Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutschland

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von manuchka » Mittwoch 6. Juni 2012, 00:10

Reisepass geht in der russ. Botschaft, auch wenn man nicht aus RU abgemeldet ist, Inlandspass geht nur in RU. Das ist mein letzter Stand, und so steht es auch auf der Homepage der Botschaft. Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren.
Zur Eheurkunde hatte ich mich ja schon geäußert.
Du erntest, was du säst.



Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von wolk0815 » Mittwoch 6. Juni 2012, 00:47

So kenne ich das halt auch.Sollte es aber in der Tat moeglich sein, die Namensaenderung unter der genannten Konstellation im Konsulat machen zu lassen, so muessten die ja entweder den Inlandspass gleich mitaendern (lassen) oder man duerfte den Reisepass ohne vorherige Aenderung des Inlandspasses aendern.
An beides kann ich - bisher zumindest - irgendwie nicht recht glauben. Toll waere es fuer die Betroffenen aber schon.
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

Marcel1986
Anfänger/in
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 22:38

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von Marcel1986 » Mittwoch 6. Juni 2012, 20:04

es geht nur der reisepass, aber ob in allen konsulaten weis ich nicht,manuchka, es ist die namensänderung gemeint,das geht normal nicht, wenn der russe noch in ru registriert ist, aber laut botschaft geht es jetzt schon

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von manuchka » Mittwoch 6. Juni 2012, 20:15

Marcel, ich kann lesen - und ich hab dir ja schon geschrieben, dass ich nicht glaube, dass es geht. Wie soll denn die "Namensänderung" ablaufen? Wo soll denn der Name geändert werden? Im Pass natürlich - davon ist doch die ganze Zeit die Rede.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von wolk0815 » Mittwoch 6. Juni 2012, 20:21

Waere nett,wenn ihr uns dann vom Endergebnis (d.h. hat man die Namensaenderung ohne Aenderung des Inlandspasses gemacht oder nicht) berichten wuerdet. Denke, das waere sicher fuer die/den eine/n oder andere/n von Interesse.
Учись, студент! Кто не работает - тот ест



Marcel1986
Anfänger/in
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 22:38

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von Marcel1986 » Mittwoch 6. Juni 2012, 22:29

manuchka, wollte es nur nochmals erwähnt haben;)dachte du hast es falsch verstanden sorry

ich werde euch mitteilen wie es läuft,fahren aber erst am 29.7. nach berlin,da wir in baden württemberg wohnen und ich nicht früher urlaub bekomme

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von manuchka » Sonntag 10. Juni 2012, 11:42

Darf ich fragen, wozu ihr nach Berlin fahrt? Für euch dürfte das Münchner Konsulat zuständig sein oder vielleicht das Frankfurter, denn das geht nach Wohnsitz - oder ist das anders, wenn man nicht konsularisch gemeldet ist?
Du erntest, was du säst.

Marcel1986
Anfänger/in
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 22:38

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von Marcel1986 » Sonntag 10. Juni 2012, 15:38

wenn man nicht gemeldet ist, ist es egal wo man hin geht, so die aussage der botschaft, die sagten den pass in frankfurt machen zulassen kann bis 6 monate dauern,in berlin nur 2 und für uns wäre frankfurt zuständig, also fahren wir lieber nach berlin

Jeansen
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 12:05

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von Jeansen » Montag 6. Mai 2013, 12:15

Hallo zusammen,

bezüglich der Namensänderung hätte ich noch mal eine Frage. Meine Verlobte wird mit der Heirat in D meinen Namen annehmen. Soweit haben meine Verlobte und ich alles arrangiert:
-Heiratsvisum für Deutschland
-Heirat an sich

Wir wissen auch, dass wir von der Ausländerbehörde - das Stimmt soweit mit den Anagen hier im Thread überein - die Aufenhalts- und Arbeitserlaubnis bekommen werden (extra schon das AE genervt deswegen).

Jetzt sagt uns aber das Generalkonsulat in Bonn, dass der Inlandspass - obwohl meine Verlobte, wenn Sie nach D kommt, sich in RU abmelden wird - den Inlandspass NUR in Russland ändern kann; in der "Migrationsbehörde". Der Reisepass könnte im Generalkonsulat geändert werden, nachdem
- die Heiratsurkunde übersetzt,
- mit Apostille versehen
- und im Konsulat beglaubigt wurde!

Nun sind wir etwas irritiert. Muss sie jetzt doch zurück nach RU, um den lokalen Pass ändern zu lassen? Meine Verlobt schreibt denen gerade noch mal auf Russisch; aber die lassen sich wirklich Zeit :-( Wäre für jede zusätzliche Info/Erfahrung dankbar.

Gruß
Marcel

cybermatt
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 20:54

Re: Namensänderung im russischen Pass nach Heirat in Deutsch

Beitrag von cybermatt » Samstag 27. Juli 2013, 19:39

Dann passt bloß auf das die den Namen richtig schreiben ( z.b. falls Ihr Umlaute drinn habt )
Wir haben damit richtig viel Spass gehabt das hinterher wieder korrigieren zu lassen
Die Krönung war dann das der Name im Pass der Frau korrigiert wurde aber anschließend
im Pass der Tochter nicht, mit der Folge das bei einer Reise die Tochter nicht zu uns
zuzuordnen wäre
Die russ. Botschaft in München fing an rumzuzicken - meinten eine Änderung wäre nicht mehr möglich
Nunja - wir hatten Beziehungen ins Außenministerium in Moskau - die haben dann wohl ein Briefchen
nach München geschrieben - dann ging plötzlich alles völlig problemlos - sogar ohne Termin :lol: :lol: :lol:
Haben extra nen halben Tag einen Mann abgestellt nur um unser Problem zu lösen
war einfach herrlich - hab mich kaputtgelacht



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“