Eheschliessungsvisum = einmalige Einreise?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

sul-ghin
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 17:10

Re: Eheschliessungsvisum = einmalige Einreise?

Beitrag von sul-ghin » Dienstag 2. März 2010, 17:50

Hallo zusammen,
ja, die Idee ist natürlich schon, dass sie danach einen Aufenthaltstitel erhält (sonst muß man halt durch das FZF-Visumsverfahren, was auch nicht viel besser als das Eheschliessungsvisumsverfahren ist und auch so lange dauert und auch eine Ausreise vorraussetzt).

Übrigens die Antwort von der deutschen Botschaft in Moskau:
1. Visa zur Eheschliessung sind nur zur einmaligen Einreise und können auch nicht für mehrmalige Einreise beantragt werden
2. "Das vorhandene Schengen-Visum muss vor Beantragung eines deutschen Visums zur Familienzusammenführung annulliert werden" (ich hatte zwar nach Eheschliessung gefragt, aber das sollte in der Praxis kein Unterschied sein)

Heisst de jure also: keine Reisemöglichkeit zwischen Antrag und Genehmigung, d.h. durchaus 2 bis 3 Monate Reisesperre in den Schengenraum. Wer sich das System ausgedacht war entweder ein amtlich begnadetes Genie oder ...

Soviel dazu... sehen wir mal, wie es sich in der Praxis verhält
Cheers! Erfahrungsbericht folgt...



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“