mit der simson duo nach vladiwostok

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11415
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 15. Oktober 2013, 11:00

Sibirier hat geschrieben:Ich fahre komplett ohne Spikes.... by the way....

Aber die Wiedereinreise in die RF war doch legal oder? Er hatte sich dort doch ein 2. Visum geholt.
Das hatte wohl keinen besonders langen Gültigkeits-Zeitraum
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8971
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von m1009 » Dienstag 15. Oktober 2013, 13:42

Sibirier hat geschrieben:Ich fahre komplett ohne Spikes.... by the way....

.
Wozu auch. Im MOB werden die Strassen gelaugt bis zum abwinken.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von Sibirier » Dienstag 15. Oktober 2013, 18:30

Also, wenn es hoch kommt, hatte ich letztes Jahr vielleicht 10 Tage eine weisse Schneedecke... Sonst waren vielleicht mal nur Fahrspuren, aber die reichten aus.

Naja, wollen nicht vom Thema abweichen. Moechte Kai nun mit der DUO zurueckOder fliegt er und schickt die Duo?
Zuletzt geändert von Sibirier am Mittwoch 16. Oktober 2013, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von manuchka » Mittwoch 16. Oktober 2013, 14:59

Möchte er überhaupt zurück, oder ist er jetzt in Moskau untergetaucht und sitzt die Visa-Geschichte irgendwie aus? :roll:

Ich muss sagen, so ein blauäugiges und - mit Verlaub - auch dummfreches Verhalten fällt natürlich auch auf seine "Mission" zurück. Ich als Veranstalter / Unterstützer / Unterstützter würde mich sehr ärgern, wenn unter meinem Logo jemand durch die Welt zieht, der schlecht vorbereitet ist und sich noch dazu gesetzeswidrig in anderen Ländern aufhält.
Du erntest, was du säst.

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1816
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 16. Oktober 2013, 16:36

Gibt es denn Informationen, dass Kai sich ohne gueltiges Visum in Moskau aufhaelt? Ich hoffte eigentlich, dass er, wie immer, einen Weg gefunden hat ... "Aussitzen"? - Die Visafreiheit wird ja wohl nicht so bald kommen, z.Z. geht es eher in die Gegenrichtung. Ok, man diskutiert eine Amnestie "20 Jahre Verfassung", bis dahin wird es aber schon richtig Winter, ... :)
Naja, und "Mission": Kai hat doch hier weiter oben ausdruecklich darauf aufmerksam gemacht, dass er nie in Erwaegung gezogen hat, auch den russischen HIV-Infizierten explizit beizubringen, dass man trotz Krankheit ein voll ausgefuelltes aktives Leben fuehren kann; im Putinschen Russland waere diese Mission doch geradezu lebensgefaehrlich. Wo doch da sogar schon ein harmloses oeffentliches Eintreten vor Kindern fuer die homosexuelle Lebensweise bestraft wird ... :shock:
Anstelle dessen hat Kai doch ein Kinderheim in der Moskauer Umgebung besucht und die (ganz normalen) Kinder mit seiner Person (und sicherlich auch der Duo) erfreut und sicherlich auch einen ganzen Duo-Anhaenger voll mit kleinen Geschenken aus D mitgebracht. So eine persoenliche Spende sollte man ihm schon zugutehalten; ich denke, auch seine Sponsoren, nicht nur bei Charitas, koennen da sehr zufrieden sein.
Hm, vielleicht schaut ja Kai doch mal hier ins Forum rein, und findet die Zeit, die Verwirrung hier kompetent zu zerstreuen. :)



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 16. Oktober 2013, 21:57

manuchka hat geschrieben:...Ich als Veranstalter / Unterstützer / Unterstützter würde mich sehr ärgern, wenn unter meinem Logo jemand durch die Welt zieht, der schlecht vorbereitet ist und sich noch dazu gesetzeswidrig in anderen Ländern aufhält.
... deshalb kommst du (so wie ich und die Meisten anderen in diesem Forum wohl auch) nicht in Frage für eine solche ehrenwerte Mission ...
Dumm ist nur, dass der Aussenminister bald seinen Platz räumen muss und auch von da wohl eher nicht mehr mit Reisewarnungen, Noten und Einbestellungen zu rechnen sein wird ...

Auch ich fände es recht dreist, wenn Kai in Moskau ohne gültiges Visum wäre ...
Dies führte die Mission ad absurdum ...
Rote Beinkleider und eine kecke Schiebermütze allein sind nichts Besonderes, Huckepack auf Abschleppern schon lange nicht, getunte Motoren mit einem Mopedblech auch in D nicht ganz gesetzestreu ...

... weil, am Ende, russischer Logik folgend, wir die Suppe auslöffeln werden.

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1816
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 16. Oktober 2013, 23:13

zimdriver hat geschrieben:Dumm ist nur, dass der Aussenminister bald seinen Platz räumen muss ...
Naja, ich wuesste auf Anhieb nichts, was er in seinen Amtsjahren zur Verbesserung der Beziehungen zu Russland beigetragen haette, ganz sicher nichts, was binationalen Familien geholfen haette. Nicht einmal, dass er sich mal bemueht haette, seine aggressiveren sexuellen Gesinnungsgenossen unter unseren Politikern und besonders in unseren Medien, zu bremsen, ihre antirussischen Emotionen auszuleben.
Na und seine kuerzliche penetrante Bereitschaftserklaerung, die kriminelle Frau Timoschenko mit ihrem banalen Rueckenleiden aus dem VIP-Knast nach Deutschland zu holen, duerfte auch nicht gerade unsere Beziehungen zur Ukraine verbessert haben.
Die kleinen Tricksereien von Kai sind ja wohl selbst im schlimmsten Fall eher belustigend ... Wie in einer Gaunerkomoedie?! :)

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 17. Oktober 2013, 06:35

Nikolaus hat geschrieben:... Nicht einmal, dass er sich mal bemueht haette, seine aggressiveren sexuellen Gesinnungsgenossen unter unseren Politikern und besonders in unseren Medien, zu bremsen, ihre antirussischen Emotionen auszuleben.
Na und seine kuerzliche penetrante Bereitschaftserklaerung, die kriminelle Frau Timoschenko mit ihrem banalen Rueckenleiden aus dem VIP-Knast nach Deutschland zu holen, duerfte auch nicht gerade unsere Beziehungen zur Ukraine verbessert haben.
Die kleinen Tricksereien von Kai sind ja wohl selbst im schlimmsten Fall eher belustigend ... Wie in einer Gaunerkomoedie?! :)
... eben deshalb. Vielleicht hätte Kai doch noch Verständnisgefunden ...
Zuletzt geändert von Norbert am Donnerstag 17. Oktober 2013, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung korrigiert

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von Axel Henrich » Montag 28. Oktober 2013, 12:07

Nun ist die Reise wohl zu Ende. Kai ist am Donnerstag mit der Fähre in Lübeck angelandet und sucht dort eine Werkstatt, die sein Gefaehrt vlt. wieder hin bekommt. Will wohl per eigener Achse in der Heimat aufschlagen ...

-ah-

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8971
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: mit der simson duo nach vladiwostok

Beitrag von m1009 » Montag 28. Oktober 2013, 18:40

Ich denk, er ist Moskau - Fähre auf eigener Achse ?? Und das in einer Mördergeschwindigkeit ;) ... So zumindest laut FB .... :roll:... Ich hatte irgendwie am Nachmittag Kontakt, noch in Moskau... am nächsten Tag war er schon an der über die Grenze... Wunder geschehen halt immer wieder.... :-P
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“