Heiratsvisum Hilfe

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Antworten
michaelAC
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 3. Juni 2014, 15:55

Heiratsvisum Hilfe

Beitrag von michaelAC » Dienstag 3. Juni 2014, 16:13

Hallo, wer kennt sich mit dem Heiratsvisum aus. Also die Dame auf dem Standesamt hat mir einen Laufzettel gegebn welche Unterlagen wir benötigen um in DE zu heiraten. Mit diesen Unterlagen würde sie die Ehe schliessen . Aber mir das zu einfach wahr fragte ich nach und erfuhr das die Ausländerbehörde das nicht so sieht. DIe Ehe ist zwar dann rechtskräftig aber bedeutet nicht das meine Katya den Aufenthaltszettel bekommt. Das wäre nur dann gegeben wenn mit einem Heiratsvisum geheiratet wird. Das Visum stellt aber das dt. Konsulat in St. Petersburg aus und die sollen sehr unzugänglich sein . Auf meine Emails reagieren die gar nicht und an das Telefon gehen die auch nicht. Ich erwäge eine Dienstbeschwerde hier in Deutschland. Die werden ja mit meinen Steuern bezahlt und ich habe ein Recht auf Antwort.
Aber was soll es- mir reicht das Ehevisa . Dann habe ich ich mit denen eh nichts mehr zu tun im Leben .
Ich hoffe mir kein jemand dazu eine hilfreiche Info geben .

Vielen Dank



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11907
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Heiratsvisum Hilfe

Beitrag von Norbert » Donnerstag 5. Juni 2014, 08:34

Also erst einmal ganz ruhig, nicht gleich mit Kanonen schießen. Ja, Du zahlst sie mit Deinen Steuern, aber da sitzen 3 bis 5 deutsche Beamte in der Visa-Abteilung, welche jährlich 28 884 Visa ausstellen muss (Stand 2011 - offizielle Zahl aus einer Anfrage im Bundestag). Und wenn nur jeder vierte von diesen Antragstellern anruft, so sind dies rund 40 Anrufe pro Arbeitstag, die nebenher zu den über 100 Anträgen erledigt werden müssen.

Meine Erfahrung ist jedoch, dass freundliche E-Mails immer innerhalb einer Woche beantwortet werden, ebenso geht bei Anrufen in der Visa-Stelle eine Ortskraft ran. Natürlich sollte man sich vorab auch ein wenig selbst informieren. Auf http://www.germania.diplo.de/Vertretung ... seite.html findest Du Merkblätter zur Familienzusammenführung zum Ehepartner sowie zur Eheschließung in Deutschland.

Ja, für eine Familienzusammenführung braucht man eine Familienzusammenführungsvisum, dabei werden zum Beispiel Sprachkenntnisse geprüft, um Missbrauch mit Scheinehen (in Russland) und Brautkauf (in der Türkei) zu erschweren. Ja, dies ist Wahnsinn, dass darunter auch ganz gewöhnliche Ehen zu leiden haben - aber der deutsche Wähler wünscht es so, die Politik beschließt es, die Ausländerbehörden, Standesämter und Konsulate müssen es ausführen.

Übrigens gibt es im Forum http://www.info4alien.de auch einen kompetenten Nutzer "Petersburger", der solche Fragen sehr nett und geduldig erläutert.

Was sind denn nun die konkreten Fragen, welche Du hast?

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Heiratsvisum Hilfe

Beitrag von fugen » Donnerstag 5. Juni 2014, 12:58

Ehevisum, ist damit das nationale Visum der Kategorie 2 gemeint?

Warum nicht in Ru heiraten, ist nicht so umständlich und hier könnt Ihr es dann nachholen

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Heiratsvisum Hilfe

Beitrag von Anelya » Donnerstag 5. Juni 2014, 12:58

Du kannst mit jedem Visum in Deutschland heiraten - insofern hatte die Standesbeamtin nicht unrecht. Wenn du allerdings möchtest, dass deine Frau danach mit dir legal in Deutschland bleibt, dann muss die Einreise mit einem speziellen Visum zur Eheschließung erfolgen.

Das stellt das Konsulat in Sankt Petersburg problemlos aus, sobald alle Dokumente vorliegen. Norbert hat dir ja schon die Links gegeben, da steht eigentlich alles, was du wissen musst.

Meiner Erfahrung nach werden emails mit konkreten Fragen, die NICHT aus den Merkblättern ersichtlich sind, vom Konsulat beantwortet.

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Heiratsvisum Hilfe

Beitrag von Anelya » Donnerstag 5. Juni 2014, 12:59

fugen hat geschrieben:
Warum nicht in Ru heiraten, ist nicht so umständlich und hier könnt Ihr es dann nachholen
Natürlich kann man auch in Russland heiraten, aber "nachholen" lässt sich dann eine Eheschließung in Deutschland nicht. Ist man in Russland verheiratet worden, kann man keine zweite Ehe in Deutschland schließen. Man kann sich höchstens eine deutsche Heiratsurkunde ausstellen lassen, d.h. die in Russland geschlossene Ehe nachbeurkunden lassen. Das ganze ist dann aber ein reiner Verwaltungsakt.



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Heiratsvisum Hilfe

Beitrag von fugen » Donnerstag 5. Juni 2014, 13:18

Ich weiß, meinte damit eher die Feier etc. vielleicht ging es dem TE um die Feier

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“