Eheschließung...zum xxx Mal :)

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von Sibirier » Donnerstag 20. Juni 2013, 01:09

Mehr als durchfallen, kann sie nicht. Wenn bestanden, Friede, Freude Eierkuchen. Wenn nicht, naechste Runde...
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



flyaway
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 12. November 2009, 20:56

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von flyaway » Freitag 21. Juni 2013, 15:33

Man kann alles zuhause vorbereiten.

Musterprüfungen sind im Internet vorhanden.
Kostenlos.

http://bfu.goethe.de/a1_sd1/hoeren.php

http://bfu.goethe.de/a1_sd1/

http://www.goethe.de/lrn/prj/pba/mat/deindex.htm

Es schadet nicht, wenn Deine Zukünftige Eure Tel.Nr. und Addresse im Gespräch wiedergeben kann.
Das wird gern gefragt wegen der Zahlen und so. ;-)
Auch woher sie kommt etc...
Smalltalk eben.

Benutzeravatar
fo-shizzl-fizzl
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 01:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von fo-shizzl-fizzl » Mittwoch 10. Juli 2013, 23:32

Hallo Allerseits!!!
Ich wollte nru mal Freude kundtun, vielleicht freut sich jemand für mich! :D
Meine Verlobte hat ihren A1 Test bestanden!!! ;) :D :) :-P

Jetzt werd ich morgen nochmal beim Standesamt anrufen und endgültig alle Papiere einreichen und auch die Ausländerbehörde wegen dem Visum nerven! :D

Ich hoffe das ganze dauert dann nciht mehrere Monate udn geht recht flott über die Bühne, damit sie endlich zu mir kommt!

Ich danke nochmals allen für die Hilfe und die Tipps!!!

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1916
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von Admix » Mittwoch 10. Juli 2013, 23:40

Herzlichen Glückwunsch! Damit wäre doch eine kleine aber entscheidende Hürde genommen. Alles wird gut.

Benutzeravatar
fo-shizzl-fizzl
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 01:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von fo-shizzl-fizzl » Donnerstag 11. Juli 2013, 00:05

Jaaa danke!!!!Ich denke auch, ketzt ist nur Geduld gefragt und Nerven sparen. Jetzt geht's um die deutschen Behörden :D aber ich hoffe mal , dass das Recht auf meiner Seite ist udn die sich nciht quer stellen bei dem Papierkram. ;)



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von manuchka » Donnerstag 11. Juli 2013, 01:45

PS: Visum wird bei der Botschaft beantragt...
Du erntest, was du säst.

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von Anelya » Donnerstag 11. Juli 2013, 08:43

fo-shizzl-fizzl hat geschrieben:Hallo Allerseits!!!

Jetzt werd ich morgen nochmal beim Standesamt anrufen und endgültig alle Papiere einreichen und auch die Ausländerbehörde wegen dem Visum nerven! :D

Ich hoffe das ganze dauert dann nciht mehrere Monate udn geht recht flott über die Bühne, damit sie endlich zu mir kommt!

Ich danke nochmals allen für die Hilfe und die Tipps!!!
Herzlichen Glückwünsch!
Das Standesamt hat übrigens mit dem A1-Test nix zu tun und er wird dort auch niemand interessieren, die Ausländerbehörde ist erstmal auch uninteressant. Deine Verlobte muss nur einen Termin bekommen zur Abgabe aller Unterlagen im Konsulat, und dann geht das ganze langsam seinen Lauf... Also heute nicht gleich alle möglichen Leute nerven, zu erst ist deine Verlobte in Russland an der Reihe.

Benutzeravatar
fo-shizzl-fizzl
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 01:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von fo-shizzl-fizzl » Donnerstag 11. Juli 2013, 16:02

Herzlichen Glückwünsch!
Das Standesamt hat übrigens mit dem A1-Test nix zu tun und er wird dort auch niemand interessieren, die Ausländerbehörde ist erstmal auch uninteressant. Deine Verlobte muss nur einen Termin bekommen zur Abgabe aller Unterlagen im Konsulat, und dann geht das ganze langsam seinen Lauf... Also heute nicht gleich alle möglichen Leute nerven, zu erst ist deine Verlobte in Russland an der Reihe.
Ich habe all ihre Unterlagen bereits hier und auch schon übersetzt. Das einzige was sie noch bei der Botschaft einreichen muss, ist das A1 Zeugnis und eben das Formular für das Visum..Alles andere habe ich schon hier.

die Unterlagen gehen am Montag ans Standesamt und von dort aus an das Stuttgarter OLG...bin mal gespannt, wie viele Wochen das dauert.

Die Ausländerbehörde kann ich ja eh erst danach nerven...wenn dem Antrag hier nichts mehr im Wege steht.
Das Standesamt hat übrigens mit dem A1-Test nix zu tun und er wird dort auch niemand interessieren
jaaa das sagst du...bei meinem Standesamt verlangen die von mir einen Übersetzer beim standesamtlichen Heiraten :(

Muss mir da einen günstigen suchen....sau unnötig

Benutzeravatar
fo-shizzl-fizzl
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 01:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von fo-shizzl-fizzl » Donnerstag 11. Juli 2013, 16:08

manuchka hat geschrieben:PS: Visum wird bei der Botschaft beantragt...
Ja ich weiß...muss aber erstmal hier bei der Ausländerbehörde eine Einladung/Verpflichtungserklärung schreiben und die schick ich ja erst dorthin....zumindest ist das meine Auskunft die ich in Böblingen bekommen habe.

Ich bin mal gespannt was die mir dann noch erzählen bezüglich Familienzusammenführung usw....ob es bei der A1 Hürde bleibt oder ob denenn noch was anderes einfällt... :lol:

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Eheschließung...zum xxx Mal :)

Beitrag von Anelya » Donnerstag 11. Juli 2013, 18:36

Du musst dir keine Sorgen machen: Es gibt starr festgelegte Verfahren und vorzulegende Dokumente - wenn du dich daran hälst, kann sich niemand etwas einfallen lassen. Die Sachbearbeiter dürfen gar nicht nach eigenem Gutdünken irgendwelche weiteren Sachen fordern, nur weil sie gerade Lust haben. Die Verpflichtungserklärung musst du abgeben, sie gilt bis zum Tag der Hochzeit. Nach der erfolgten Eheschließung hat dann deine Frau als Ehefrau eines Deutschen unabhängig von deiner finanziellen Situation ein Aufenthaltsrecht (du hast ja einen deutschen Pass, nehme ich an).

Ich finde es übrigens gar nicht so schlecht, dass das Standesamt einen Dolmetscher fordert: Wenn man einen Vertrag eingeht (und nichts anderes ist eine standesamtliche Eheschließung) möchte man sich doch sicher sein, dass beide Seiten diesen Vertrag auch verstehen. Ob A1 ausreicht, von der Pflicht des Dolmetschers zu befreien, wirst du ja dann sehen. Ich habe ja selbst in Russland geheiratet und hätte - wenn ich Russisch nur auf dem Niveau A1 sprechen würde - schon aus Eigeninteresse einen Dolmetscher mitgebracht. Eine so weitreichende Entscheidung möchte ich ja auch vollends durchblicken. In den meisten deutschen Standesämtern ist die Trauung übrigens nach weniger als 10 Minuten erledigt, du wirst also kein Vermögen ausgeben müssen für einen Sprachmittler.



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“