Eine alte deutsche Stadt?

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7783
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Eine alte deutsche Stadt?

Beitrag von Dietrich » Dienstag 14. August 2018, 17:17

berlinsky hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 16:12
Von einer "Germanisierung" allerdings, [...], habe ich nirgends etwas bemerkt.
Du meinst also, es sei noch zu früh, um die grünen Männchen aus Berlin loszuschicken, um einen Volksentscheid à la Krim zu inszenieren?

Spaß beseite.... danke für deine Interessanten Beobachtungen und Einschätzungen.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7147
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Eine alte deutsche Stadt?

Beitrag von m1009 » Dienstag 14. August 2018, 18:02

Dietrich hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 17:17
um die grünen Männchen aus Berlin loszuschicken,
Die sind doch schon laengst da....

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3671
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Eine alte deutsche Stadt?

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 14. August 2018, 18:56

Vielen Dank berlinsky. Sehr einfühlend und anschaulich, dabei verständlich geschrieben.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Eine alte deutsche Stadt?

Beitrag von Packerowski » Mittwoch 15. August 2018, 01:59

Norbert hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 16:17
Jetzt stehe ich etwas auf dem Schlauch. Wer möchte der Bevölkerung so etwas tröpfenweise klarmachen und wozu?
Und wer möchte den Status-Quo in welche Richtung verändern?
Wahrscheinlich ist die Truppe der "Baltischen Republikanischen Partei" gemeint. Wer mehr über diese Leute wissen will, kann ihren Blog yandexen/googlen. Da gibt es tolle Videos mit Prophezeiungen darüber, dass die Deutschen in naher Zukunft nach einem unvermeidbaren russisch-chinesischen Krieg in Russland für Ordnung sorgen werden, einen Aufruf an die Machthaber in Kiew, die Ukraine solle doch Kaliningrad bitte in Königsberg umbenennen und einen Online-Shop mit Ostpreußen-T-Shirts. Scheint eine super-seriöse Bewegung zu sein.

Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“