Plakat zur Fußball WM 2018

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
Antworten
Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 747
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Jenenser » Donnerstag 24. Juli 2014, 10:26

Bei Spiegel Online, gemäß Wikipedia: die reichweitenstärkste deutschsprachige Nachrichten-Website, werden führende deutsche Politiker zitiert, die über den Entzug der Ausrichtung der Fußball WM in Russland bereits 4 Jahre vor deren planmäßige Beginn offen diskutieren.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 82426.html

Das Nachrichtenportal Kaliningrad.ru berichtet fast gleichzeitig, dass die FIFA, die allein für die Organisation der Fußball WM verantwortlich ist, ein Kaliningrad-Plakat, dass die russische Stadt als Ausrichterstadt der WM 2018 zeigt, bestätigte. Uwe Niemeier hat auf seinem Informationsportal den russischsprachigen Artikel zum „Aquamen“, einem „Wassermann“, übersetzt und veröffentlicht.

http://kaliningrad-domizil.ru/portal/in ... haft-2018/



Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Jochen » Donnerstag 24. Juli 2014, 11:18

Spiegel.de war vor 15 Jahren einmal DIE Online-Referenz, blitzaktuell und sachlich. Heute ist es nur noch manipulativer Mainstream. Aber die Leserkommentare sind immer wieder erheiternd! :lol:
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 24. Juli 2014, 11:51

Zum Thema Kaliningrad hat da wohl auch Moskau (in Kommunikation mit der FIFA) noch ein Wörtchen mitzureden, ob da Spiele stattfinden oder nicht. Plakat hin oder her.
Am 16. Juli hat Fifa-Präsident Joseph Blatter erstmals offiziell erklärt, dass die Anzahl der WM-Stadien in Russland von zwölf auf zehn reduziert werden könnte. Unmittelbar vor dieser Erklärung hatte sich Blatter mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen. Die Möglichkeit der Reduzierung werde bereits von der russischen Regierung geprüft, berichtet die russische Zeitung „Kommersant“ unter Berufung auf „gut informierte“ Quellen. [....]
Laut Angaben der Zeitung „Kommersant“ könnten am ehesten die Stadien in Kaliningrad, Wolgograd oder Jekaterinburg aus dem WM-Spielplan genommen werden. Die Bauherren in Kaliningrad und Jekaterinburg haben den vorgegeben Etat gesprengt, in Wolgograd fehlt es noch immer an nötiger Infrastruktur hinsichtlich Transport und Gastronomie.
http://de.rbth.com/sport/2014/07/18/fif ... 30363.html

Und zu dem (ganz anderen) Thema, Russland die WM ganz wegzunehmen hat Herr Blome von SPON glaube ich, das Wichtigste gut zusammengefasst:
Wie oft kann man Russland eigentlich die Fußball-WM wegnehmen? Mehr als einmal logischerweise nicht. Das hindert deutsche Politiker freilich nicht daran, es bei jeder zweiten Gelegenheit zu fordern. Dieses Mal, weil Präsident Wladimir Putin wenig Anstalten macht, an der Aufklärung des Flugzeug-Abschusses über der Ostukraine mitzuwirken.
Was für eine Nebelkerze.
In vier Jahren soll die WM in Russland stattfinden. Das liegt so weit in der Zukunft, dass es die Drohung mit einer Verlegung jetzt kaum Druck entfalten kann. Noch dazu hätte die Bundesregierung darüber ja nicht allein zu befinden, selbst wenn sie wollte. Das wissen natürlich jene, die jetzt trotzdem mit all ihrem Gratismut fordern: Nehmt Russland die Weltmeisterschaft weg!
Am Eigentlichen zielen diese Helden in kurzen Hosen elegant vorbei. Die EU-Staaten tun sich schwer, harte Wirtschaftssanktionen zu beschließen. Fast jedes Mitgliedsland hat bei den Sanktionen sein eigenes Tabu. Bei den Franzosen sind es lukrative Waffenexporte, bei den Briten ist es der anziehungskräftige Finanzplatz London und bei den Deutschen sind es etliche Milliarden Euro, die hiesige Konzerne in Russland investiert haben. Das politisch unter einen Hut zu bringen, ist nicht einfach. Aber wenigstens sollte man sich nicht lächerlich machen. Das tut indes, wer sich in Symbolik ergeht nach dem Motto: Hauptsache gut gebrüllt und keine Kosten.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/kommen ... 82588.html
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 747
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Jenenser » Donnerstag 24. Juli 2014, 12:37

