Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
bauerkiel
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 2. April 2011, 16:51
Wohnort: Nordwohlde (bei Bremen)
Kontaktdaten:

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von bauerkiel » Montag 4. April 2011, 02:26

20 Stunden 35 Minuten.

Mit dem Auto ist es auch schoen.
...und wieviel Zeit würdet ihr für die Route mit dem Auto einplanen? Reine Fahrzeit, ohne Pausen?

Mit dem Auto sind wir etwas flexibler... Wollen uns noch Agroholdings sowie John Deere - und Claas-Werk ansehen. Daher wäre Mietwagen schon klasse...



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von m1009 » Montag 4. April 2011, 07:02

Hallo,

fuer die ca. 1400km musst Du mit einem aktuellen Wagen der Mittelklasse bei einer maximalen Durchschnittsgeschw. von 70km/h und Einhaltung der geltenden Vorschriften, als reine Fahrtzeit, 20h ansetzen. Real also 1,5 Tage.
Keiner kommt hier lebend raus.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10377
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von bella_b33 » Montag 4. April 2011, 09:28

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:Hmm, ohne Russischkenntnisse auf die M4, der ganze Stress. Fahr vielleicht doch lieber Bahn.
Ich hab ähnliche Russischkenntnisse wie der Bauer aus Kiel......und bin mittlerweile schon 45tkm durch Russland geritten. Ich fahre gern mit der Bahn(irgendwelche One-Way Strecken, wenn ich auf Dienstreise fahre und es nicht anders geht), aber wenn das Auto für die Fahrt eine kleine Chance hat, ist für mich die Entscheidung in diese Richtung sofort klar. Ist doch irgendwo ein ganz anderes Erleben der Strecke und man ist viel unabhängiger.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

bauerkiel
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 2. April 2011, 16:51
Wohnort: Nordwohlde (bei Bremen)
Kontaktdaten:

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von bauerkiel » Montag 4. April 2011, 14:07

Ok, dann werden wir nen Auto in Moskau mieten und die beiden Kollegen dürfen dann damit (ohne mich) wieder zurück nach Moskau fahren. Das scheint mir die günstigste praktikable Lösung zu sein. Danke für eure Hinweise & Unterstützung!

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von Ramenia » Montag 4. April 2011, 19:52

bauerkiel hat geschrieben:Ok, dann werden wir nen Auto in Moskau mieten und die beiden Kollegen dürfen dann damit (ohne mich) wieder zurück nach Moskau fahren. Das scheint mir die günstigste praktikable Lösung zu sein. Danke für eure Hinweise & Unterstützung!
Hi Hi

Wobei es aber auch zum Problem werden kann einen zweiten oder gar dritten Fahrer mit in den Vertrag eintragen zu lassen , selbst bei Sixt erlebt obwohl bei der Onlinebuchung keinerlei Probleme zu erahnen waren.
Ich selbst bin die Strecke selbst zweimal gefahren einmal jeweils auf 1,5 Tage verteilt.Und einmal in einem Rutsch.Muss nicht nochmal sein...
Die Schikane fängt auf der Strecke Moskau - Krasnodar eigentlich erst richtig in Rostov am Don an. Ab dort ziehen sie so ziemlich an jedem DPS Posten Moskauer Kennzeichen raus....
Ohne Russischkenntnisse kommts dann immer auf die Situation an , entweder billigen sie dir den "Ausländerbonus" zu oder du brauchst halt etwas länger bis sie oder du aufgeben....
Vor allem immer ruhig und freundlich bleiben , egal auf welche DrogendurchsuchIdeen und Taschenzeigaktionen sie auch kommen :oops:
Alles selbst erlebt , klar später war es das Erlebnis schlechthin :roll: ,aber vor Ort hätte man schon platzen können.

Sylvio
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von m1009 » Montag 4. April 2011, 19:59

Ramenia hat geschrieben:
Wobei es aber auch zum Problem werden kann einen zweiten oder gar dritten Fahrer mit in den Vertrag eintragen zu lassen ,
Und angeben, das man den Oblast verlaesst. Kost u.U. ein paar Rubel extra an Versicherung.
Keiner kommt hier lebend raus.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von zimdriver » Montag 4. April 2011, 20:03

Du wirst sicher berichten, wie´s war. Und nicht erschrecken wegen der umgehängten MPi ab Einfahrt Rostover Oblast´. Und geduldig alle dummen Fragen beantworten, vielleicht sogar ein Päckchen Kaffe oder Tee oder Tütensuppe bereit halten- die Herren nehmen´s gerne an. Das war so der nervigste Bereich meiner langen Fahrt vor 2 Jahren, ab Grenze Rostover Oblast bis Verlassen Krasnodarskiy Krai.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7464
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von m1009 » Montag 4. April 2011, 23:56

bella_b33 hat geschrieben:Ja, es gibt auch lokale Autovermietungen, wo man für 20-30€ pro Tag schon Autos bekommt.
Ich hab mir das noch mal durch den Kopf gehen lassen. Den letzten Mietwagen, den ich hatte, war ein 21099.

1,5 Jahre mit 50tkm. Pflegezustand 4- . Reserveradmulde samt Reserverad ein Feuchtbiotop, Oelmessstab Staubtrocken, Ausgleichbehaelter ebenso, Thermoschalter E-Luefter kurzgeschlossen, die letzte T/O wahrscheinlich beim verlassen des Werkgelaende in Togliatti.... 8)

Kann mir gut vorstellen, das es bei anderen Vermietern, aehnlich aussieht.... ;)
Keiner kommt hier lebend raus.

bauerkiel
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 2. April 2011, 16:51
Wohnort: Nordwohlde (bei Bremen)
Kontaktdaten:

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von bauerkiel » Dienstag 5. April 2011, 00:51

Yes, genau das was ich suche: Abentuer!!! ;)

Erinnert mich na Rumäninen, da musste ich auch immer 2 Kabel verzwirbeln, wenn die Karre zu heiß wurde, damit der E-Lüfter in Gang kam....

Nee, aber Bahn/Bus/Flug wird zu unflexibel. Da kann man es knicken, landwirtschaftliche Betriebe anzusehen. Diese sind bekanntlich meistens nicht gerade im Zentrum von den Metropolen und somit auch nicht unbedingt gut mit der Metro/Bahn zu erreichen. Da lass ich lieber die Kollegen zurück nach Moskau eiern....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Auto mieten in Moskau - in Krasnodar abgeben

Beitrag von Norbert » Dienstag 5. April 2011, 07:40

Prüft unbedingt den Ölstand - bei meinem letzten Mietwagen war auch alles trocken. Habe ich nur durch Zufall nach einem Unfall bemerkt. ;)



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“