abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisepass

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von arghmage » Dienstag 20. September 2011, 11:08

Sibirier hat geschrieben:Groß M und kleine eier - Meier :lol:
Bei den Eiern ist man nicht immer sicher, aus meinem Ei wird ein Я [frust]



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von manuchka » Dienstag 20. September 2011, 11:14

Sibirier, aus Meier, Maier, Meyer, Mayer würde aber wahrscheinlich einheitlich Майер werden, oder?

Namen wie Lang und Kant bleiben aber jedenfalls unverändert.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von Sibirier » Dienstag 20. September 2011, 11:28

Also ich würde, wenn ich Meier heiße, mein Pass auf Меиер übersetzen lassen.

Wenn man jedoch nichts sagen würde, würde die Übersetzerin evtl. so wie (Manu) geschrieben hast, es übersetzen....
Zuletzt geändert von Sibirier am Dienstag 20. September 2011, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von Dietrich » Dienstag 20. September 2011, 11:50

Gimmler, Gesse, Gitler, ...
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von Aniki » Dienstag 20. September 2011, 12:43

Wir hatten an meiner alten Schule einen Geschichtslehrer namens Herr Huy... Zu seinem Unglück gab es eine starke Spätaussiedlerkinderfraktion an der Schule... Da hat auch nichts geholfen, ihn Gästen immer als господин Гуй vorzustellen...



Benutzeravatar
justmee
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 84
Registriert: Montag 9. März 2009, 20:14
Wohnort: Wiesbaden

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von justmee » Mittwoch 12. Oktober 2011, 14:43

Vielen Dank für diese Information (leider hat meine Frau erst letztes Jahr einen neuen Pass beantragt :cry: )!

edit: Oder doch nochmal nachgefragt: Handelt es sich dabei um eine Information auf einer extra-Seite, dass der Name soundso geschrieben wird oder wird das direkt bei den Personalien "richtig" geschrieben?
Мир

Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 358
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von Andy » Samstag 15. Oktober 2011, 14:40

wird direkt auf der "ersten" Seite richtig geschrieben, also wo kyrillischer und lateinischer Familienname neben(unter)einander stehen

rhein
Grünschnabel
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 10. Januar 2012, 01:18

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von rhein » Dienstag 4. September 2012, 11:31

Ich weiss,das dieser thread schon etwas älter ist,aber mir bzw meiner Frau hat es sehr geholfen.
Niemand in ihrer passbehoerde wusste etwas davon. (Russische Kleinstadt halt)
und wenn ich die automatische Uebersetzung des Nachnamens zb. Auf vkontakte sehe,wird mir jedesmal schlecht.
Aufgrund dieses threads hat sie es erreicht,das der nachname richtig übersetzt wurde.
Sie hatte eine kopie meines reisepasses, und einige meiner visum kopien dabei (da dort der deutsche und kyrillische name steht.)
Das hat gereicht.

Benutzeravatar
Aniki
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 23:21
Wohnort: Leinflorenz

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von Aniki » Donnerstag 8. Mai 2014, 15:05

Ich hol das noch mal hoch:
In den russischen Konsulaten wird aktuell bei Reisepassverlängerungen auch kulant verfahren, wenn der Nachname aufgrund der beschriebenen Transkriptionsregeln verfälscht wurde. Da reicht die übersetze Heiratsurkunde aus. Man sagte uns, seit 2011 seien die Vorschriften gelockert.

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: abweichender Nachname des russischen Ehegatten im Reisep

Beitrag von fugen » Freitag 9. Mai 2014, 07:25

Dafür wird in Deutschland, erst gestern gehabt, aus einem W ein V, auch wenn bei der Tochter(Pass von der dt. Botschaft) ein W. ist.

Was ich damit sagen will: es kommt immer auf den Mitarbeiter an ;-)



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“