Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Tonicek » Montag 19. Juni 2017, 11:12

Guten Morgen, Norbert, welchen Autor meinst Du? Hojobh?
Ich habe nur versucht, meine Meinung u. meine Erfahrungen kund zu tun, mehr nicht.
Daß das dann auf solch eine ordinäre Art & Weise kommentiert wird, habe ich nicht erwartet u. entspricht auch nicht meinem Niveau, tut mir leid.

Zitat kamensky: " Oder halt " Wer wichst der wird von Gott verachtet, weil er die Hand als F..z betrachtet."

Eine schöne Woche an alle . . .



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10265
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von bella_b33 » Montag 19. Juni 2017, 12:03

Tonicek hat geschrieben: Ich habe nur versucht, meine Meinung u. meine Erfahrungen kund zu tun, mehr nicht.
Hi Toni,
Ich empfand das schon ein bisschen sehr doll schwarzmalerisch ausgedrückt. 99%ig ist eine Bank auf zwei Beinen, 90% aller Mischehen gehen kaputt....absolute Vorsicht, man wird ausgeraubt beim ersten Date.


Ja okay, ich gebs zu: Ich wurde damals auch beraubt....aber nur meines alleinigen Daseins.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11381
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Norbert » Montag 19. Juni 2017, 12:04

Ich bezog mich hajohb.

hajohb
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 9. Juni 2017, 23:24

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von hajohb » Montag 19. Juni 2017, 12:05

Norbert hat geschrieben:Danke, Wladimir. Ich denke auch, der Autor hat schlicht eine zweifelhafte Antwort auf eine Kontaktanzeige bekommen. Er hat nie gezielt nach einer Beziehung mit einer Russin gesucht. Im Gegenteil, sein Instinkt, die Antworten zu hinterfragen, hat vernünftig funktioniert.
Danke Norbert, so war es. Ich habe nie gezielt nach einer russischen Frau gesucht. Es war eine deutsche Singlebörse und die Anzeige auf die ich mich gemeldet hatte, suggerierte, dass eine deutsche Frau mit Wohnort in Deutschland dahinter steht. Das es dann eine Russin (oder was auch immer ;-) ) war, habe ich erstmal nicht als Hinderungsgrund gesehen. Hätte ja auch was nettes draus werden. Zumal sie auch rein optisch sehr gut passte ;-)

Dass es hier Leute gibt, die nicht richtig lesen können aber munter drauf losplappern, das gibt es wohl überall. Was es allerdings nicht besser macht.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10265
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von bella_b33 » Montag 19. Juni 2017, 12:08

Eigentlich können wir generell einen Schluss aus solchen Sachen ziehen:
"Partner in spe", die vor einem Beziehungsbeginn direkt nach Geld fragen, sollte man wohl ignorieren.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Tonicek » Montag 19. Juni 2017, 12:35

Silvo, Dein letzter Satz, beginnen mit "Partner in spé . . ." ist selbstverständlich richtig.
Alle anderen meine Erfahrungen resultieren aus den vergangenen ca. 30 Jahren - ausgeraubt bin ich nie worden, hatte ich auch nie behauptet, nichtsdestotrotz ist ein gesundes Mißtrauen, gepaart mit Vorsicht, angebracht.

Hatte versucht, in 4 Punkten darzustellen, wie ich mich an hojobh's Stelle verhalten hätte; das war eigentlich alles.

Übrigens, ich gehöre auch zu denen, die bei einem Finden der richtigen Partnerin nach RUS gegangen wäre, anstelle mein Dasein weiter in DE zu fristen. Leider, oder vielleicht auch gut so, wollten alle, die ich kennenlernte, in das gelobte DE. Einen Grund dafür sehe ich darin, daß ich mich evtll auch in den "falschen" Kreisen umsah. Eigentlich schwebte mir jemand aus dem akademischen, evtll sogar promovierem Bereich vor - aber soweit bin ich nie vorgedrungen.

Naja, nix für ungut . . .

