nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

russak
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 15:53

nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von russak » Sonntag 5. Oktober 2014, 02:59

Hallo zusammen,
ich bin Student (deutscher Bürger) und habe das süßeste Mädchen aller Zeiten kennen gelernt (aus moskau).
wir wollen nun heiraten, verraussichtlich in Dänemarkt da es weniger Papierkram ist.
Da meine Liebste aber ein Kind hat (bei Familienzusammenführung bzw. bei Visum für zum Heiraten muss ich für das Kind Lebensunterhalt sichern)
ich arbeite bereits volle 20h/woche wie ich kann, es wird mir nicht gelingen LU vom Kind zu sichern.

habt ihr eine Idee wie ich als student meine beiden liebsten nach DE hollen kann?
PS: sie hat diplom als Wirtschaftlerin, kann ein wenig deutsch und will hier Arbeiten, nur für die ersten zeiten brauchen wir Unterstützung vom Stadt.

wir sind für jeden tipp dankbar!

LG studie



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11906
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von Norbert » Sonntag 5. Oktober 2014, 14:37

russak hat geschrieben:ich [...] habe das süßeste Mädchen aller Zeiten kennen gelernt
Woher kennst Du meine Frau?
russak hat geschrieben:wir wollen nun heiraten, verraussichtlich in Dänemarkt da es weniger Papierkram ist.
Die Heirat ist dort vermutlich wirklich weniger Papierkram, aber die nachträgliche Familienzusammenführung wiederum nicht. Hier im Forum findest Du Hinweise zu allen drei Varianten: RU, D, irgendwo anders. Wir tendieren meist zu Hochzeit in RU als einfachste Variante.
russak hat geschrieben:Da meine Liebste aber ein Kind hat (bei Familienzusammenführung bzw. bei Visum für zum Heiraten muss ich für das Kind Lebensunterhalt sichern)
Der Lebensunterhalt ist nur eine Frage. Es muss auch eine Zustimmung des Kindesvaters vorliegen und eine Integration in Deutschland machbar sein. Bitte lies daher zuerst einmal dies: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=119&t=15820

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10971
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 5. Oktober 2014, 15:10

Norbert hat geschrieben:Hochzeit in RU als einfachste Variante.
Ich stimme da ungeingeschränkt zu. Außer Visa und Geburtsurkunde + Meldebescheinigung, welche über den Familienstand des DE-Bürgers aussagt, braucht man nichts.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2643
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von Berlino10 » Sonntag 5. Oktober 2014, 15:23

bella_b33 hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Hochzeit in RU als einfachste Variante.
Ich stimme da ungeingeschränkt zu. Außer Visa und Geburtsurkunde + Meldebescheinigung, welche über den Familienstand des DE-Bürgers aussagt, braucht man nichts.
Aber gleicht sich das nicht aus, wenn man den Mehraufwand wieder in DEU zur Anerkennung machen muss?

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1028
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von inorcist » Sonntag 5. Oktober 2014, 18:35

Norbert hat geschrieben:Wir tendieren meist zu Hochzeit in RU als einfachste Variante.
Ich schliesse mich hier ebenfalls an. Wir haben uns viel Zeit gelassen, die verschiedenen Optionen durchzugehen (Dänemark, Südafrika, Las Vegas, Deutschland, Russland, Thailand). In Russland zu heiraten ist in der Regel die problemlose Variante.

Ich brauchte nur meinen Reisepass und eine apostillierte Meldebescheinigung (kriegst du bei deinem Bürgeramt). Beides haben wir dann in Moskau notariell übersetzen lassen (kostet ein paar Rubel und hat einen Tag gedauert) und eingereicht.

Ich weiss jetzt nicht, ob deine Freundin deinen Namen annehmen will. Wenn ja stehen ja noch einige Behördengänge in Russland an (neuer Inlands- und Reisepass, Pensionsfonds, Führerschein, Immobilien, Bankkonten etc pp). Das ist definitiv einfacher, wenn ihr in Russland heiratet und sie nicht noch erst die ausländische Ehe in Russland anerkennen lassen muss.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11906
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von Norbert » Sonntag 5. Oktober 2014, 20:54

Berlino10 hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Hochzeit in RU als einfachste Variante.
Ich stimme da ungeingeschränkt zu. Außer Visa und Geburtsurkunde + Meldebescheinigung, welche über den Familienstand des DE-Bürgers aussagt, braucht man nichts.
Aber gleicht sich das nicht aus, wenn man den Mehraufwand wieder in DEU zur Anerkennung machen muss?
Eine Ehe muss man ja nicht anerkennen. (Kann man es überhaupt noch, nach Abschaffung des Familienbuchs?) Die russische Urkunde ist mit Apostille und Übersetzung jedenfalls sofort in Deutschland gültig.

Das eigentlich komplexe ist unter Umständen, dass einige russische Standesämter eine Ehefähigkeitszeugnis des deutschen Partners wünschen - und dafür braucht man fast alle Dokumente, die man auch für eine Eheschließung in Deutschland braucht.

