Die liebe Oktanzahl

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Die liebe Oktanzahl

Beitrag von m1009 » Sonntag 20. Mai 2018, 14:40

Will mich nicht ueber die hemdsärmlige Messmethode und Bedingungen auslassen...

Trotzdem, wenn statt 95 nur 87 Oktan im Tank landen, ist das eine Frechheit.

[youtube]AIbNKl86Bv8[/youtube]



Benutzeravatar
Brutus
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 21:33

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von Brutus » Sonntag 20. Mai 2018, 15:52

Würde mich nicht wundern, wenn die Flaschen auch nur 0,9 anstatt 1 Liter sind. :)

Ich würde den gleichen Test zur Spritqualität sehr gerne mal in DE sehen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von m1009 » Sonntag 20. Mai 2018, 16:27

[youtube]5twTc3cAbW8[/youtube]

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10331
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 20. Mai 2018, 20:54

Ich versuche später einmal das Video zu schauen, wenn ich Zeit habe.
Ich verfolge es aus technischem Interesse immer oft mit meinem Verbrauch. Als ich noch meinen Sauger fuhr, war es perfekt zu sehen. 95er getankt, Landstraßenverbrauch 6.0 bis 6.3L/100km.....wenn ich nach dem Tanken plötzlich auf 6.7 - 6.9L war, wusste ich, daß man mir wieder was Minderwertiges angedreht hat(war übrigens Rosneft kurz vor der M4 Don, südlich von Voronesh, vor 6 Jahren ;)).
Seit 2014 fahre ich nen Aufgeladenen....der will eh am liebsten hochoktanig und bekommt auch sofern möglich 100, 98er oder im Notfall eben 95er...fertig.

Was mache ich? Ich tanke bei großen Marken...Lukoil, TNK, Tatneft, Bashneft, Gaspromneft und natürlich auch Rosneft, Plüs. Alles Andere an Tankstellen lasse ich links(oder rechts ;)) liegen, es sei denn, es handelt sich um einen Notfall.

BTW: Spritpreise: Ich hab hier in Syktyvkar normalen Diesel bei Lukoil geholt vorgestern früh: der kam 44,5rub/L, 100Oktan kam 49rub/L....haben die die Preise generell in den letzten Tagen angezogen?

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von m1009 » Sonntag 20. Mai 2018, 20:57

haben die die Preise generell in den letzten Tagen angezogen?
Die naechsten Raffinerien von Dir aus.... Perm, Yaroslavl, Kstovo. Durch die Entfernung schon mal teurer. 100 Oktan wird/wurde (Stand 2017) nur in Wolgograd gebraut. Noch weiter von Dir....

Ausserdem ist in den letzten 10 Tagen der Spritpreis um 1,5 bis 2 Rubel gestiegen.

Krim Bruecke war teuer. Lena will ueberquert und die Bruecke nach Sachalin will auch bezahlt werden.

PS... "Echter" Westsprit, 100 Oktan, gibts an 2 Tankstellen in NN.... 99 Rub/liter....



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10331
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 20. Mai 2018, 21:03

Ja, die Orange Tanke unten an der Südstraße vom Mega richtung dem Südkreisel NN, an der T-Kreuzung. Das das Zeug überhaupt jemand tankt, für den Preis.
m1009 hat geschrieben:Ausserdem ist in den letzten 10 Tagen der Spritpreis um 1,5 bis 2 Rubel gestiegen.
Ja, genau, ich meine, daß man irgendwann den Spritpreis anziehen wollte....dann is das also jetzt passiert. Als ich Sonntag morgen, vor einer Woche in Saransk abfuhr, hab ich 100er für 46,5rub getankt, erinner ich mich. Unterwegs wars etwas teurer, glaube 48rub, an der Trasse bei Tsheboksary, aber man hat mit hochoktanigen Sprit unterwegs eh keine Wahl, da man meist gar keinen findet. Nun gut nun, rechts is Gas!
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10331
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 20. Mai 2018, 21:36

Grad nochmal geschaut(kann man ja bei Yandex Maps prima):
Bei uns daheim Spritpreise unverändert in den letzten paar Tagen:
46,35 fürs 100er, 43,39 für Superdiesel, Normaler Diesel 41,0 bis 43,9, je nach Tanke....aber das war vor ein paar Wochen noch billiger, die Erhöhung ist bei uns auch schon durch...nur hier in Komi kostet es wohl aufgrund der Lage nochmals mehr...wobei egal ob Usinsk oder hier unten in Syktyvkar -> Preis ist gleich beschissen.

Ich hab diese Spritpreisfunktion bei Yandex Maps erst neulich herausgefunden, super Sache.

Was ist eigentlich bei den Videos der Subtext? Ich hab im Moment keine Zeit für 30min Sprit-gequassel :D
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von m1009 » Sonntag 20. Mai 2018, 21:44

Die letzten 5 Minuten reichen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von m1009 » Sonntag 20. Mai 2018, 22:03

Ausserdem ist in den letzten 10 Tagen der Spritpreis um 1,5 bis 2 Rubel gestiegen.
5 Rubel.... Laut Nachrichten...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7371
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Die liebe Oktanzahl

Beitrag von m1009 » Montag 21. Mai 2018, 09:43

Normaler Diesel 41,0
Euro5 42,69 bei Lukoil.... M7 Richtung Kazan.



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“