Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von domizil » Sonntag 30. Juni 2019, 23:49

Mit Stichtag 1. Juli 2019 hat Russland für das Kaliningrader Gebiet das Elektronische Visum eingeführt. Der Beitrag informiert über alle Einzel- und Besonderheiten zur Beantragung, dem Erhalt und der Nutzung.

http://kaliningrad-domizil.ru/portal/in ... liningrad/

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von Packerowski » Montag 1. Juli 2019, 22:51

Grundsätzlich eine gute Angelegenheit. Aber es sieht aus, als ob da noch ein paar Geburtsfehler in den Bestimmungen stecken:

Da steht zum Beispiel Serbien in der Liste der Länder, für deren Bürger das E-Visum erhältlich ist, dabei können Serben grundsätzlich visafrei nach RUS einreisen. Oder, noch schöner, die Bestimmungen für Eisenbahnreisende: Zugelassen sind nur die Grenzübergänge Mamonowo und Sowjetsk, wo überhaupt kein Zugverkehr stattfindet. Nesterow/Kybartai auf der Strecke Kaliningrad-Vilnius, die Grenze, die ALLE Transitzüge nutzen, fehlt dagegen. :shock:

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von domizil » Montag 1. Juli 2019, 23:14

Serbien hat nur bis zu 30 Tagen Aufenthalt visafreies Regime mit Russland.

Das es gegenwärtig keinen Passagier-Eisenbahn-Verkehr auf den beiden genannten Übergängen gibt, heißt nicht, dass sich das morgen nicht ändert. Und vielleicht finden hinter den Kulissen schon Gespräche statt und man hat vorauseilend diese beiden Übergänge schon in das Gesetz aufgenommen, um dann nicht nachbessern zu müssen? Ich erinnere daran, dass im Januar 2018 testweise über diese beiden Grenzübergänge zum Jahreswechsel Züge gefahren sind.

Und was den Eisenbahnübergang Nesterow anbelangt – eben weil es eine Transitstrecke ist, ist der Übergang nicht aufgenommen worden. Es gibt – so wie ich informiert bin – nur den Transit über Litauen ins russische Mutterland und zurück. Welche Ausländer sollen also mit diesem Zug fahren? Wer vom russischen Mutterland kommt hat ein normales Visum und wer ins russische Mutterland will braucht auch ein normales Visum.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von Packerowski » Dienstag 2. Juli 2019, 11:30

Hallo Uwe,

Kybartai und Vilnius sind aber gewöhnliche Verkehrshaltepunkte aller dieser Züge, d.h. Du kannst problemlos bei der RZD Tickets von Kaliningrad nach Litauen und umgekehrt buchen. Insofern hätte es schon irgendwie Sinn gemacht, den einzigen genutzten Bahnübergang in diese Liste mit aufzunehmen. Wenn es auf den anderen Strecken wieder Verkehr geben sollte und vielleicht sogar irgendwann auch einmal der Nachtzug nach Berlin wiederkommt, bin ich der erste, der für ein verlängertes Wochenende mit E-Visum ins Land der Vorfahren aufbricht.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 628
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von Bobsie » Dienstag 2. Juli 2019, 12:38

@Packerowski
Der oben veröffentlichte Text ist lediglich ein Informationstext. Da muss man doch erst einmal den offiziel, von der Regierung rstellten Text abwarten, bevor man hier alles kritisiert und beanstandet.
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass die von Dir erwähnten Grenzübergänge herausgenommen werdn. Dann bleibt ja kaum etwas übrig. :shock:
Watren wir es ab. ;)



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11893
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von Norbert » Dienstag 2. Juli 2019, 15:45

Bobsie, unser altgedientes Forenmitglied Packerowski ist meist recht gut informiert, insbesondere bei Themen rund um Eisenbahnen. Der oben veröffentlichte Informationstext basiert auf offiziellen von der Regierung erstellten Texten. Die Liste ist genau so, wie geschrieben:

Information der russischen Botschaft: https://russische-botschaft.ru/de/consu ... r-gebiets/

Seite des Innenministeriums zum e-Visum: http://electronic-visa.kdmid.ru/klgd_checkpoint.html

Nesterow fehlt leider explizit.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von Tonicek » Dienstag 2. Juli 2019, 17:58

Für mich ist das Thema: " E-Visa für 8 Tg." abgehakt, macht einfach keinen Sinn, eine solch immense Entfernung für letztlich 8 Tg auf sich zu nehmen - viele andere Länder, um nicht zu sagen, die meisten, geben ein E-Visum für 30 Tg, das ist akzeptabel.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von domizil » Dienstag 2. Juli 2019, 18:02

Tonicek hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 17:58
... viele andere Länder, um nicht zu sagen, die meisten, geben ein E-Visum für 30 Tg, das ist akzeptabel.
... das ist ja interessant. Welche Länder sind denn das? Also, wenn ich richtig informiert bin, ist Russland bisher das einzige Land in der Welt, welches ein kostenloses elektronisches Visum ausreicht. Vielleicht verwechseln Sie das Visum mit der elektronischen Beantragung von ganz normalen Visa?

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von Tonicek » Dienstag 2. Juli 2019, 18:09

Nein, letztes Jahr hatte ich ein E-Visum für Azerbaidshan, zwar nicht kostenlos, darum ging es aber gar nicht, sondern für 30 Tg.
Tadshikistan gibt ebenfalls E-Visum für 30 Tg - ist ja auch logisch, was will ich in solchen riesigen Ländern wie Aserbaidshan in 8 Tg anstellen, das brauche ich alleine für Baku.
Meine E - Einreisegenehmigung für Abchasien ist auch nicht nur für 8 Tg, sondern für 30 Tg, auch nicht kostenlos, kostet 350 R - die bezahle ich gerne, bei einer limitierten Zeit von 8 Tg würde ich weder bezahlen, noch hinfahren wollen, lohnt sich einfach nicht, meine Eigenart ist es, Langzeit-Tourist zu sein und nicht mich mit jämmerlichen 8 Tg zu begnügen. . .

Ich betone nochmals: Es geht nicht um kostenlos oder mit Kosten verbunden, es geht um die Zeit, die ich brauche, um mich zu vergnügen, ohne auf den Kalender schauen zu müssen.
Letztes Jahr war ich 5 Wo. in Alaska - die ESTA - Einreisegenehmigung hat 15 $ gekostet, zahle ich doch gerne, zumal ich 90 Tg am Stück da sein kann und alleine diese Genehmigung ist 2 Jahre am Stück gültig, kann sie also mehrere Male verwenden - für RUS kostet mich ein 90-Tg.-Visum ein halbes Vermögen - also bitte immer schön den Ball etwas flacher halten, RUS bietet NICHTS Besonderes in Sachen Visum, ganz im Gegenteil . . .
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Das Elektronische Visum für das Gebiet Kaliningrad ab 1. Juli gültig

Beitrag von domizil » Dienstag 2. Juli 2019, 18:15

... ich glaube, wir reden hier über verschiedene E-Visa.

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“