Dietrich hat geschrieben:Zum Thema Kaliningrad hat da wohl auch Moskau (in Kommunikation mit der FIFA) noch ein Wörtchen mitzureden, ob da Spiele stattfinden oder nicht. Plakat hin oder her.
...
Laut Angaben der Zeitung „Kommersant“ könnten am ehesten die Stadien in Kaliningrad, Wolgograd oder Jekaterinburg aus dem WM-Spielplan genommen werden.
Den Artikel im Kommersant habe ich mal gesucht und eben kurz durchgelesen:
http://www.kommersant.ru/doc/2526212
Kaliningrad scheint wirklich gemäß Artikel ein Wackelkandidat zu sein.

Endgültige Entscheidungen sind jedoch noch nicht gefallen. Und so stimmt die Präsentation des Plakates für Kaliningrad, gleichzeitig bestätigt durch die FIFA, etwas optimistisch.
Dietrich hat geschrieben: Und zu dem (ganz anderen) Thema, Russland die WM ganz wegzunehmen
Das „andere Thema“ gehört wohl ins Politische Forum?! Und trotzdem wollte ich irgendwie einen Zusammenhang finden. Frei nach dem Motto: der Organisator der Fußball-Weltmeisterschaft bereitet sich bereits aktiv auf die kommende WM, und zwar in Russland, vor und sei es nur in der Form einer Bestätigung eines Plakates für das russische Kaliningrad, während gleichzeitig deutsche Politiker in vielbeachteten Medien die Werbetrommel für einen Boykott der WM in Russland rühren...

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3145
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Saboteur » Donnerstag 24. Juli 2014, 18:01

wieso steht da bei Uwe "Königsberg Stadium"? meinten die Stadion?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von harald63 » Donnerstag 24. Juli 2014, 20:59

Saboteur hat geschrieben:wieso steht da bei Uwe "Königsberg Stadium"? meinten die Stadion?
Ist halt wohl Englisch gemeint.

"Willkommen in der 'Immanuel-Kant-Arena'!" :lol:

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Jochen » Donnerstag 24. Juli 2014, 21:27

In Königsberg wird das Goal intellektuell zabivat'!!! :lol:
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .

Benutzeravatar
Romy80
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 32
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 15:52
Wohnort: München

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von Romy80 » Donnerstag 31. Juli 2014, 16:49

harald63 hat geschrieben:
Saboteur hat geschrieben:wieso steht da bei Uwe "Königsberg Stadium"? meinten die Stadion?
Ist halt wohl Englisch gemeint.

"Willkommen in der 'Immanuel-Kant-Arena'!" :lol:
hehe ;-)
Reisen bildet!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von m1009 » Samstag 2. August 2014, 10:23

Geruechten zu Folge, sollte N.N., auch der "WM-Status" aberkannt werden. Seit etwa einer Woche ist nun zumindest ein Spuehlbagger, am geplanten Standort der Arena, zu Werke ....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11455
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Plakat zur Fußball WM 2018

Beitrag von bella_b33 » Samstag 2. August 2014, 12:47

m1009 hat geschrieben:Geruechten zu Folge, sollte N.N., auch der "WM-Status" aberkannt werden.
Interessant, was aus Saransk wird. Die Aussagen, die ich hier lokal höre ist, daß sich nichts geändert hat und die geplanten WM Spiele auch hier stattfinden.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“