Heirat in D/ Eheschließungsvisum -> Strafregisterauszug

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Antworten
Anton77
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2014, 12:31

Heirat in D/ Eheschließungsvisum -> Strafregisterauszug

Beitrag von Anton77 » Donnerstag 31. Juli 2014, 12:49

Hallo Zusammen,

meine Verlobte (Russin aus St Petersburg) und ich wollen demnächst in Deutschland heiraten, Standesamt haben wir bereits alles durch, Eheschließungsvisum ist auch beantragt, Termin für die Verpflichtungserklärung bei der Ausländerbehörde liegt vor. Jetzt stand auf einmal in dem Schreiben von der Ausländerbehörde an mich, das meine Verlobte bei der Abholung des Visums einen Strafregisterauszug vorlegen muss. Bei allen Vorbereitungen und allem suchen haben wir davon bisher noch nie etwas gelesen und haben jetzt rausgefunden das die Erstellung in Russland 30 Tage benötigt. Das ist jetzt natürlich extrem doof, da wir seit Monaten rumrennen um alles vorzubereiten und jetzt kurz vor der Ziellinie einem jetzt noch ein langwieriger Brocken zugeworfen wird.

Um kein Risiko einzugehen und weitere Verzögerungen zu vermeiden:
Kann mir jemand sagen ob das Forumlar "справка о наличии(отсутствии) судимости и(или) факта уголовного преследования" das ist was das Konsulat erwartet? Braucht man eine Apostille und eine Übersetzung?

Vielen Dank!



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Heirat in D/ Eheschließungsvisum -> Strafregisterauszug

Beitrag von manuchka » Montag 4. August 2014, 15:56

Das Formular ist das richtige, aber was das Konsulat will (Ü+A), solltest du am besten dort erfragen.
Du erntest, was du säst.

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“