Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
just3042
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:24
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von just3042 » Dienstag 22. November 2016, 12:23

Hallo Leute,

ein Freund von mir hat vor ein paar Monaten eine russische Frau kennengelernt und sie haben mittlerweile ernstere Absichten. Nun wollen sie gerne in Moskau heiraten und seine Freundin hat im Sags (welches, weiß ich nicht) nachgefragt, welche Dokumente man braucht und hat das Muster eines Ehefähigkeitszeugnisses abfotografiert.

Als ich 2013 in Moskau geheiratet habe, hatte eine Meldebescheinigung mit Ledigkeitsvermerk ausgereicht. Hat sich da was geändert in den letzten Jahren? Braucht man jetzt auch in Moskau das EFZ? Wisst ihr da was?

Grüße als Moskau,
Justin



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4565
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 22. November 2016, 12:48

Hallo Justin,

schau doch einfach mal per Suchfunktion hier im Forum. Ich steh da nicht so drin in dieser Frage, weiß nur, dass sie regelmäßig sehr ausführlich diskutiert wurde. Es hängt wohl stark davon ab, in welchem Standesamt sie heiraten wollen, es gibt wohl eines in Moskau, dass gerade für Heiraten mit Ausländern als die Top-Adresse gilt.

Viel Glück jedenfalls!
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von zimdriver » Dienstag 22. November 2016, 14:35

... in Moskau ist es das ZAGS4, Butyrski Val, die Verlängerung der Dmitrovskoe Ch. Richtung TTK.
Ich hoffe nur, dass eifrige Deutsche dieses EFZ- Monstrum nicht nach Russland geschleppt haben und den Trauwilligen am Ende nur noch Dänemark bleibt ...

Benutzeravatar
just3042
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:24
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von just3042 » Dienstag 22. November 2016, 15:18

@Wladimir: Ich hab das ja alles selber durch, ist eben nur eine Weile her und deshalb habe ich nach eine aktuellen Info gefragt. Bei mir damals war es nicht nötig im Sags 4. Allerdings hat die Freundin von meinem Kumpel im Sags (ob es das 4er war, weiß er nicht) Fotos von den ausgelegten Mustern gemacht und da war ein deutsches EFZ dabei.

Mein Kumpel meinte aber, das Standesamt Dresden würde ihm das EFZ wohl relativ problemlos ausstellen. Na mal sehen...

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von zimdriver » Dienstag 22. November 2016, 16:33

just3042 hat geschrieben:....Mein Kumpel meinte aber, das Standesamt Dresden würde ihm das EFZ wohl relativ problemlos ausstellen. Na mal sehen...
... das Problem ist nicht der deutsche Partner, sondern die Beschaffung der Dokumente für die Liebste ... Ich erinnere mich gut an die geforderte Geburtsurkunde der Brauteltern ...



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1067
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von inorcist » Dienstag 22. November 2016, 17:54

Uns haben sie 2014 auch das EFZ gezeigt, als wir gefragt haben, welche Dokumente benötigt werden.

Wir haben's dann trotzdem einfach mal mit der apostillierten und übersetzten Medlebescheinigung versucht und es ging problemlos.

Man muss manchmal auch einfach etwas dreist sein.

sir_edward
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 17:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von sir_edward » Dienstag 22. November 2016, 20:47

Wichtig ist, dass es sich um die erweiterte Meldebescheinigung handelt aus der der Familienstand hervorgeht.

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von asgardcrew » Mittwoch 7. Dezember 2016, 08:04

Bei uns in Omsk wollten sie 2011 eine Ledigkeitsbescheinigung aus DE, da es diese aber nicht mehr gibt wurde es dann doch die EFZ!
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
asgardcrew
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 3. Januar 2012, 00:20
Wohnort: Omsk

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von asgardcrew » Mittwoch 7. Dezember 2016, 08:11

zimdriver hat geschrieben:
just3042 hat geschrieben:....Mein Kumpel meinte aber, das Standesamt Dresden würde ihm das EFZ wohl relativ problemlos ausstellen. Na mal sehen...
... das Problem ist nicht der deutsche Partner, sondern die Beschaffung der Dokumente für die Liebste ... Ich erinnere mich gut an die geforderte Geburtsurkunde der Brauteltern ...
Das wiederum brauchte ich in Bamberg 2011 nicht, lediglich die meiner Frau, und eine Ledigkeitsbescheinigung von ihr, das Paradox an der Sache ist jedoch dass der russische Ehepartner das ganze normalerweise in Deutschland beim Standesamt unterschreiben muss! Meiner Bearbeiter in DE war so nett zu verstehen dass meine Frau nicht extra wegen einer Unterschrift nach De kommen kann, hat mir eine Vollmacht zusammen kopiert welche ich dann zu seinen Händen schicken sollte, und alles gut!

Aber hat von euch schon mal einer der in Russland lebt und verheiratet ist, versucht seinen Familienstand in DE umändern zu lassen? Das glaubt man gar nicht! :roll:
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4565
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Heirat in Moskau - neuerdings EFZ notwendig?

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 7. Dezember 2016, 08:34

asgardcrew hat geschrieben:in Bamberg
Ein Oberfranke. Wie schön.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“