Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
joerg69
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 10. April 2009, 19:33
Wohnort: Rhede

Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von joerg69 » Donnerstag 3. Juli 2014, 15:52

Ich bin ja mit einer Kasachin verheiratet die eine sehr liebe Frau sein kann wenn!!!!!!!!!
Wenn sie gut drauf is!
Wenn sie keinen Streß hat!
Wenn ich ihr versuchen jeden Wunsch von den Augen ab zu lesen!

Jetzt aber zu meinem Problem.
Wenn sie Streß und Druck hat ist sie immer sehr gereizt.
Und fängt mit mir über jede kleinigkeit an zu diskutieren,
dass ist ja auch ok. Aber sobald sie merkt sie kommt nicht weiter
in der Diskusion fängt sie an uralte Probleme wider mit rein zu mischen.
Früher endete das dann meistens in einem riesen Streit.
Heute ziehe ich mich zurück und lasse sie sich beruhigen.
Es ist aber eine für mich sehr belastende Situation immer wider und wider mit uralten kram konfrontiert zu werden.

Habt ihr vieleicht eine Idee wie man sowas verhindern bzw. vermeiden kann? :oops:
Zuletzt geändert von joerg69 am Freitag 4. Juli 2014, 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
So bin ich!



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von CSB_Wolf » Donnerstag 3. Juli 2014, 18:06

joerg69 hat geschrieben: Habt ihr vieleicht eine Idee wie man sowas verhindern bzw. vermeiden kann? :oops:
Verhindern kann man solche Situationen nur indem man erst gar nicht heiratet :D Aber nun ist es halt zimmlich verworren. Du hättest ihr schon vom Anfang an klar sagen müssen was geht und was nicht, nun ist es schon fast zu spät. Was Du jetzt machen kannst ist ehrlich gesagt nicht so einfach zu sagen, es kommt immer darauf an wie stark die Bindung zueinender ist. Du hast aber doch schon öffter Probleme mit ihr gehabt oder ?

Gruss
wolf

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7826
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 3. Juli 2014, 18:28

Wie nachtragend ist sie denn?
Braust sie nur auf, weil sie ihr Temperament nicht bremsen kann, aber nach 10 Minuten ist es verraucht, oder schmollt sie dann eine halbe Woche?

Wenn Ersteres, dann teste mal, wie sie reagiert, wenn du VOR IHR richtig aufdrehst ;-)

Eine funktionierende Pauschallösung dafür habe ich auch nicht. Wenn ich die hätte würde ich geheime Konsultationen geben und damit steinreich werden. Denn die Probleme haben wohl viele Männer..... zumindest wenn sie nicht selbst cholerisch und die Frauen eher ruhig sind.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4920
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 3. Juli 2014, 23:11

... das sind interkulturelle Probleme, die es in jeder Ehe zwischen verschiedenen Nationen gibt/ geben muss. Keiner der Partner wird sich dem Werte- und Traditionssystem des Anderen unterordnen, was automatisch zu Konflikten führen muss. Ich bin gerne in Zentralasien, auch Kasachstan, und habe dort bei selbstbewussten Frauen häufiger eine verschärfte Form der Emanzipation getroffen als bei Russinnen z.B.
Frauen haben in diesen östlichen Ländern noch weniger bis gar nichts zu melden. Wenn sie es denn schaffen, sich aus diesem kulturellen Erbe zu befreien, dann sind sie sehr selbstbewusst und manchmal auch dominierend. Testfrage in diesem Fall: Reicht sie die Hand oder wartet sie?
Ich kann nur zu Geduld und Nachsicht raten. Es ist eben so.
Meine Beste ist auch aus diesem Kulturkreis...

PS: Freudscher Verschreiber des TO, Titel schreibt sich mit einem T, die Titt**** mit zwei T :lol:

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von CSB_Wolf » Freitag 4. Juli 2014, 00:34

zimdriver hat geschrieben: Ich kann nur zu Geduld und Nachsicht raten. Es ist eben so.
Meine Beste ist auch aus diesem Kulturkreis...
Also ich persönlich hätte die Geduld und vor allem auch die Nerven nicht mehr für so eine komplizierte Beziehung :D Wenn es wirklich nicht geht, dann geht es halt nicht. Zum Hampelmann würde ich mich nicht machen lassen, für keine Frau auf der Welt, da bleib ich lieber alleine und habe meine Ruhe. Oder ich such mir dann eine aus einem Kulturkreis wo die Frau wirklich nichts zu melden hat oder keine so überzogenen Ansprüche hat :D

Gruss
wolf



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3114
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von Saboteur » Freitag 4. Juli 2014, 01:56

Ich vermute bei der Schilderung keinen Anteil, der auf kulturelle Unterschiede zurückzuführen ist.