P.S.: Jetzt lebe ich schon seit Jahren in der CZ, bin hier mit einer Frau aus KZ zusammen, aber nicht verheiratet, wir haben hier eine neue Wohnung auf dem Lande gekauft [ www.obec-novaves.cz] u. das Leben geht so dahin. - Im August fliegen wir nach Almaty zu ihren Eltern für paar Wochen, von dort geht es weiter per Marschroutka nach Kirgistan an den Lukoi See - Bin mal gespannt auf Central Asia - eines der wenigen Gebiete, wo ich noch nicht war.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1050
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Okonjima » Montag 19. Juni 2017, 12:58

Mich wundert eigentlich immer nur was aus dem Thema "russische Frau im Internet kennengelernt - was nun!?" immer für elendig
lange Gedankentiraden ale "was wäre wenn bzw. vielleicht lieber doch nicht" werden.
Die "Regeln" bei sowas sind jetzt auch so nicht anders als beispielsweise bei ner Deutschen die man am Strand im Urlaub (oder sonstwo)
kennengelernt hat. Die Frau würde man ja auch erstmal nicht kennen und Ihr bei aller möglichen Verliebtheit erstmal mit einer
gesunden Skepsis gegenüberstehen. Ist doch eigentlich ganz einfach - oder denke ich zu pragmatisch? :D

@Waldi

bitte mal das Wort "schofelig" erläutern - hab ich noch nie gehört, aber ich finds lustig ;)
Zuletzt geändert von Okonjima am Montag 19. Juni 2017, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Tonicek » Montag 19. Juni 2017, 13:12

Hallo, Okonjima, hier mal schofelig zum besseren Verständnis [Quelle: Duden]


BEDEUTUNGSÜBERSICHT:
schofel

SYNONYME ZU SCHOFELIG:
abgefeimt, abscheulich, bösartig, böse, garstig, gemein, hässlich, niederträchtig, schändlich, teuflisch, verabscheuenswert; (gehoben) frevelhaft, ruchlos, übel, verabscheuungswürdig, verwerflich; (bildungssprachlich) maliziös, perfide; (umgangssprachlich) fies; (emotional) unverschämt; (abwertend) erbärmlich, gehässig, schäbig; (umgangssprachlich abwertend) hundsgemein, mies

Zu Deinem anderen Text sage ich mal: Wichtig zu wissen, was für Menschen im Internet suchen? [Ich habe z.B. noch nie im Internet gesucht.]
Dann wäre es wichtig zu wissen: Was oder wen suchen sie u. aus welchen Gründen? Das trifft für viele ausländ. Partnergesuche zu, nicht nur für RUS-Damen, analog ist es ähnlich, ja, sogar gleich, mit Thai,- Phillippinen und anderen Partnern.

Natürlich denkst Du nicht zu pragmatisch - ich hatte ja gestern in meinem langen Post in verschiedenen Punkten dargestellt, wie ich mich als hojobh verhalten hätte. Nochmals betonen möchte ich, daß ich ein absoluter Abenteurer bin, als Seemann 24 Jahre lang rund um die Welt gefahren bin, gut russisch spreche und, was ganz wichtig ist, keine Berührungsängste habe.

Wenn ich mir vorstelle, ein Mann, der noch nie in RUS war, kein Wort versteht, nicht mal Straßennamen auf kyrillisch entziffern kann, noch dazu gefährliche Scam-Reports gelesen hat - nicht wissend, wie und wo man ein Visum herbekommt, ja, dann sieht die Welt schon ganz anders aus. Dann kommen schon solche Fragen wie hier: Was wäre wenn, was würdet Ihr tun - was soll ich machen? Daß das alles nur sehr wenig hilfreich ist, ist klar, ist das aber auch anderen Menschen klar?

Nochmal's im Klartext: Als hojobh hätte ich mir sofort ein Visum besorgt, Dauer 2-3 Wo., mein Wohnmobil gepackt und via PL + LT + LV nach RUS gedüst . . . Aber das bin ich u. das ist meine Art & Weise . . . Das kann man nicht von allen Menschen erwarten.

Wenn ich zum Mond fliegen wollte - stünde ich jetzt da wie hojobh: Was + wie + auf welche Art & Weise kann ich das machen . . . ???

Und vielleicht hätte ich auch ein Mond-Flieger-Forum gefunden, so wie hojobh eins für RUS-Fahrer gefunden hat?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11381
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Norbert » Montag 19. Juni 2017, 14:20

Nur so am Rande: Extra einen Deutschen nach Russland locken, damit die Mafia hinter der Tür steht, die Kreditkarte übernimmt und das Passwort rausprügelt ... Seemannsgarn! Ehrlich, viel zu aufwändig für viel zu wenig Effekt. Da hat die Mafia bessere Ziele.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3782
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitrag von Wladimir30 » Montag 19. Juni 2017, 14:27

Okonjima hat geschrieben:bitte mal das Wort "schofelig" erläutern - hab ich noch nie gehört, aber ich finds lustig ;)
Ich meinte es im Sinne von "unredlich", "ärmlich", "armselig".
You know nothing Jon Snow.....



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“