Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

hajohb
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 9. Juni 2017, 23:24

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von hajohb » Sonntag 18. Juni 2017, 12:15

Ha ha, jetzt kam die Frage, ob ich sie liebe und was Liebe für mich bedeutet, ich müsse ihr helfen, wenn ich sie liebe. Und weshalb ich kein Geld schicken möchte. Sie hat versucht mir ein schlechtest Gewissen einzureden. Aber sie liebt mich immer noch. Schön ;-)

Jetzt ist auch gut. Ende!

Ich überlege, ob ich diesen Fall im Anti-Scam-Forum bekannt mache.

Danke an alle, die mir hier ein wenig Unterstützung zukommen ließen. Das hat mich wach gemacht. Ich denke zwar nicht, dass ich jemals Geld geschickt hätte, aber wer weiß. Wenn man die genannten Beispiele betrachtet bin ich auch nicht 100% sicher.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9972
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 18. Juni 2017, 15:38

"Gratuliere"....jetzt hast Du Gewissheit. Kontakt würde ich abbrechen oder besser noch, seitenlange Texte von irgendwelchen Websites in die Mails kopieren.....dann hat der Kerl am anderen Ende auch ein bisschen was zu tun, bevor er irgendwann feststellt, daß er nichts bekommen wird :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Berlino10 » Sonntag 18. Juni 2017, 17:43

bella_b33 hat geschrieben:Kontakt würde ich abbrechen oder besser noch, seitenlange Texte von irgendwelchen Websites in die Mails kopieren.....dann hat der Kerl am anderen Ende auch ein bisschen was zu tun, bevor er irgendwann feststellt, daß er nichts bekommen wird :lol:
Das hier ist doch nicht der normale Scammer ... es gibt ja hier tatsächlich ein echtes Mädchen ?!, das auch schon 3 Wochen real und leibhaftig bei ihm zu Besuch war ... ich denke, das ist halt einfach jemand, dessen Anspruchshaltung ein wenig zu hoch oder besser, vor allem zu früh angesetzt ist.

hajohb
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 9. Juni 2017, 23:24

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von hajohb » Sonntag 18. Juni 2017, 18:07

3 Wochen Besuch? Schade nur dass ich das nicht mitbekommen habe.

Sie(?) wollte jetzt von mir erstmal das Geld um mich zu besuchen.

Bevor du Attribute wie "zu anspruchsvoll" o.ä. verteilst, ließ doch bitte genau mit oder nimm die Finger von der Tastatur. Danke.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Tonicek » Sonntag 18. Juni 2017, 20:45

Naja, da hat Berlino10 wohl etwas durcheinander gebracht - ging mir auch so, da ich zwischendurch die Reisenlektüre "Schimmelreiter" las, da ging es ja um einen pers. Besuch.

Sei es, wie es sei, ich bin dieses Thema betreffend extrem vorsichtig geworden, hab' auch zu viel durchgemacht: poln. Freundin lange Jahre, noch im kalten Krieg, Freundin aus Petrozavodsk u. später Lwow / Ukraine - ich will einfach nicht mehr . . .!!!

Abgesehen davon, daß lt Statistik 90 % solcher "Mischehen" kaputt gehen, sehe ich andere Probleme:

Es ist nicht von Vorteil, wenn zwei Menschen mit TOTAL unterschiedlichen materiellen Verhältnissen zusammen kommen - ein Gleichgewicht, seelisches wie moralisches, ist sehr schwer herzustellen - das hat jetzt nichts mit der Mentalität, der Kultur, den Essensgewohnheiten, der Trardition zu tun. Der "reiche" Westeuropärer wird zu 99 % als eine Bank auf 2 Beinen angesehen, sowie die ganze Familie erwartet, daaß sie von dieser Bank auf 2 Beinen ausgehalten wird.

Im Gegensatz dazu stelle man sich mal eine Ehe zwischen einem Australier u. einer Canadiern vor = fast oder zu 80 % gleiche materielle Voraussetzungen, das Wissen um die kaptalist. Marktwirtschaft - alles das erleichtert ein Zusammenkommen & -leben.

Ganz wichtig sind auch in meinen Augen die geistigen und bildungsmäßigen Voraussetzungen, von einem Super - IQ will ich mal nicht reden.

Mir ist es nie gelungen, eine solch ädequate, gebildete, akadem. Person zu finden, obwohl ich gut russisch spreche + gesucht habe, ähnlich einem streunenden Hund, der an jeder Ecke riecht, ob es etwas zu holen gibt - ich wurde depressiv + deprimiert - oft auch benutzt, was mir aber materiell nur wenig ausmachte, da ich mein Leben immer gut situiert war. Da kann man schon mal etwas verlieren, solange es nicht an die Substanz geht - und immer noch besser, auf die Art & Weise etwas zu verlieren als im Bordell sich arm zu vögeln . . .

