Sanktionen und Reiseverkehr

Karelien, Kolahalbinsel und ...
Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von Jenenser » Freitag 27. März 2015, 12:47

Wladimir30 hat geschrieben:
zimdriver hat geschrieben:... sagte ich doch, Wisent- Jeans, alternativ die Woolworth- Hausmarke, und Kaugummis als Tauschobjekte, Bohnenkaffee zum Verschenken ...
Ich hatte damals auch all diese Sachen im Gepäck, wenn ich Freunde besucht habe. Besonders witzig war, wenn im Schrank im Wohnzimmer leere Marlboro-Schachteln stolz drapiert waren.
"Kost the Ost - Test the West" - Come to Marlboro Country! Man war das alles schön bunt!
Damals wars!

Russisch Brot scheint keiner heute in Russland zu kennen.
Wir hatten das mal mit in Kaliningrad und bei unseren Freunden und Bekannten am Ural.
Der Spaß ist garantiert! :D
Bild



Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von klaupe » Freitag 27. März 2015, 13:23

Jenenser hat geschrieben:Russisch Brot scheint keiner heute in Russland zu kennen.
Wir hatten das mal mit in Kaliningrad und bei unseren Freunden und Bekannten am Ural.
Der Spaß ist garantiert! :D
Bild
Ич вермиссе еинфач дас кыриллисче Алпхабет дабеи
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Ingrid
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 83
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:13
Wohnort: Kettwig

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von Ingrid » Freitag 27. März 2015, 14:04

Guten Morgen, :D
also k e i n e Nudeln und k e i n "Russisches Brot" - oder was? Ich dachte kleine Kinder hätten da vielleicht Spaß dran, wenn ich da an meine Enkel denke, wenn russische Freunde ihnen Schokolade oder ähnliches mit Kyrillischen Buchstaben aus Russland mitbrächten, würden sie sich freuen. :oops:

Was bringt Ihr denn Euren russischen Freunden mit? Da ich Grafik Designerin bin, habe ich bisher neben typisch deutschen "Leckerchen" etwas selbst Entworfenes und Nützliches für den Gebrauch in den dafür hier eingerichteten Läden bedrucken lassen. Das hatte dann einen persönlicheren "touch".
Den Kindern hatte ich Bastelutensilien und Schokolade mitgenommenl Das schien allen soweit schon gefallen zu haben! :D

Aber es würde mich doch sehr interessieren, mit welchen Geschenken oder Mitbringseln Ihr bei Euren russischen Freunden Freude bereitet.
Lasst mich hören, das wäre nett! :D

Besten Dank und viele Grüße

Ingrid :D

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von Jenenser » Freitag 27. März 2015, 14:37

klaupe hat geschrieben:
Jenenser hat geschrieben:Russisch Brot scheint keiner heute in Russland zu kennen.
Wir hatten das mal mit in Kaliningrad und bei unseren Freunden und Bekannten am Ural.
Der Spaß ist garantiert! :D
Bild
Ич вермиссе еинфач дас кыриллисче Алпхабет дабеи
Da sind Buchstaben in der Tüte, die gibt es auch im Kyrillischen. Und keine Sorge, ein „Ü“ ist nicht dabei... ;)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11257
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von Norbert » Freitag 27. März 2015, 15:10

Russisch-Brot kommt noch immer gut an - schon allein weil "Russisch" drauf steht. Buchstabensuppe nur, wenn sie nicht zu viele E's enthält.



Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von klaupe » Freitag 27. März 2015, 15:16

Ingrid hat geschrieben:... also k e i n e Nudeln und k e i n "Russisches Brot" - oder was?
Wer weit über dem Horizont schwebt, hat vielleicht schon die eigene Kindheit vergessen und kein Gefühl für so einen "Blödsinn". Die Abgehobenen werden es hier schon bald durch hämische Kritik und Protest reklamieren. Das sind aber auch Leute, die ich NIE besuchen würde -- also drauf gepfiffen!
Ich dachte kleine Kinder hätten da vielleicht Spaß dran, wenn ich da an meine Enkel denke, wenn russische Freunde ihnen Schokolade oder ähnliches mit Kyrillischen Buchstaben aus Russland mitbrächten, würden sie sich freuen. :oops:
das möchte ich aber auch meinen und manchmal können sogar Erwachsene ziemlich kindlich sein.
Was bringt Ihr denn Euren russischen Freunden mit?
Damit beschäftigt sich vornehmlich meine Frau (immer noch Russin) und ich meckere, was sie vor den Reisen alles an "Unfug" zusammen sammelt.

