Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von fugen » Samstag 5. Juli 2014, 21:34

Jochen hat geschrieben:Würde sagen, du hast dir eine Psychotante geangelt. Sieh zu, dass du sie so schnell wie möglich loswirst, sonst stürzt sie dich ins Unglück. Ihre privaten Umstände wären mir mittlerweile egal, dient eh nur als Mitleidsmasche! Schwere Kindheit hatten wir alle mal...
Klingt hart, ist aber wohl wirklich das Beste was du machen kannst.

Mal ne generelle Frage an Alle: warum geht Menschen mit ihren Partnern wieder zusammen? Wenn es doch einmal nicht klappt, warum für ein zweites Mal die Zwit verschwenden?
Ich will hoffen ich werde weiterhin die Kraft haben die Personen die nicht mir sein wollen auch ziehen zu lassen bzw nicht mehr an mich zu lassen



Benutzeravatar
joerg69
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 10. April 2009, 19:33
Wohnort: Rhede

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von joerg69 » Sonntag 6. Juli 2014, 11:40

Die sache ist doch die!
Ich habe diese Frau vor 4 Jahren ja nicht aus Spass und Guter Laune geheiratet.
Sondern weil ich sehr viel für sie empfinde.
Wir haben ausserdem noch ein gemeinsamen tollen Sohn.
Ich ihr versprochen da zu sein!
Heute will sie es nich morgen weiss man nicht.
Ich werde auf jeden Fall nichts unversucht lassen um
Alles zum Guten für uns alle zu wende .
So bin ich!

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von harald63 » Sonntag 6. Juli 2014, 14:20

Ich hatte auch nicht aus Spaß geheiratet und wir hatten (haben noch) zwei tolle Kinder. Aber ihr Verhalten wurde immer abnormer und Null Einsicht, dass sie ein Problem hat. Immer waren ich und andere Schuld. Irgendwann wa dann der Punkt erreicht, wo ich nicht mehr konnte und wollte und ich merkte, dass sie entweder uns alle vier fertig macht oder nur sie sich alleine. Scheidung eingereicht und sie sobald möglich aus der Wohnung geklagt. Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder besorgt. Sich alleine um die Kinder zu kümmern kostete mich nicht 10% von der Energie, die sie mich gekostet hatte.

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von CSB_Wolf » Sonntag 6. Juli 2014, 16:56

Ich habe lange überlegt was ich schreiben soll, heute Nacht habe ich wieder mal von meiner Frau geträumt, ich bin wach geworden und hatte sofort wieder eine Kriese. Ich habe ja auch nicht aus lauter Spass geheiratet. Ich vermisse meine Frau heute noch, obwohl es nun bald 1 Jahr her ist das wir auseinander sind.
In unserem Leben machen wir viele Bekanntschaften und Bezierhungen, ich zumindest. Die eine Frau geht und die nächste kommt, so war es immer in meinem Leben. Aber es gibt nur einige wenige bei denen es wirklich klick macht, bei denen man das Gefühl hat das dies die Grosse Liebe ist. Es sind kleinigkeiten, gemeinsamkeiten, gemeinsames fühlen, gemeinsam Lachen und gemeinsames Leiden.
Meine Frau hatte bei mit diesen Eindruck hinterlassen. Meine Schwester fragte mich vor einigen Wochen was ich machen würde, wenn meine Frau wieder zu mir zurück kommen wollte, ich weiss nicht wie ich reagieren würde. Einerseits würde ich mich vielleicht freuen und es noch einmal mit ihr versuchen. Auf der anderen Seite hasse ich sie weil sie mein Vertrauen so missbraucht und meine Gefühle zutiefst verletzt hat, es käme auf die Situation an, ich weiss es nicht.

Gruss
wolf

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von Jochen » Sonntag 6. Juli 2014, 18:36

Der Punkt ist: passiert EIN Ding, dass den anderen sehr verletzt, wird die Beziehung nie wieder so sein wie vorher, nie wieder. Egal, ob verzeiht wird, es wird immer im Hinterkopf bleiben. Und damit ist es schon der Anfang vom Ende.

Hinzu kommt, dass in DE der Sozialstaat die Familie ersetzt. Da sagt sich die Frau: Scheiss auf den Kerl, ich geh zum Amt, bekomme alles und bin dann mal weg mit den Kindern...

So läuft das mitterweile!
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .



Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von harald63 » Sonntag 6. Juli 2014, 19:45

Jochen hat geschrieben:Hinzu kommt, dass in DE der Sozialstaat die Familie ersetzt. Da sagt sich die Frau: Scheiss auf den Kerl, ich geh zum Amt, bekomme alles und bin dann mal weg mit den Kindern...

So läuft das mitterweile!
Nö, so läuft das mittlerweile nicht mehr. Auch wenn die Kids bei der Mutter bleiben heisst das nicht mehr, dass sie nix tun muss bis die Kids aus dem Haus sind.
Und ausserdem könnten sich die "Kerle" mal mehr um die Kids kümmern. Viele sind doch insgeheim froh, dass sie nicht auch noch damit belastet werden.
Ich habe meine Kids jedenfalls bekommen :-) Weil ich mich schon immer schon viel um sie gekümmert hatte und deshalb andere Bezugspersonen und auch die Kids in Gesprächen mit vom Gericht bestellten Familienpsychologen, mit dem netten Mann vom Jugendamt und dem Richter selbst klar geäußert haben, dass sie bei mir bleiben wollen.

Benutzeravatar
joerg69
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 10. April 2009, 19:33
Wohnort: Rhede

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von joerg69 » Sonntag 6. Juli 2014, 20:01

Ich werde auch mal sehen was das Gutachten bei uns zu tage fördert!
Mein Sohn ist noch zu klein um selber sagen zu können wo er leben möchte!
Ich bin aber auch noch nicht bereit meine Frau komplett auf zu geben!
So bin ich!

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von Jochen » Sonntag 6. Juli 2014, 23:04

Doch Harald, genauso läuft das! Und noch viel schlimmer! Ich erlebe es gerade bei 3 meiner Freunde zeitgleich! Von langer Hand geplanter Egoismus! Nur ein Kind haben wollen, der Typ war nur Spender. Vorher natürlich ein bissel Amore, damits nicht auffällt und danach unter billigsten Vorwänden die "Beziehung" gegen die Wand fahren lassen. Alle drei mittellos, aber grosse Fresse, die Kinder sofort zum Spielball gemacht und mit einem breiten Grinsen zum Amt.
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .

tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 556
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von tl1000r » Mittwoch 9. Juli 2014, 03:03

Schonmal bei info4alien.de nachgefragt? Die geben dir ausführliche Antworten, wenn deine Frage richtig gestellt wurde.

Mfg M.

Benutzeravatar
joerg69
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 103
Registriert: Freitag 10. April 2009, 19:33
Wohnort: Rhede

Re: Weiß keinen richtigen Titel dafür!

Beitrag von joerg69 » Donnerstag 10. Juli 2014, 23:07

@ Saboteur
Vielen vielen Dank für den Anruf!
Hast mir sehr damit geholfen und neue Denkansätze auf getan!!!
So bin ich!



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“