Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3615
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 21. April 2015, 20:45

Laikesh hat geschrieben:Wir möchten ja zusammenleben; ich habe ein Haus in Frankreich, sie eins in Russland. Wir werden hin- und herpendeln, ich denke das ist so ungewöhnlich nicht heutzutage.
Irgendwann wird Euch das Hin und Her nerven. Und zwei komplette Haushalte parallel zu führen und in Schuss zu halten, auch nicht einfach. Und die Kinder, sollen die dann immer mit? Wie sollen die sich ein eigenes soziales Umfeld aufbauen? Wo werden sie zur Schule gehen?
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von Nikolaus » Dienstag 21. April 2015, 23:13

Laikesh hat geschrieben:Wir möchten ja zusammenleben; ich habe ein Haus in Frankreich, sie eins in Russland. Wir werden hin- und herpendeln, ich denke das ist so ungewöhnlich nicht heutzutage.
Keine Frage, da seid Ihr laengst nicht die ersten. Freilich erfordert das ein entsprechendes Einkommen und sobald die Kinder ins Schulalter kommen, ist die Mobilitaet zeitweilig nicht mehr uneingeschraenkt.
Aber das ist Euch ja mit Sicherheit selbst alles klar, sorry, Ihr seid ja keine Kinder. :)
Ach ja: Also ich habe auch in Russland geheiratet (und es nicht bereut). :)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11268
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von Norbert » Mittwoch 22. April 2015, 10:04

Laikesh hat geschrieben:Wir möchten ja zusammenleben; ich habe ein Haus in Frankreich, sie eins in Russland. Wir werden hin- und herpendeln, ich denke das ist so ungewöhnlich nicht heutzutage.
Na klar, keine Frage - ihr sollt ruhig heiraten. Aber ich würde dann auch gleich die Feier am selben Tag machen. Dies zu trennen bringt Euch vielleicht ein, zwei Monate Zeitvorteil ... aber Kinnersch, Ihr habt noch Euer ganzes Leben vor Euch! ;)

Übrigens, für eine Aufenthaltsgenehmigung in Russland verlangen einige Gebiete, dass man auch mehr als 183 Tage pro Jahr vor Ort ist. (Laut Gesetz darf man nur nie länger als 183 Tage weg sein, aber der Gesetzestext ist nicht ganz eindeutig formuliert. Die Novosibirsker Behörden haben mir einst bestätigt, dass sie "nicht länger weg als" lesen, aber Kaliningrad wertet es laut unserem Forumsmitglied Uwe Niemeier als "Tage pro Jahr vor Ort". Wie es St. Petersburg wertet, weiß ich nicht.)

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von CSB_Wolf » Mittwoch 22. April 2015, 13:20

Laikesh hat geschrieben:
Wir möchten ja zusammenleben; ich habe ein Haus in Frankreich, sie eins in Russland. Wir werden hin- und herpendeln, ich denke das ist so ungewöhnlich nicht heutzutage.
Mach nicht den Fehler den ich gemacht habe, ich hatte viele Jahre gependelt und war in dieser Zeit über 50 mal in Moskau. Pendeln über eine längere Zeit ist der grösste Unsinn den ein Mann machen kann. Ich hatte damals auch in Russland geheiratet, das würde ich nie mehr machen. Sollte ich jemals wieder eine Russin kennenlernen, käme für mich nur noch eine Heirat in Deutschland mit sofortigem Nachzug in Frage. Aus heutiger, finanzieller Sicht und die vielen Kosten die ich hatte, hätte ich mir damals lieber einen Ferrari gekauft als diese Frau zu Heiraten und mich auf die Pendlerei einzulassen :D

Gruss
wolf

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von fugen » Mittwoch 22. April 2015, 18:59

Hätte hätte Fahrradkette :-))

Wenn ich doch nur jung wäre mit dem Wissen was ich jetzt habe



Laikesh
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 16. April 2015, 19:55

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von Laikesh » Mittwoch 22. April 2015, 23:54

Ich verstehe eure Gedanken, danke für eure Offenheit.

Ach Mann, wir wollen einfach zusammen leben. Sie ist natürlich ein wenig verwurzelt, mochte dass ihre Mutter auch was von den Kindern hat, und na ja, in Europa kann ich nun mal besser Geld verdienen. Die Frage ist, in Frankreich oder Deutschland, das muss ich noch herausbekommen. Eigentlich würden wir lieber in Frankreich leben; das ist in Sachen Kinder einfach etwas sozialer eingestellt usw.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 974
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von inorcist » Donnerstag 23. April 2015, 10:28

Wenn's um die Frage geht, ob man in DE oder RU heiraten soll, raten wir im Forum ja eher zu RU. Es ist in den meisten Fällen einfacher und unbürokratischer.

Was Frankreich betrifft, kenne ich mich zwar nicht mit den Details aus, aber ich habe doch einige französische Freunde hier in Moskau, die mittlerweile mit russischen Partnern verheiratet sind. Mit einer Ausnahme haben alle in Russland geheiratet.

Ich bin jetzt erst einmal für ein Paar Tage weg, kann mich danach aber in meinem Freundeskreis erkundigen, was für oder gegen eine Hochzeit in FR spricht.

Sigi
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 00:23

Re: Heirat vor oder nach der Geburt des Kindes einfacher?

Beitrag von Sigi » Dienstag 8. August 2017, 00:58

Hallo zusammen,
Ich bin neu und könnte noch nicht wirklich Infos finden die mir helfen.

Meine Situation ist wie folgt
Meine Freundin aus Russland und ich aus Deutschland erwarten ein Kind,
Wir wollten jetzt nicht wegen nem Kind heiraten sondern wenn wir schon zusammen in Deutschland wohnen.

Frage: wie bekomme ich meine Tochter und Freundin nach der Geburt nach Deutschland und was brauche ich alles?

Was kann ich in Deutschland an Papiere beantragen und was muss meine Freundin in Russland machen?

Ich will nicht unbedingt das sie hoch schwanger weite Strecken fahren muss.

Vor ab vielen Dank für hilfreich Antworten

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“