Eine in einem Drittland geschlossene Ehe hat in meinen Augen schlicht folgende Nachteile: Oft recht anonym - was nicht alle stört. Und ein drittes Rechtssystem - was bei Familienzusammenführungen und Scheidungen zu zusätzlichem Papierkram führen kann. (Ich will ja niemandem eine Scheidung wünschen, aber binationale Ehen sind aufgrund der kulturellen Hürden und dem Heimweh mindestens eines Partners oft stärkeren Belastungen ausgesetzt, weswegen man sich durchaus auch über solche Konsequenzen Gedanken machen sollte.)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10971
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von bella_b33 » Montag 6. Oktober 2014, 07:46

Berlino10 hat geschrieben: Aber gleicht sich das nicht aus, wenn man den Mehraufwand wieder in DEU zur Anerkennung machen muss?
Hab ich nicht gemacht, ich hab nur auf dem Standesamt eine übersetzte und beglaubigte Kopie der Heiratsurkunde eingereicht....und laut deren Aussage hätte ich nicht einmal das machen müssen, da man eh auf die Dokumente aus Berlin(wahrscheinlich schickt RU sie dorthin) wartet.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

russak
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 15:53

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von russak » Mittwoch 8. Oktober 2014, 16:41

Norbert hat geschrieben:
russak hat geschrieben:ich [...] habe das süßeste Mädchen aller Zeiten kennen gelernt
Woher kennst Du meine Frau?
wir wollen uns doch nicht streiten hier :-) meine ist die beste ;-) (deine vermutlich für dich auch )))
Norbert hat geschrieben:
russak hat geschrieben:wir wollen nun heiraten, verraussichtlich in Dänemarkt da es weniger Papierkram ist.
Die Heirat ist dort vermutlich wirklich weniger Papierkram, aber die nachträgliche Familienzusammenführung wiederum nicht. Hier im Forum findest Du Hinweise zu allen drei Varianten: RU, D, irgendwo anders. Wir tendieren meist zu Hochzeit in RU als einfachste Variante.
ja wie gesagt wir wollen nach der Heirat in Dänemarkt in DE bleiben (ohne ausreisen nach russland!)
Norbert hat geschrieben:
russak hat geschrieben:Da meine Liebste aber ein Kind hat (bei Familienzusammenführung bzw. bei Visum für zum Heiraten muss ich für das Kind Lebensunterhalt sichern)
Der Lebensunterhalt ist nur eine Frage. Es muss auch eine Zustimmung des Kindesvaters vorliegen und eine Integration in Deutschland machbar sein. Bitte lies daher zuerst einmal dies: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=119&t=15820
Danke für den Link, hab ich schon gelesen! Zustimmung ist bereits vorhanden! das Kind hat bereits in DE kindergarten besucht, kann schon bischen deutsch und besucht gerade Sprachkurse (Privater deutscher Tutor)!

russak
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 15:53

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von russak » Mittwoch 8. Oktober 2014, 16:43

bella_b33 hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Hochzeit in RU als einfachste Variante.
Ich stimme da ungeingeschränkt zu. Außer Visa und Geburtsurkunde + Meldebescheinigung, welche über den Familienstand des DE-Bürgers aussagt, braucht man nichts.

Gruß
Silvio
ahja und das man sich perönlich monate voraus anmelden muss ... bzw da vor ort sein muss bzw. da leben ... bei mir geht das nicht, da ich studiere und arbeite...

russak
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 15:53

Re: nach heirat in Dänemarkt in DE bleiben

Beitrag von russak » Mittwoch 8. Oktober 2014, 16:54

inorcist hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Wir tendieren meist zu Hochzeit in RU als einfachste Variante.
Ich schliesse mich hier ebenfalls an. Wir haben uns viel Zeit gelassen, die verschiedenen Optionen durchzugehen (Dänemark, Südafrika, Las Vegas, Deutschland, Russland, Thailand). In Russland zu heiraten ist in der Regel die problemlose Variante.
Warum das ? Heiraten in Dänemarkt mit der Aussicht für deutschland ist die beste (wird ohne appostilie anerkant etc.) !
inorcist hat geschrieben: Ich brauchte nur meinen Reisepass und eine apostillierte Meldebescheinigung (kriegst du bei deinem Bürgeramt). Beides haben wir dann in Moskau notariell übersetzen lassen (kostet ein paar Rubel und hat einen Tag gedauert) und eingereicht.
jaja dann noch die Urkunde übersetzen lassen + probleme beim Anerkennen in DE!
inorcist hat geschrieben: Ich weiss jetzt nicht, ob deine Freundin deinen Namen annehmen will. Wenn ja stehen ja noch einige Behördengänge in Russland an (neuer Inlands- und Reisepass, Pensionsfonds, Führerschein, Immobilien, Bankkonten etc pp). Das ist definitiv einfacher, wenn ihr in Russland heiratet und sie nicht noch erst die ausländische Ehe in Russland anerkennen lassen muss.
Da sind wir noch selber unschlüßig! da es mehr aufwand ist, und in Dänemarkt keine änderung des Namens bei der Heirat möglich ist ... erst wenn man das in DE anerkennen will!



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“