Heiratszeitpunkt

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3892
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: "Loveless" - bereits in den deutschen Kinos

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 20. März 2018, 09:32

Es ändert dich deutlich auch in RUS. Früher hatte es ja konkrete Vorteile wenn man früh heiratete. Zum Beispiel eine eigene Wohnung. Schon lange heiratet die Masse nicht mehr mit 18, 19.
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11484
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Heiratszeitpunkt

Beitrag von Norbert » Dienstag 20. März 2018, 11:09

Wir hatten einige russische Freunde, die am Ende vom Studium wirklich der Meinung waren, nun wäre das wilde Leben vorbei und eine Hochzeit müsse her. Und dann wurde gemäß der Vernunft ein Partner gewählt. Was natürlich in keinem der Fälle gelang, alle diese Ehen sind längst wieder geschieden.

Alle Ehen, die jedoch wirklich aus Liebe geschlossen wurden, halten bis heute. Das Heiratsalter spielte dabei keine Rolle.

Ich bin auch kein Freund dieser Ideologie, dass man sich bis Mitte 30 zwingend ausleben muss. Im Gegenteil, danach ist man schon so an die völlige Freiheit gewöhnt, dass man vermutlich auch nur noch begrenzt beziehungsfähig ist. Dieses ewige Jungbleibenwollen ist ja auch irgendwie eigenartig - mit Mitte bis Ende 20 ist man durchaus reflektiert genug, um zu heiraten - so meine subjektive Meinung. Und sollte auch verstehen, dass eine Ehe immer ein Geben und Nehmen ist. Ob man aber mit 35 noch in der Lage ist, sich an so etwas zu gewöhnen?!

Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“