Strassen in Nordkarelien und Kola

Karelien, Kolahalbinsel und ...
Antworten
Ingrid
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 98
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:13
Wohnort: Kettwig

Strassen in Nordkarelien und Kola

Beitrag von Ingrid » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:10

:D Hallo,
indem ich mich bei Euch ganz herzlich über die Antworten an anderer Stelle - unseren Trip in russ. Karelien und die Kola Halbinsel betreffend - bedanken möchte, bewegt mich noch eine andere Frage für meine Reiseplanung für 2011. Meine Karte "Russland West 1:2 000 000" ist relativ gut überschaubar. Ich habe darin 1. eine Strasse entdeckt mit einem M ( M18 ) und 2. weitere Strassen mit einem P ( Beispiel: P11, P10, u.s.w. ) , 3. weitere Strassen tragen keine Beschriftung und sind gelb oder weiß gekennzeichnet. Dann gibt es noch Strassen mit einem A ( A 136 und A 137 und A 135 ) Kann ich Im Netz etwas darüber finden?
Kennt Jemand unter Euch die Strecke nach Lovorezo oder nach Umba, abzweigend von der M18 ?
Könnt Ihr mir bitte erklären, wie man daraus die Beschaffenheit der Strassen erkennen kann und bis zu welcher Kennzeichnung noch mit einem ausgebauten Mercedes Sprinter mit EPS fahrbar ist.
Außerdem wäre es für uns wichtig zu erfahren, wie hoch die Tunnels unter den Zugstrecken sind, ob man da noch mit einer Höhe von 3, 80 m drunter her kommt, denn unser Campingbus hat ein Hochdach und wir möchten bei dieser Reise unseren "Canadier" oben drauf packen.

Entschuldigt bitte, aber wir sind wirklich sehr unerfahren, was das Reisen nach Russland betrifft, möchten aber sehr gerne dieses interessante Land besonders im Norden gerne näher kennen lernen und würden uns freuen, wenn Ihr uns dabei helfen könntet.

:D Vielen Dank und beste Grüße

Ingrid



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8708
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Strassen in Nordkarelien und Kola

Beitrag von m1009 » Freitag 8. Oktober 2010, 09:44

Gelb/Orange/Rosa = Asphalt
Hellgelb oder Weiss = Unbefestigt

M = foederale Fernstrasse
A = Fernstrasse
P = regionale Strasse


M, A und P koennen befestigt oder unbefestigt sein, wobei ich im europaeischen Teil Russlands keine unbefestigten M - Strassen kenne. Schau mal in das Album von diesem "M1009", "Strassen in Russland", da bekommt man einen kleinen Einblick.

Beladener Sprinter (4x2 nehme ich an?) kann nach Regenfaellen schon grenzwertig bis unfahrbar werden auf unbefestigten (P - Strasse) Pisten. Traktionsreifen (gibts auch in der gaengigen Sprinter 225/70R15 Groesse) sollten helfen. Bergegurt nicht vergessen.

Die Strecke nach Umba ist befestigt.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Ingrid
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 98
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:13
Wohnort: Kettwig

Re: Strassen in Nordkarelien und Kola

Beitrag von Ingrid » Sonntag 10. Oktober 2010, 14:59

:D Vielen Dank, m1009,
Du hast mir schon sehr geholfen mit Deinen Angaben :D Leider ist es mir noch nicht gelungen, Dein Album zu finden. Wo muß ich suchen?
Herzlichen Dank und einen schönen Sonntag.
Mit besten Grüßen
Ingrid

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Strassen in Nordkarelien und Kola

Beitrag von Axel Henrich » Sonntag 10. Oktober 2010, 17:54

Ingrid hat geschrieben::D Vielen Dank, m1009, Leider ist es mir noch nicht gelungen, Dein Album zu finden. Wo muß ich suchen?
In der Forumuebersicht unter Galerie der Russlandfotografen: http://forum.aktuell.ru/foto/v/russland ... fen/m1009/

-ah-

Ingrid
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 98
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:13
Wohnort: Kettwig

Re: Strassen in Nordkarelien und Kola

Beitrag von Ingrid » Sonntag 10. Oktober 2010, 18:30

Dankeschön! :D



Antworten

Zurück zu „Der hohe Norden“