Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Pustekuchen
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 00:56

Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Pustekuchen » Dienstag 15. April 2014, 17:31

Hallo,

ich bin gerade wieder etwas verwirrt und kann im angepinnten Thread leider nicht die Informationen finden, die ich benötige. Wir möchten in Deutschand heiraten und haben bereits das Verfahren zur Beibringung des Ehebefähigungszeugnisses durchlaufen, sodass jetzt die Beantragung des Visums zur Eheschließung ansteht. Habe ich das richtig verstanden, dass es sich dabei um ein Nationales Visum handelt, welches auf dem Antrag "Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis" genannt wird? Finde das seltsam, weil da nirgends mehr von "Visum" gesprochen wird.

Des weiteren wird darum gebeten, "zusätzlich einen Online-Antrag auf ein Schengenvisum auszufüllen. Das verkürzt die Eingabezeit Ihrer Daten ins Visumsystem erheblich, weil fast alle benötigten Daten aus dem Online-Antrag ausgelesen werden können." Das heißt also, wir füllen das oben verlinkte Formular für die Aufenthaltserlaubnis aus und gleichzeitig noch einen Online-Antrag für ein Schengenvisum mit den gleichen Daten. Soweit alles richtig? Das zuständige Generalkonsulat ist in St. Petersburg falls das eine Rolle spielt.



lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von lausi » Dienstag 15. April 2014, 20:50

Pustekuchen hat geschrieben:Habe ich das richtig verstanden, dass es sich dabei um ein Nationales Visum handelt, welches auf dem Antrag "Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis" genannt wird?
Ja.

Zum gleichzeitigen Online-Antrag auf Schengen-Visum kann ich nichts sagen, das gab es zu meiner Zeit noch nicht.
Aber wenn Du die Info von der Konsulatsseite hast, sollte man sich darauf verlassen können, dass es nicht zum Chaos führt... ;)
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 556
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von tl1000r » Mittwoch 16. April 2014, 01:24

Hallo,

kommt mir etwas bekannt vor. :) Jedoch ging es bei meiner Freundin um ein Visum zum Europäischen Freiwilligendienst. Sie kommt auch aus SPB. Da auf den Seiten des Konsulats nicht viel zu dem Thema stand habe ich meine Frage bei http://www.info4aliens.de gestellt, da ein Mitarbeiter des Konsulats SPB in dem Forum schreibt und antwortet (nick = petersburger). Meine Freundin musste ebenfalls ein Nationales Visum (D-Visum beantragen), dieses ist 3 Monate gültig und wird dann bei der zuständigen ABH verlängert. Deine Freundin würde dann einen eAT bekommen (also Plastikkarte).

Meine Freundin hat zwar eine Agentur beauftragt zwecks Ausfüllen des Nationalen Antrags, aber kann man sich sparen. Den Schengenantrag haben wir auch ausgefüllt. Es geht irgendwie darum, dass es eine Hilfe für die Mitarbeiter sein soll. Der eine wird per Hand ausgefüllt, der andere am PC.

Solltest du ein "Beispiel" meiner Freundin sehen wollen, dann schreibe mir PN.

Wir hatten Glück, Visum wurde ohne Orginale innerhalb von 3 Tagen erteilt. D.h. ABH in Deutschland hat sich mit Konsulat in SPB in Verbindung gesetzt und es per Fax, Mail oder Lappeenranta/Finnland (Briefkasten vom Konsulat SPB) bekommen.

Mfg M.

Pustekuchen
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 00:56

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Pustekuchen » Donnerstag 17. April 2014, 14:16

Vielen Dank für Eure Informationen und auch Danke für Dein Angebot, tl1000r. Meine Verlobte war heute auf dem Konsulat und die scheinen das alles eher entspannt zu sehen. Dokumente und Antrag waren ok, sodass es keine Probleme geben dürfte. Sollte doch noch etwas Unerwartetes passieren, melde ich mich wieder.

Pustekuchen
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 00:56

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Pustekuchen » Donnerstag 1. Mai 2014, 01:16

Mal noch eine Frage: Meine Verlobte hat bei der Beantragung eine Nummer bekommen, mit welcher ich den Status des Genehmigungsprozesses einsehen kann. Wo genau kann ich das tun? Ich finde dazu keinerlei Informationen.



Florida-Rolf
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 26. Januar 2014, 13:25

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Florida-Rolf » Freitag 2. Mai 2014, 11:29

@Pustekuchen

Unter Botschaft Moskau--> Visuminfomationen--> Nationale Visa

Dann findest du den Link "Entschiedene Visumanträge" in der Mitte der Seite.

Siehe auch die Bilder im Anhang.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Pustekuchen
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 00:56

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Pustekuchen » Freitag 2. Mai 2014, 12:50

Danke schonmal. Laufen sämtliche Nationale Visa über die Botschaft in Moskau? Ich hatte bisher beim Generalkonsolat Sankt Petersburg versucht etwas zu finden, weil sie das dort beantragt hat. Dort gibt es aber eine solche Liste nicht bzw. ich finde sie nicht.

Florida-Rolf
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 26. Januar 2014, 13:25

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Florida-Rolf » Freitag 2. Mai 2014, 16:03

Zu dieser Frage habe ich folgendes gefunden:

Siehe Anhang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Pustekuchen
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 00:56

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von Pustekuchen » Freitag 2. Mai 2014, 18:33

Ja, das mit dem Anruf hat sie mir auch erzählt. Der Mitarbeiter hat ihr aber eben auch die Nummer gezeigt und gesagt, damit könne ich das nachschauen. Dann warten wir einfach auf den Anruf. :D

Benutzeravatar
fo-shizzl-fizzl
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 01:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Visum zur Eheschließung - welcher Antrag?

Beitrag von fo-shizzl-fizzl » Samstag 14. Juni 2014, 20:49

Pustekuchen hat geschrieben:Mal noch eine Frage: Meine Verlobte hat bei der Beantragung eine Nummer bekommen, mit welcher ich den Status des Genehmigungsprozesses einsehen kann. Wo genau kann ich das tun? Ich finde dazu keinerlei Informationen.
den kannst du knicken!!! ;)
der ist nur für interne Zwecke aber die geben dir eh keine Auskunft. Müsst euch jetzt in Geduld üben, hat bei uns wie bei vielen anderen ins SPB genau 4 Wochen gedauert...Flug buchen könnt ihr schon.Da spart ihr machmal bis zu 200€ bei Frühbuchungen.



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“