Seite 4 von 5

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Montag 10. September 2018, 15:17
von Norbert
Ach so, hatte ich vergessen: Die Mitarbeiterin verweist auch noch auf die Erteilung der Niederlassungserlaubnis in drei Jahren, welche gemäss §28 auch einen Integrationstest erfordere. Auch das ist unserer Meinung nach falsch - gemäß diesem Paragraphen sind für die Niederlassungserlaubnis "ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache", also B1, erforderlich. Von Integrationstest ist da nichts erwähnt. (Und letztlich ist auch direkt formuliert, dass alternativ einfach die Aufenthaltserlaubnis verlängert wird.)

Meine Frau kommuniziert aktuell nur per E-Mail mit ein und derselben Mitarbeiterin. Da noch kein Bescheid vorliegt, ist es zu früh zur Eskalation. Ich hatte meiner Frau nur geraten, vorab auf die Rechtslage hinzuweisen, um sich den Widerspruch im Nachgang zu ersparen.

Wir werden morgen aber mal ins "Welcome Center" der Stadt gehen, wo ebenso eine Beratung stattfindet. Und dort nachfragen, ob Dresden wirklich so qualifizierte Migranten willkommen heißt.

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Montag 10. September 2018, 17:20
von Dietrich
Dann viel Erfolg morgen!

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 06:57
von Wladimir30
Auch von uns allen viel Glück!

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 08:28
von m1009
Nervenaufreibend....

Alles Gute!

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 09:31
von Wladimir30
m1009 hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 08:28
Nervenaufreibend....
... und dabei völlig unnötig, diese Diskussion (nicht bei uns, aber für Norbert, bloß weil da so ein Sesselpfurzer meint, er/sie sei der Nabel der Welt).

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 10:43
von Okonjima
eine Frechheit sowas!!
Ich drück auch die Daumen
Wir werden morgen aber mal ins "Welcome Center" der Stadt gehen, wo ebenso eine Beratung stattfindet. Und dort nachfragen, ob Dresden wirklich so qualifizierte Migranten willkommen heißt.
Wenn ich jetzt böse Gedanken hege, würde ich sagen Deine Frau(in dem Fall als Migrantin) kommt aus dem falschen Land. [shitstorm]
Aber man soll ja nicht pauschalisieren.

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 10:46
von Saboteur
Viel Erfolg!

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 11:32
von Saboteur
nur zur Info was in Berlin so geht:

https://service.berlin.de/dienstleistung/121864/

"Bescheinigungen zum Integrationskurs (sofern vorhanden)

"Zertifikat Integrationskurs" über die erfolgreiche Teilnahme am Integrationskurs
Bescheinigung über die Ergebnisse der Abschlusstests

Die Bescheinigungen erleichtern die Prüfung des Antrags. Sie können bei Vorsprache Ihre ausreichenden Deutschkenntnisse sowie Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung aber auch anders nachweisen."

Wir haben Donnerstag den Termin zur Beantragung der Niederlassungserlaubnis.

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 11:40
von Bobsie
Meine Frau hat auf der Ausländerbehörde selbst einfach im Gespräch ihre Deutschkenntnisse vorgebracht, icn musste nichts sagen und stand wie ein dummer Junge danebem. Auf die Art bekam der Sachbearbeiter die Deutschkenntnisse meiner Frau mit und alles war o.k.
Ich wünsche Euch heute und in der Zukunft viel Erfolg!

Re: Ausländerbehörde in Deutschland

Verfasst: Dienstag 11. September 2018, 12:14
von Norbert
Meine Frau konnte ebenso alle Fragen selbst auf Deutsch beantworten, vorausgesetzt sie wurden deutlich gestellt. (Leider nicht selbstverständlich, auch ich musste mehrfach nachhaken.) Aber auch das war kein Grund für die Mitarbeiterin, vom fixen Schema abzuweichen.