Erbrecht, auf Erbe verzichten

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Antworten
ras
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 28. März 2017, 18:18

Erbrecht, auf Erbe verzichten

Beitrag von ras » Dienstag 28. März 2017, 19:01

Hallo,

meine Frau ist Russin und lebt in Deutschland. Jetzt ist ihr Vater in Russland verstorben und sie möchte auf das Erbe zugunsten der Mutter verzichten.

Kann mir hier jemand helfen, was formal zu tun ist, damit es den russischen Notaren genügt. Oder bestätigen, was ich bis jetzt schon rausgekriegt habe

1. Verzicht auf das Erbe schriftlich verfassen (in russisch)
2. Unterschrift beim Notar beglaubigen lassen
3. Apostille vom Landgericht

Danke schonmmal für Eure Hilfe.



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1498
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Erbrecht, auf Erbe verzichten

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 28. März 2017, 20:06

Kann nur allgemeines dazu beisteuern:

Einen sicheren Verzichtstext finden, z. B. vom russischen Notar vorbereitet.

Das in deutscher Sprache aufschreiben und die Unterschrift beim deutschen Notar beglaubigen lassen. Apostille Landgericht. Übersetzung in Russland.

Der deutsche Notar möchte nicht unbedingt unter russische Texte seine Unterschriftsbeglaubigung setzen, auch wenn es sich nur um die Unterschrift und nicht den Text der Erklärung selbst handelt.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3123
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erbrecht, auf Erbe verzichten

Beitrag von Saboteur » Dienstag 28. März 2017, 23:29

Es gibt im Russischen Konsulat auch Notare. Vielleicht wäre das eine Variante.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“