Infos zu Karelien und Kola

Karelien, Kolahalbinsel und ...
Schwabe12345

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Schwabe12345 » Montag 7. Dezember 2009, 00:49

Hallo und danke für die Antworten.

Ich gebe dir recht, zimdriver, ich stelle mir das auch relativ schwer vor nach Nikel und Co. KG "einfach so" zu fahren.
Genau aus diesem Grund frage ich ja euch um Rat, z. B. Norbert war ja schon in Nikel.
@ Norbert: wie bist du nach Nikel gekommen? Bist du mit dem PKW gefahren?

@ Schwabe: Ich denke ich werde sobald ich mal Urlaub habe bei der Uni Stuttgart anrufen.

Fährt von euch jemand im nächsten Jahr in den hohen Norden?

Beste Grüße aus BaWü und Danke



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10374
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von bella_b33 » Montag 7. Dezember 2009, 06:29

Norbert hat geschrieben:Also Nikel ist kein Problem, da fahren vier oder fünf Busse pro Tag hin, von Murmansk. Allerdings wurde ich 2003 im Busbahnhof gebeten, bitte vorher telefonisch beim FSB Bescheid zu geben, damit es am Kontrollposten auf halber Strecke keine Probleme gäbe.

Wir haben brav angerufen, wurden gefragt, was wir da wollen ("Mineralienmuseum anschauen") und dennoch musste der Bus dann am Kontrollposten einige Zeit wegen uns warten.

Die Stadt selbst ist aber ein eigenartiges Kaff, als wir aus dem Bus stiegen...
;) hier nochmal ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Norbert » Montag 7. Dezember 2009, 08:34

Danke Silvio! Schwabe12345, lies mal bitte meine Antworten durch. ;)

Benutzeravatar
Schwabe
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 213
Registriert: Sonntag 13. September 2009, 22:46
Wohnort: Schwabenland

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Schwabe » Dienstag 8. Dezember 2009, 00:25

Norbert hat geschrieben:Danke Silvio! Schwabe, lies mal bitte meine Antworten durch. ;)
Meinst du mich? :D --Verwirrung-- :lol:

@ Schwabe Nomer 2: Geh eher zur Landesbibliothek am Charlottenplatz, da brauchst du kein Student zu sein, um dir Literatur zu besorgen. Ich empfehle auch vorab die Onlinerecherche:

http://www.wlb-stuttgart.de/literatursuche/kataloge/

Viele Grüße

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Norbert » Dienstag 8. Dezember 2009, 11:51

Nee, Schwabe-ohne-Nummern. Ich habe es oben korrigiert.



Schwabe12345

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Schwabe12345 » Dienstag 8. Dezember 2009, 22:44

Hallo,

ich lese mir die Antworten von euch sorgfältig durch.
Mich hat nur die Antwort vo nzimdriver etwas verwirrt.
Irgendwie dachte ich mir aufgrund der Antwort, es ist vielleicht (mittlerweile) nicht mehr so einfach dort hin zu kommen.

Wie oft seid ihr in der Gegend?
Regelmäßig oder einmalig?

Grüße und Danke

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 9. Dezember 2009, 20:43

Im neuen Allradler, Nr.1/10, http://www.allradler.com/ ist eine Reise nach Murmansk beschrieben.
Ich bin nicht häufig da. Der Ansatz, verrottete Industrieanlagen und aktive Unternehmen als Ziel fürs private Abenteuer anzupeilen, halte ich nicht nur für Russland vermessen. Aber mach es, ich freue mich auf den Bericht.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Norbert » Donnerstag 10. Dezember 2009, 09:53

Schwabe12345 hat geschrieben:Irgendwie dachte ich mir aufgrund der Antwort, es ist vielleicht (mittlerweile) nicht mehr so einfach dort hin zu kommen.
Die Sperrgebiete haben sich nicht geändert seit 2003. (Die genaue Liste der Sperrgebiete findet man über die Suchfunktion.)

Schwabe12345

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Schwabe12345 » Donnerstag 10. Dezember 2009, 23:26

Hallo,

ich glaube ich muss hier meine Gründe für die geplante Reise nach Russland etwas näher erläutern ;-)

Ich bin nicht nur auf der Suche nach alten Industrieanlagen und aktiven Unternehmen. Eigentlich soll das eher Nebensache sein. Allerdings sind exotische Orte noch weniger beschrieben als das ohnehin schon karg erklärte Kola.

Wie bereits in einem vorherigen Beitrag geschrieben, will ich meine Route in St. Petersburg beginnen und mit dem Zug nach Petrosavodsk fahren. Ziele hier sind der Onega See und die Stadt an sich. Wie gesagt, für weitere Sehenswürdigkeiten bin ich offen ;)

Danach gehts nach Belomorsk. Dort würde mich der Kanal interessieren. Auch hier bin ich für Tipps dankbar.

Anschließend über Kandalaschka nach Apatity und nach Murmansk.

So, und nun zu den "sonderbaren" Zielen meiner geplanen Reise: Ich dachte mir, wenn ich schon in der "Gegend" bin schaue ich mir doch nach Möglichkeit Orte an wie z. B. die großen Umweltverschmutzer in Nikel und soweit das geht, den Ubootfriedhof in Murmansk.

Da es im Reisebüro nicht sehr viel Informationen zu dem Ort der Welt gibt, wende ich mich an euch. Ich bin euch auch sehr dankbar für eure Tipps und Antworten! (Ich hoffe natürlich, dass noch ein paar folgen werden;))


Ich finde es zudem nicht außergewöhnlich, aktive Industriebetriebe zu besichtigen. Ich habe abgesehen von vielen deutschen Industrieunternehmen (Blom & Voss, Rheinstahl, Saltzgitter, Krupp, BASF, ...)auch einige Unternehmen im Ausland besichtigt (Frankreich, China und Indien)
Vielleicht habe ich auch berufsbedingt einen kleinen Hang zur Industrie :)

Also nochmals vielen Dank für eure bsiherigen Unterstützungen!
Danke und Gruß

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11479
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Infos zu Karelien und Kola

Beitrag von Norbert » Freitag 11. Dezember 2009, 07:43

Schwabe12345 hat geschrieben:... soweit das geht, den Ubootfriedhof in Murmansk.
Geht nicht. Die U-Boot-Flotte liegt nördlich von Murmansk in einem Sperrgebiet. Ich habe es versucht, da reinzukommen ("Wir sind Studenten und wollen das Museum im Hafen anschauen") - aber eine entsprechende Genehmigung muss man lange vorher irgendwo (FSB?) beantragen.

Im zivilen Hafen von Murmansk gibt es eine Fähre auf die andere Seite der Bucht, diese fährt - wenn ich mich recht entsinne - etwa 45 Minuten lang die Küste entlang. Auf diese Fähre hat man uns gelassen, mit dem Hinweis, nicht allzu auffällig zu fotografieren. Die Atom-Eisbrecher haben wir gesehen, aber natürlich nicht die U-Boote.



Antworten

Zurück zu „Der hohe Norden“