Lada Largus

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8711
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Lada Largus

Beitrag von m1009 » Freitag 20. Juni 2014, 03:46

Die Beinfreiheit des Largus ist bloss 145mm
bei max. Beladung.
Yeti 1.2, mein Wunschkandidat,
Wir haben 2 dieser VW Motore im Fuhrpark.... ein Krampf diese kleinen Turbomotoren..... Saeuft, sobald man ein bisschen aufs Gas drueckt, wie ein Grosser....

Ein bisschen Vorsicht bei hohen km Staenden. Der Russe kennt keine vorbeugende Wartung. Gefahren wird, bis die Karre steht, erst dann repariert. Und dann auch nur das Allernoetigste.... Entsprechend gross ist die Gefahr, von Wartungsstaus... Und abgestempelte Servicehefte gibts im Netz zu kaufen... ;)
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Lada Largus

Beitrag von zimdriver » Freitag 20. Juni 2014, 07:20

... der fabrikneue Largus scheint mir unter diesen Umständen die bessere Wahl zu sein

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11186
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Lada Largus

Beitrag von bella_b33 » Freitag 20. Juni 2014, 07:52

Ich fahr zwar aufn Yeti ab, aber mit 100tkm wäre da schon ein wenig Vorsicht geboten. Wie schon m1009 schrub, nicht Jeder wartet sein Auto....manche fahren auch nur, bis er auseinander fällt. Ich würd mir in RU nur ungern ein Auto vom Zweit- oder Drittbesitzer holen! Habs schon durch, war nicht schön...
Wenn gebraucht, dann vom Erstbesitzer mit Checkheft unter 50tkm und ausgiebiger Probefahrt/Inspektion. Unseren letzten haben wir z.B. mit 3 Jahren und 35tkm geholt, da sag ich bis heute, daß das kein Fehlkauf war.

BTW: Sowas ist doch ganz nett für den Preis, finde ich.

Auch die Opels sind keine verkehrten Autos, wir haben noch nen Astra H Sedan seit 2010 laufen, der steckt seit 4 Jahren und 45tkm die russischen Straßen vergleichsweise gut weg. Den gäbe es übrigens FAST NEU schon für 500trub und er hat auch für ein normales Auto eine relativ gute Bodenfreiheit. Landstraße 6-7 Liter, Stadt 8-10Liter, selbst mit nur Stadtfahrt, warmlaufen und extremste Kurzstrecken(beruflich, auf Baustellen usw.) kaum über 11-12.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Lada Largus

Beitrag von zimdriver » Freitag 20. Juni 2014, 09:10

... die Kollegen mit den kleinen Motoren sind nicht zufrieden, wie m1009 schon schrieb. Wenn Yeti, dann 1,8 und 4WD. Schon wegen der vereisten Bordkanten ...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8711
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Lada Largus

Beitrag von m1009 » Freitag 20. Juni 2014, 09:12

BTW: Sowas ist doch ganz nett für den Preis, finde ich.
Nette Schlaftablette...

Wir hatten vor einigen Wochen eine aehnliche Aufgabestellung. Budget zwischen 500 und 600, Bedingung war jedoch Automat und 4x4, da bei uns im Winter nur alle paar Tage der Schnee geraeumt wird.

Bei fast allen Fahrzeugen, die wir anschauten, waren die km Staende korrigiert, teilweise so offensichtlich, das selbst Laien klar wird, hier stimmt was nicht. Ehemalige Totalschaeden werden selbstverstaendlich als Unfallfrei verkauft.

Ich stimme zimdriver zu, wenn der Largus in Euer Profil passt, dann nehmt diesen.
Denken ist wie googeln, nur krasser!



Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Lada Largus

Beitrag von Jochen » Freitag 20. Juni 2014, 11:17

Wenn Family mitfährt, würde ich auf keinen Fall auf ESP und Seitenairbags verzichten, somit fällt der Russki schon mal raus!
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11186
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Lada Largus

Beitrag von bella_b33 » Freitag 20. Juni 2014, 11:30

zimdriver hat geschrieben:Wenn Yeti, dann 1,8 und 4WD. Schon wegen der vereisten Bordkanten ...
Ich fahre als Zweitwagen schon den zweiten 2WDler, man kommt auch damit ans Ziel. Ich hab über 100tkm mit den beiden Dingern geschrubbt, man kann das bei im Winter vergleichen wie mit nem Stein im Schuh beim Marathon mit zu laufen: "Es geht, aber schön isses nicht :lol:". Natürlich ist 4wd schöner und ich werde beim Nächsten auch wahrscheinlich polni privod haben, aber das stand ja hier nicht zur Wahl.
m1009 hat geschrieben:Nette Schlaftablette...
11,8 Sek auf 100....reicht zum normalen Fahren aber mehr als aus.....solltest gerade Du mit Deinen Wanderdünen am Besten wissen :lol:

BTW: Ich hätte nen Opel Astra abzugeben, top in Schuss, passt auch exakt ins Budget :)

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Lada Largus

Beitrag von zimdriver » Freitag 20. Juni 2014, 11:37

Jochen hat geschrieben:Wenn Family mitfährt, würde ich auf keinen Fall auf ESP und Seitenairbags verzichten, somit fällt der Russki schon mal raus!
... Russki ist am Lada der Herstellungsort, sonst nichts. Ein anderer "Russki", allerdings dann kein Kombi, aber mit allen gewünschten Sicherheitsraffinessen, wäre Renault Logan II in der Luxe Privilege Ausführung, quasi elitnyi VIP.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Lada Largus

Beitrag von zimdriver » Freitag 20. Juni 2014, 11:40

bella_b33 hat geschrieben:....
m1009 hat geschrieben:Nette Schlaftablette...
11,8 Sek auf 100....reicht zum normalen Fahren aber mehr als aus.....solltest gerade Du mit Deinen Wanderdünen am Besten wissen :lol:....
... du bewegst dich auf gefährlichem Eis mit deiner Bemerkung. m1009 hat beste Firmenwagen von seinem Chef bekommen. Da(ran) wird nicht gemeckert. Sonst verliert mal ein LKW eine Ladung Asphalt vor der Hoftür :twisted:

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Lada Largus

Beitrag von Jochen » Freitag 20. Juni 2014, 11:47

Meine 6,5sek langweilen mich auch schon, 240PS sind einfach zu lahm mit der Zeit! :D
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“