Kindergeld in Russland?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Antworten
Evbo
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 20:13

Kindergeld in Russland?

Beitrag von Evbo » Donnerstag 24. August 2017, 20:20

Guten Abend,

ich weiß das Thema passt hier eher weniger rein, aber leider kein anderes Unterforum dazu gefunden. Hätte gerne eine Frage um das Kindergeld in Russland.

Ich wohne hier in Deutschland seid ca. 19/20 Jahren, besitze noch meinen Reisepass aus Russland (gültig) und zähle somit als Bürger von Russland, da ich hier nur einen Aufenthaltstitel besitze.

Ich habe gehört, dass ich dadurch auch Kindergeld in Russland beantragen kann, stimmt diese Information?
Bedanke mich im vorraus.

Schönen Abend noch! =)



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3079
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld in Russland?

Beitrag von Saboteur » Freitag 25. August 2017, 09:54

Also laut meiner Frau beträgt das Kindergeld in den nach den 1,5 Jahren etwa 2,- € - davor ist es mehr. Lohnt sich das denn für euch - wenn es überhaupt geht?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11383
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Kindergeld in Russland?

Beitrag von Norbert » Montag 28. August 2017, 08:16

Es gibt de facto kein Kindergeld in Russland. Als Resident kann man Krankengeld für die Zeit des Mutterschutzes (10 Wochen vor und nach der Geburt) und des Erziehungsurlaubs (18 Monate nach Geburt mit Geld, 36 Monate gesamt) bekommen. Dazu muss aber der Hauptwohnsitz in Russland sein und das Krankengeld richtet sich nach dem Durchschnittslohn der letzten zwei Jahre.

Daneben gibt es das Mutterkapital, eine einmalige zweckgebundene Summe von aktuell reichlich 400.000 Rubel, welche der Mutter nach der Geburt eines zweiten Kindes via Rentenkasse ausgezahlt werden kann. Das Geld muss zweckgebunden für die Kinder verwendet werden - Wohnraum, Ausbildung, in Einzelfällen auch wichtige Anschaffungen (Waschmaschine). Die Regeln sind recht streng, die erworbene Immobilie kann beispielsweise mehrere Jahre nur erschwert verkauft werden.

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“