Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
Nixgfundn
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 17. Juli 2016, 21:27

Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Nixgfundn » Sonntag 17. Juli 2016, 21:40

Hallo und guten Tag Forengemeinde!
Wir (meine Frau und ich) besuchen sind in gut 1 Woche für 3 Tage das erste mal Kaliningrad.
Visum haben wir natürlich schon, auch so manch wertvolle Information konnte ich diesem Forum bereits entnehmen.

Wir fahren mit dem eigenem PKW und reisen von den Masuren aus kommend am Grenzübergang
Bezledy - Bagrationowsk nach Kaliningrad ein und am Übergang
Grzechotki–Mamonowo wieder aus nach Polen.

Meine Fragen bitte wo mir vielleicht jemand Tipps geben kann bzw. möchte:
- Parken:
Übernachtungen sind gebucht "im Hotel Heliopark Kaiserhof".
Lt. deren Homepage gibt es dort Parkplätze, lt. div. "Bewertungen" aber meist zu wenig für alle Autos.
Wo kann man "möglichst bedenkenlos" in der Nähe parken?

- Sehenswertes:
Bei 3 Übernachtungen incl. An- und Abreise ist die Zeit natürlich recht knapp bemessen.
Die Kurische Nehrung möchten wir in jedem Fall besuchen.
Was sollten wir in der kurzen Zeit noch nicht verpassen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11257
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Norbert » Montag 18. Juli 2016, 07:59

Meine Erfahrung ist, dass man in Russland im Normalfall an den meisten Stellen in Stadtzentren bedenkenlos parken kann - es sei denn, da ist Parkverbot (es wird radikal abgeschleppt, was im Anschluss viel Rennerei bedeutet). Wie überall sollte man natürlich keine Wertsachen offen im Auto liegen lassen.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1852
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von domizil » Montag 18. Juli 2016, 10:53

... in Kaliningrad werden nicht mehr und nicht weniger Autos gestohlen wie in Berlin, Leipzig, Köln und Posemotuckel. Wenn es keine Parkplätze vor dem Hotel "Kaiserhof" gibt (was ich mir nur schwer vorstellen kann), so gibt es schräg gegenüber den Supermarkt "Viktoria" mit einem großen Parkplatz davor.

Wenn Sie auf die Kurische Nehrung fahren, so sollten Sie vielleicht den Besuch so planen, dass Sie auch die Städtchen "Pionersk" und "Selenogradsk" gleich mit besuchen. Am darauffolgenden Tag könnte man nach "Svetlogorsk" fahren. Sollten Sie sich für geschichtliche Dinge interessieren, so ist die Stadt "Sowjetsk" zu nennen - das ehemalige Tilsit. Käse wird dort zwar nicht mehr hergestellt, aber der Gedenkstein zum "Tilsiter Frieden" steht unmittelbar vor dem Grenzübergang und das Stadtzentrum ist recht nett renoviert.

Drei Tage sind natürlich wenig Zeit - da lohnen sich keine "Insidertipps" - eben einfach nur das touristische Standardprogramm abarbeiten. Innerhalb der Stadt Kaliningrad bin ich ein Befürworter der öffentlichen Verkehrsmittel. Rein in einen Bus und mit Interesse nach links und rechts schauen und mit Spannung warten, was die Endstation bietet ... Der ganze Spaß kostet 18 Rubel pro Person.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Okonjima » Freitag 22. Juli 2016, 01:04

Entschuldigung wenn ich mich auch "reinhänge" ;)
Wir sind Ende August für 4 Tage in Kaliningrad und für 4 weitere Tage in Selenogradsk. Ich hoffe das ist genügend Zeit
bzw. ein guter Mix um von beidem etwas mitzubekommen.
Meine Frage wäre - darf man auf der kurischen Nehrung einfach so rumspazieren oder ist das schon Grenzgebiet?

