72 Stunden Visum ab Grenze

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 559
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von tl1000r » Sonntag 7. September 2014, 04:57

Hallo,

hat das eigentlich jemand schon mal getestet:
Die Bürger der EU-Länder, sowie von Großbritannien und Japan haben die Möglichkeit, die Stadt Kaliningrad und das Kaliningrader Gebiet als Touristen zu besuchen, ohne ein Visum vor der Reise zu beantragen. Ein Visum kann gleich bei der Einreise in Bagrationowsk, Mamonowo und Chrabrowo beantragt werden.
Quelle: Botschaft Berlin

Mfg.



Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1285
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von werner » Sonntag 7. September 2014, 17:05

Soll das Visum dann auch 60 bis 80 Euro kosten ?
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Benutzeravatar
Dima
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 04:22
Wohnort: Detmold (D) / Asow (RUS)

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von Dima » Sonntag 4. Januar 2015, 05:21

Dieses Projekt wurde von russischer Seite mit Wirkung vom 1. Januar 2015 gestoppt. Alle Reisenden aus der EU benötigen nun, wie immer, ein vorher beantragtes, gültiges Einreisevisum für die Russische Föderation.

Der "kleine Grenzverkehr" mit Polen wird jedoch auch in diesem Jahr beibehalten.

tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 559
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von tl1000r » Sonntag 4. Januar 2015, 06:03

Hallo,

Uwe Niemeier hatte mich damals dazu angeschrieben. Lies dir mal seinen Block zu dem Thema durch:

--> Kaliningrad Domizil

Insbesondere die beiden Ergänzungen. Da sicherlich keiner von den Lesern und Schreibern in diesem Zeitraum das ausprobiert hat, kann niemand wirklich berichten, ob es wirklich diese Visaerleichterung zwischen 17.09.14 und 01.01.15 gab.

Mfg.

Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 518
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von Glider » Samstag 10. Januar 2015, 22:35

Waere in diesen Zeiten doch zu schoen gewesen, wenn es mal einfacher wuerde.



Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von klaupe » Montag 23. Februar 2015, 19:26

Dima hat geschrieben:Dieses Projekt wurde von russischer Seite mit Wirkung vom 1. Januar 2015 gestoppt.
Irgendwie gehen da die Informationen auseinander.

Bei der Russischen Botschaft ist die Information noch eingetragen, mit dem Hinweis auf einen Link zu Representation of the Ministry of Foreign Affairs of the Russian Federation in Kaliningrad
Der englische Text ist etwas missverständlich/zweideutig, denn einerseits ist von Visaerteilung direkt an der Grenze die Rede ("and obtain short-term visa when crossing the border of the Region"), andererseits verweist man auf ein paar Agenturen, über die man das Kurzzeitvisum beantragen muss ("To obtain the visa, it is necessary to provide one of the above mentioned companies with the following data no later than 72 hours prior to arrival in the Kaliningrad Region: ...").

Wie es nun in der Praxis wirklich funktioniert, kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht hat jemand damit Erfahrung, da ich im Frühjahr auf dem Weg nach Lettland mal in Kaliningrad vorbeischauen will.

Weiterhin bliebe die Frage offen, ob das auch im Transit funktioniert oder ob wieder über den Einreisegrenzpunkt ausgereist werden muss.
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8974
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von m1009 » Montag 23. Februar 2015, 22:13

Glider hat geschrieben:Waere in diesen Zeiten doch zu schoen gewesen, wenn es mal einfacher wuerde.
Ich war vor 2 Wochen in Polen. Mir wurde berichtet, das einzig der Kleine Grenzverkehr, fuer Anwohner, moeglich ist.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von domizil » Montag 23. Februar 2015, 22:32

Das russische Außenministerium hat die Frist für die Ausreichung eines Visums direkt an der Grenze bis 31.12.2015 verlängert.

Es funktioniert aber nicht so, wie sich "Otto Normalverbraucher" dies vorstellt. Es ist kompliziert, umständlich, zeitaufwendig und teuer.

In Kaliningrad gibt es drei oder vier, im russischen Außenministerium akkreditierte Tourismusfirmen, die dieses Visum beantragen dürfen. Der Einreisende muss den Grenzübergang, den er nutzen will angeben (es sind nur drei Grenzübergänge hierfür zugelassen: Mamonowa, Airport und Baltisk). Er muss das genaue Datum und die Uhrzeit der Ein- und Ausreise nennen und hat keinerlei Spielraum dabei. Somit ist dieses Visum auch als Transitvisum nicht geeignet. Die Kosten sind, bedingt durch den organisatorischen Mehraufwand, auch teurer.
In der Praxis (so wurde mir erzählt), wird der Einreisende durch einen Vertreter des russischen Außenministeriums am Grenzübergang erwartet und die Formalitäten dort direkt erledigt.

Die Statistik zeigt, dass jährlich rund 500 dieser Visa beantragt werden. Ich habe keine Vorstellung, für wen so ein Visum nützlich sein könnte.

Der hier noch erwähnte "Kleine visafreie Grenzverkehr" beruht auf vertraglichen Vereinbarungen zwischen Polen und Russland. Russische Bürger, die mindestens drei Jahre in Kaliningrad leben (registriert sind) können mit einer "Grenzkarte" den polnischen Grenzbereich in einer Tiefe von rund 150 km bereisen. Polnische Bürger können das gesamte Kaliningrader Gebiet bereisen. Für alle anderen Bürger gilt dieses Grenzabkommen nicht.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8974
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von m1009 » Montag 23. Februar 2015, 22:51

Vielen Dank, Uwe!
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: 72 Stunden Visum ab Grenze

Beitrag von klaupe » Dienstag 24. Februar 2015, 09:51

domizil hat geschrieben:Es funktioniert aber nicht so, wie sich "Otto Normalverbraucher" dies vorstellt. Es ist kompliziert, umständlich, zeitaufwendig und teuer.
Den Eindruck hatte ich auch, als ich las, wie das Verfahren ist. Offensichtlich ist es eher Abschreckung statt Einladung.
Also werde ich meinen Transit streichen :?
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.



Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“