Was ich gleich an hajobh Stelle getan hätte:

1. Visum + Flugticket besorgt oder Auto klar gemacht
2. Hotel, B&B oder Pension gebucht - heute alles online möglich
3. Bescheid gesagt: Ich komme, aber kein genaues Datum genannt, entweder am 10. oder 12. oder 13. . . .
4. Ab nach Moskau + 160 km ihre Adresse erst mal anonym recherchiert + die Gegend erforscht

DANN evtll. an der Tür geklingelt [Tel.-Nr. ist ja nicht bekannt] - Blumen überreicht + gesagt: HIER BIN ICH - PRIVET !!! SCHTO DELAJESCH CEVODNJA VECZER ? POIDJOM DO RESTAURACE ?

Zugegebenermaßen und fairerweise muß ich sagen: Ich bin ein Abenteuertyp zu 100 % - selbstverständlich kein Hotel genannt oder ein falsches - Auto auf einen bewachten Avtostojanka gestellt - UND: Immer den Rück-Fluchtweg offen gelassen - NIE in eine fremde Wohnung mit viel Geld + CC in der Tasche - selbst ein Smartphone hätte ich nicht dabei . . .

So hätte ich es gemacht - unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen.
Sich anmelden heißt auch: Sie [oder ER] bestellt paar Mafiosi, die im Schlafzimmer warten, während ich mir die Wohnstube ansehe - möglich ist alles . . . Nur ein kurzes Signal, und die Typen kommen und ziehen mich aus bis auf die Unterhose - da nützt auch die CC VISA im Schuh nichts mehr - und eine PIN kann man auch aus jemandem herausprügeln . . .

Sei es wie es sei, ich bin jetzt mit 65 aus dem Alter heraus, mögen die Russinnen oder andere Mädchen noch so schön sein - oftmals hängt das Mittelbein nur noch ausgefranst + wie ein nasser Sack nach unten - was soll's ???

Nur mal so mein Statement nach immerhin hier 44 Beiträgen . . .
Zuletzt geändert von Tonicek am Sonntag 18. Juni 2017, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Berlino10 » Sonntag 18. Juni 2017, 20:55

hajohb hat geschrieben:3 Wochen Besuch? Schade nur dass ich das nicht mitbekommen habe.
Ja, sry das habe ich jetzt alles tatsächlich mit dem hier verlinkten Thread von Schimmelreiter zusammen gewürfelt ... :roll:
hajohb hat geschrieben: Sie(?) wollte jetzt von mir erstmal das Geld um mich zu besuchen.
Immer NoGo. Das betrifft alle Geldleistungen vor persönlichem Kontakt.
Wenn, dann würde ich hinfliegen. Aber nicht ohne vorher Skype, Factime, ...
hajohb hat geschrieben: Bevor du Attribute wie "zu anspruchsvoll" o.ä. verteilst, ließ doch bitte genau mit oder nimm die Finger von der Tastatur. Danke.
Ich meinte IHRE Anspruchshaltung, "die ein wenig zu hoch oder besser, vor allem zu früh angesetzt ist".
Aber vergiß es, ... da ich eure beiden Geschichten durchmixt habe, fehlt mir jetzt der Überblick...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7040
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von m1009 » Sonntag 18. Juni 2017, 20:59

Zum Scheitern einer Beziehung gehoeren... wieviel? Genau, 2. 99% der Herren, die sich ueber Single-Boersen eine Russin "rueberholen" wollen, haben ihr Gehirn zwischen den Beinen. Anwesende und Schreibende ausgenommen. ;) .

In unserem nicht kleinem Kreis von Bekannten sind sicher 50% Mischehen. Hier kennengelernt, in Deutschland kenengelernt, im Urlaub. Fast alle sind noch zusammen, sicher 80%. Nicht EINE Beziehung ueber irgendwelche Boersen.

Wenn Ihr nix zum voegeln findet, geht in ein Bordell. Dort ist das Geld besser angelegt.

So... das ist meine Meinung. Dazu. :D

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von kamensky » Sonntag 18. Juni 2017, 21:20

m1009 hat geschrieben:
Wenn Ihr nix zum voegeln findet, geht in ein Bordell. Dort ist das Geld besser angelegt.
Oder halt " Wer wichst der wird von Gott verachtet, weil er die Hand als F..z betrachtet."
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3609
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Wladimir30 » Montag 19. Juni 2017, 10:00

Na ja, nachtreten ist nicht sonderlich nett. Jetzt, wo der arme Kerl vor den Scherben seiner Hoffnungen steht, noch schlaue Sprüche zu machen ist meiner Meinung nach eher schofelig.

Klar, jemanden über eine Singlebörse Suchen wirkt immer etwas anrüchig, insbesondere wenn ein Deutscher dort eine Russin finden möchte. Die Wertung darüber, ohne die einzelnen Umstände zu kennen, zeugt aber in meinem Verständnis nixcht von gutem Ton.

Ich würde eher sagen: Glück gehabt, noch rechtzeitig die Kurve gekratzt und hoffentlich was gelernt fürs Leben.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11264
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Norbert » Montag 19. Juni 2017, 10:34

Danke, Wladimir. Ich denke auch, der Autor hat schlicht eine zweifelhafte Antwort auf eine Kontaktanzeige bekommen. Er hat nie gezielt nach einer Beziehung mit einer Russin gesucht. Im Gegenteil, sein Instinkt, die Antworten zu hinterfragen, hat vernünftig funktioniert.



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“