Gruß Oki! :D
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1852
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von domizil » Freitag 22. Juli 2016, 09:12

Okonjima hat geschrieben:Meine Frage wäre - darf man auf der kurischen Nehrung einfach so rumspazieren oder ist das schon Grenzgebiet?
Gruß Oki! :D
... man darf. Kurskaja Kosa ist Nationalpark und Naturschutzgebiet, aber kein Grenzgebiet (mit Ausnahme des Grenzübergangs zu Litauen). Es gibt aber keinerlei Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Wer mit dem Fahrzeug den Park befährt sollte wissen, dass man nicht mehr wild parken kann. Es gibt Parkplätze. Wer diese nicht nutzt, muss mit finanziellen Folgen rechnen.

Sollte noch Zeit sein, so empfehle ich einen Abstecher nach Jantarny. Dort ist mit viel Aufwand ein schöner Strand und eine riesenlange Promenade geschaffen worden - sehenswert.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Okonjima » Freitag 22. Juli 2016, 10:05

Sehr schön - Danke! :)
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Jenenser » Freitag 22. Juli 2016, 10:40

Okonjima hat geschrieben:Wir sind Ende August für 4 Tage in Kaliningrad und für 4 weitere Tage in Selenogradsk...
Eine gute Übersicht, finde ich:
http://www.park-kosa.ru/
Wie seid Ihr denn im Kaliningrader Gebiet unterwegs?

Und noch etwas. Wenn es sich einrichten lässt, schaut doch mal beim Trefftisch Deutschsprachiger in Kaliningrad vorbei. Also, ich habe mich in der Runde echt wohl gefühlt…
http://kaliningrad-domizil.ru/portal/in ... ningrad-1/

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Okonjima » Freitag 22. Juli 2016, 15:30

vielen Dank dem Thüringer :D

die Sache mit dem Trefftisch ist zwar Klasse (das dunkle Bier sieht gut aus oder ist das Cola? ;) ),
aber wir sind leider von Freitag bis Dienstag in Kaliningrad.
An-/Abreise mit Flieger ab Piter, in Kaliningrad ist jetzt nix motorisiertes geplant. Eventuell miete ich
uns ein Auto für die Fahrt nach Selenogradsk. Mal schauen...ich seh der Sache entspannt entgegen!

Gruß Oki!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1852
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von domizil » Freitag 22. Juli 2016, 16:56

Okonjima hat geschrieben: Eventuell miete ich uns ein Auto für die Fahrt nach Selenogradsk. Gruß Oki!
... das ist ein guter Gedanke und wird die Autovermietungsfirma natürlich freuen. Aber ich empfehle mit einem ganz normalen Linienbus, der alle halbe Stunde vom Nordbahnhof (Stadtzentrum) abfährt, nach Selenogradsk zu fahren. Man braucht eine halbe Stunde und in der Stadt muss man nicht immer und ewig nach einem Parkplatz für das Auto suchen - was dort auch nicht so ganz einfach ist. Die Kosten für ein Busticket halten sich mit 70 Rubel pro Person in eine Richtung in einem übersichtlichen Investitionsumfang ...

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Erster Besuch in Kaliningrad / Parken in Kaliningrad

Beitrag von Okonjima » Freitag 22. Juli 2016, 17:14

domizil hat geschrieben: ... das ist ein guter Gedanke und wird die Autovermietungsfirma natürlich freuen. Aber ich empfehle mit einem ganz normalen Linienbus, der alle halbe Stunde vom Nordbahnhof (Stadtzentrum) abfährt, nach Selenogradsk zu fahren. Man braucht eine halbe Stunde und in der Stadt muss man nicht immer und ewig nach einem Parkplatz für das Auto suchen - was dort auch nicht so ganz einfach ist. Die Kosten für ein Busticket halten sich mit 70 Rubel pro Person in eine Richtung in einem übersichtlichen Investitionsumfang ...
Uwe Niemeier
Sehr schön - so ähnlich dachten wir uns das schon. Daher seh ich dem ganzen auch so entspannt entgegen... ;)
Danke nach Kaliningrad!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt



Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“