Ich würde es versuchen mit:

"Schatz, ich liebe dich, aber wenn wir eine gemeinsameZukunft haben wollen, möchte ich nicht immer wieder mit alten Geschichten konfrontriert werden. Das halte ich nicht aus."

Außdem kann aber wirklich was aus der Vergangenheit sein, was sie gekränkt/ nicht verziehen hat...
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
joerg69
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 10. April 2009, 19:33
Wohnort: Rhede

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von joerg69 » Freitag 4. Juli 2014, 09:02

Erst einmal Danke für die Antworten!

Ich habe immer viel Verständnis aufgebracht für meine Frau
und es ihrer Vergangenheit geschuldet! (Ohne Eltern im Heim aufgewachsen)

Sie geht nicht auf Menschen zu und reicht ihnen die Hand sie wartet eher ab und reagiert dann.
Wir haben lange gebraucht bis sie meine Eltern nicht mehr gesietzt hat.
Wenn sie sich einmal Aufregt geht die Post so richtig ab!
Beruhigt sich aber auch wider und ich bin dann wider ihre große Liebe.
Was sie aber nicht davon abhält sich 5 minuten später wider tierisch auf zu regen
wenn ich mich nicht so verhalte wie sie es sich vorstellt.

Klaro haben wir in der Vergangenheit beide fehler gemacht!
Aber wenn man neu Anfangen will sollte man das gewesene auch ruhen lassen finde ich.

Wir waren ja schön öfter getrennt haben aber immer irgendwie wider zusammen gefunden.
Nur dieses mal ist es was anderes da ich für unseren gemeinsamen Sohn das Aufenhaltsbestimmungsrecht anstrebe.
Sie kämpft jetzt natürlich wie eine Löwin um den kleinen.
So bin ich!

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3114
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weiß keinen richtigen Tittel dafür!

Beitrag von Saboteur » Freitag 4. Juli 2014, 09:23

Ich habe immer viel Verständnis aufgebracht für meine Frau
und es ihrer Vergangenheit geschuldet! (Ohne Eltern im Heim aufgewachsen)
Ja, das kann auch sein - Stichwort wäre hier (unter Vorbehalt und großer Vorsicht!!!): Bindungsstörung. Vllt. gehts in die Richtung...
Sie geht nicht auf Menschen zu und reicht ihnen die Hand sie wartet eher ab und reagiert dann.
Wir haben lange gebraucht bis sie meine Eltern nicht mehr gesietzt hat.
Ok, das ist allerdings normal und sehr wohl eine kulturelle Hürde, denke ich.
Wenn sie sich einmal Aufregt geht die Post so richtig ab!
Beruhigt sich aber auch wider und ich bin dann wider ihre große Liebe.
schliesst sich das denn Gegenseitig aus? Also stellt sie die Liebe im Zorn in Frage?
Was sie aber nicht davon abhält sich 5 minuten später wider tierisch auf zu regen
wenn ich mich nicht so verhalte wie sie es sich vorstellt.

Klaro haben wir in der Vergangenheit beide fehler gemacht!
Aber wenn man neu Anfangen will sollte man das gewesene auch ruhen lassen finde ich.
Ja das denke ich auch... Ist sie denn später reuig und traurig über ihre Wutanfälle oder negiert sie diese? Also ärgert sie sich, dass sie sich macnhmal nicht steuern kann oder ist es ihr, salopp gesagt, scheiss egal?

Wir können gerne auch per PN in Kontakt treten.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von harald63 » Freitag 4. Juli 2014, 09:47

joerg69 hat geschrieben: Wir waren ja schön öfter getrennt haben aber immer irgendwie wider zusammen gefunden.
Nur dieses mal ist es was anderes da ich für unseren gemeinsamen Sohn das Aufenhaltsbestimmungsrecht anstrebe.
Sie kämpft jetzt natürlich wie eine Löwin um den kleinen.
Warum willst Du das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Das habt ihr ja normalerweise gemeinsam, d.h., keiner kann alleine bestimmen, wo sich das Kind aufhält. Hast Du Angst, sie macht mit dem Kind die Flitze nach Kasachstan? Das kann sie theoretisch jetzt schon nicht. Und wenn es wirklich um sowas geht, würde ich sagen, die Beziehung ist sowas von im Eimer...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10970
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von bella_b33 » Freitag 4. Juli 2014, 13:50

Hallo Jörg,
Tut mir leid für Euren Sohn. Unter anderen Umständen wäre ich nicht ansatzweise dazu bereit, mit ner konflikt-Frau zusammen zu leben. Die Partnerin soll einem doch das Leben versüßen und nicht versauern.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“