Da sie auf der Reise viele Freunde und Familie besucht, jeweils mit Anhang, ist ein Koffer berstend voll mit vielen Kleinigkeiten, denn es ist nun mal üblich, dass man nicht mit leeren Händen kommt. Damit wird das Reisebudget und die Transportkapazität schon heftig strapaziert.

In der Regel sind es Dinge, die man in Russland nicht in jedem Supermarkt findet, überhaupt nicht oder nicht zu dieser Qualität oder dort einfach zu teuer sind.

Sehr beliebt sind auch "Wanderpokale" (meine Definition), die dort mit Freude und Dankbarkeit angenommen werden, in den Schrank wandern und bei nächster Gelegenheit den Besitzer wechseln (kein Besuch ohne Mitbringsel!) So kann man unbewusst die Verbreitung der Freude potenzieren. Selbst Nichtraucher kann man mit diesem Hintergrund mit Wessi-Zigaretten beglücken; die werden schon irgendwie einen Abnehmer finden.

Billiger Plunder aus dem Groschenmarkt sollte es nicht sein und China liefert auch jede Menge Tand direkt nach Russland.
Aber wenn bei den großen Supermarktketten Sonderangebote kommen, findet sie garantiert etwas, das dann mit auf Reisen geht.

Manchmal sind es wirklich Kuriositäten, wie ordentliche Gartenhandschuhe, ein Eieranpiekser, Silikon-Kuchenschaber, kleine Werkzeugsets für die männlichen Bastler, eine exotische Marmelade, bunte Sticker, Hundeleckerli usw. Es gibt nichts, was es nicht gibt, wenn es nicht zu schwer ist und nicht so liederig, dass man sich damit eher blamiert.

Wichtig für meine Frau ist immer, dass sie genug Geschenkpapier, Bänder und Dekos dabei hat, denn JEDES Geschenk wird vor dem Besuch ordentlich verpackt. Das wertet mindestens 100 % auf!

Sehr beliebt (bei den Damen) sind auch Einkaufstaschen, selbst Plastikbeutel mit dem Aufdruck namhafter Unternehmen (z.B. KaDeWe, Tschibo, Leiser , Media-Markt ...) Die werden bis zum Totalzerfall strapaziert, denn da kann man täglich mit angeben. Auch Werbe-T-Shirts, Base-Caps, sonstige Werbeartikel aller Art bis zum Kuli sind begehrt, wenn damit der Draht zur großen, weiten (möglichst westlichen) Welt demonstriert werden kann. Der Werbeaufdruck sollte aber nicht zu dezent sein, sonst macht es keinen Spaß.
Zuletzt geändert von klaupe am Freitag 27. März 2015, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von klaupe » Freitag 27. März 2015, 15:22

Norbert hat geschrieben:Buchstabensuppe nur, wenn sie nicht zu viele E's enthält.
Sind die giftig?
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3604
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 27. März 2015, 15:25

Was Du mitnehmen solltest oder könntest hängt viel davon ab, zu wem Du fährst: neue/alte Bekannte, Freunde, das erst Mal oder zum wiederholten Male, materieller und sozialer Status Deiner Gastgeber.

Ich bringe meist was zum Naschen mit. Echte Lindtschokolade z.B. oder was Vergleichbares. Das hat den Vorteil, dass man das dann zusammen mit den Leuten verzehrt, und gesellig am Tisch zu sitzen bei einer Tasse Tee und dabei was Leckeres Knabbern machen die Russen, die ich kenne, ausnahmslos alle unheimlich gern.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7763
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von Dietrich » Freitag 27. März 2015, 16:08

klaupe hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Buchstabensuppe nur, wenn sie nicht zu viele E's enthält.
Sind die giftig?
Die Hälfte davon sind ja eigenlich Ё, nur findet man die Pünktchen meist in der Packung und erst recht in der Suppe nicht wieder....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7031
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Sanktionen und Reiseverkehr

Beitrag von m1009 » Freitag 27. März 2015, 18:35

also k e i n e Nudeln und k e i n "Russisches Brot" - oder was?
Nee, Quatsch,... Mitnehmen.... Nur pack Dir nicht das Wohnklo mit Buchstaben-Suppen voll.... ;)

Buchstabenssuppe gibt es inzwischen sogar hier...)))...

Mit den Russisch Brot find ich coole Idee....
Zuletzt geändert von m1009 am Freitag 27. März 2015, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.



Antworten

Zurück zu „Der hohe Norden“