hier :-)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von bella_b33 » Freitag 8. Juni 2012, 08:40

m1009 hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben: Ich würde maximal mit einem 80er Schnitt kalkulieren.
Schaffst Du niemals.... unmoeglich Richtung Osten ab Moskau.
Ich sagte ja auch MAXIMAL! Ich schaff die 650km Mkad-Saransk bei gutem Wetter und guter Verkehrslage schon in ca. 7h. Du bist doch auch schon in 4h nach NN gefahren, nicht? Welche Himmelsrichtung war das nochmals ;)? Natürlich wirds weiter gen Osten nicht besser, das ist klar. Also dann wohl besser mit 60km/h rechnen, ich kenn mich da nicht so aus. Weiter als Ulyanovsk bin ich noch nicht in Richtung Osten gefahren. Ich hab eigentlich meist 75-85er Schnitte, wenn ich hier in unseren Breiten unterwegs bin und mir das Heck nicht gerade mal wieder aufm Asphalt aufschlägt :lol:.
zimdriver hat geschrieben:Mein Senf zum Thema:
Tag 1+2 Hamburg- Moskau 2 Tage (wenn wieder Stau an der Grenze, dann auch 3 Tage möglich)
Wow, ich hattes am 2. Tag gerade bis Smolensk geschafft, also gerade noch durch BY, aber noch einige Stunden von Moskau entfernt. Mit Kind im Auto war das schon weit über der Grenze(kurz vor Mitternacht nach Zeitumstellung). Okay, wir fahren aber auch nicht 6 Uhr morgens los ;), da wir alle keine Frühaufsteher sind.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von zimdriver » Freitag 8. Juni 2012, 09:06

Polik hat geschrieben:Guten Tag,
ich bin im letzten Jahr (August 2011) mit meinen PKW (Volvo XC 60) von Berlin nach Omsk gefahren. Es waren insgesamt 4.800 km. ..... Ich habe genau 84 Stunden gebraucht bei vier Uebernachtungen da ich nicht in der Nacht fahren wollte......:-)
RESPEKT

Berlin- Moskau über Daugazpils, 2 1/2 Tage, 10 Stunden Wartezeit an der Grenze, 3 Übernachtungen in Polen, Rezneke, irgendwo zwischen Grenze und Moskau
Moskau- Frankfurt/O über Minsk, 2 Tage, 1 Übernachtung kurz hinter der Grenze in Polen
Moskau- Budapest über Minsk, 3 Tage, Übernachtung in Minsk und Warschau
Moskau- Helsinki 1 Tag
Helsinki- Moskau 1 Tag
am allerbesten: Lübeck- Moskau, 3 Tage, Übernachtung auf der Fähre

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von m1009 » Freitag 8. Juni 2012, 10:03

bella_b33 hat geschrieben:Wow, ich hattes am 2. Tag gerade bis Smolensk geschafft,
Du faehrst mit Kleinkind.... ;) Ich mag meiner Tochter keine 14 Stunden Schichten im Auto zumuten......

PS... Grad Ufa - Naberzhni Chelni, bei freier Strecke, 89km/h 8) ....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

bargte4
Anfänger/in
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 00:43

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von bargte4 » Freitag 8. Juni 2012, 10:49

Danke für deinen Tipp!

Nur wenn ich über Minsk fahre brauche ich wieder ein Visum was ich nicht habe. Bliebt also nur über Lettland?

Auf jeden Fall Danke für deine Info!

Gruß

Bernd

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von zimdriver » Freitag 8. Juni 2012, 11:21

... ein Transitvisum für BY zu bekommen macht doch keinen Stress ...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: private Autotour nach Omsk

Beitrag von bella_b33 » Freitag 8. Juni 2012, 11:28

m1009 hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:Wow, ich hattes am 2. Tag gerade bis Smolensk geschafft,
Du faehrst mit Kleinkind.... ;) Ich mag meiner Tochter keine 14 Stunden Schichten im Auto zumuten......

PS... Grad Ufa - Naberzhni Chelni, bei freier Strecke, 89km/h 8) ....
Och, der Kleine war schon sehr kooperativ und hatte auch noch lange Schlafzeiten damals, außerdem ist unsere Rückbank schon recht geräumig. Heut stell ich mir das auch schwieriger vor.
Saransk 220km bis zur M5 Richtung Moskau(am anderen Ende von Mordowien), da hab ich meist nen 115er-120er Schnitt.....ohne, daß ich weit über 120 fahren muss. Normaler Straßenrekord war mal nach NN mitn Koreaner noch...94er Schnitt, wobei ich da mächtig die Kuh hab fliegen lassen, das mach ich aber nicht nochmal. Berechnungsgrundlagen sind das aber nicht, eher Glücksfälle. Besser 60-70er Schnitt kalkulieren, das ist schon eher realistisch.

@bartge4
Visum für BY ist billig und dauert nicht lang.
Lettland und Ukraine geht beides noch, richtig. Mich würden da auch mal Wartezeiten interessieren.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“