Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

VwFahrer78
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 05:48
Wohnort: Andorf
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von VwFahrer78 » Montag 4. Februar 2019, 13:32

Kann sie nach der Rückkehr nach Russland und wenn sie das Visum D beantragt auch denn A1 Sprachkurs in Österreich absolvieren.

Was mir noch wichtig erscheint und was ich vergessen habe: Ist es möglich überhaupt eine Russin zu heiraten, wenn das Gehalt von mir geringfühig ist. Oder muss da extra wer Bürgen für mich das ich die Heirat machen kann und nachher zwecks Familienzusammenführung.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von Norbert » Montag 4. Februar 2019, 13:39

Achtung, ich hatte in meinem Posting noch etwas ergänzt.
VwFahrer78 hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 13:36
Kann sie nach der Rückkehr nach Russland und wenn sie das Visum D beantragt auch denn A1 Sprachkurs in Österreich absolvieren.
Wie schon angemerkt: Deutschland akzeptiert so etwas sehr selten. Man möchte, dass die Ehepartner vor dem Umzug nach Deutschland schon Deutsch A1 können, um eine Selbstständigkeit der Ehepartner zu gewährleisten. (Hintergrund waren offiziell Erfahrungen mit deutschtürkischen Männern, die sich hilflose Bräute aus Anatolien "importieren".)

A1 ist sehr einfach, mit etwas Wille besteht man so die Prüfung nach 5 Wochen Intensivkurs. Kurse und Prüfungen gibt es bei den Goethe-Instituten oder Goethe-Sprachlernzentren.
VwFahrer78 hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 13:32
Ist es möglich überhaupt eine Russin zu heiraten, wenn das Gehalt von mir geringfühig ist. Oder muss da extra wer Bürgen für mich das ich die Heirat machen kann und nachher zwecks Familienzusammenführung.
Heiraten kannst Du in jedem Fall. Notfalls in Russland, wo definitiv niemand Deinen Lohn prüft. Die Zeiten, wo nur Adlige heiraten durften, sind aber hoffentlich auch in Österreich vorbei. :D

Aber die Familienzusammenführung ist länderabhängig. Dänemark prüft dies im Rahmen der Familienzusammenführung. Deutschland nicht - wir Deutschen dürfen heiraten, wen wir wollen, und danach gilt der Schutz der Ehe. (Anders ist es, wenn dann im Rahmen der Familienzusammenführung angeheiratete Stiefkinder nachgeholt werden sollen.)

Auch dies kann Dir also ein Amt vor Ort besser sagen.

VwFahrer78
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 05:48
Wohnort: Andorf
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von VwFahrer78 » Montag 4. Februar 2019, 13:49

Kinder sind keine vorhanden. Und bei ihr wird es schwer werden denn Deutschkurs in ihrer Heimatstadt zu machen, weil sie berufstätig ist. Sie kann von der Arbeit nicht immer weg das wird schwierig sagte sie mir gerade.
In Österreich gibt es eine Volkshochschule die Integrationskurse macht mit Prüfung. Da habe ich schon erkundigt.
Aber sollte sie das Visum D nach der Heirat nicht bekommen ist alles für die Katz.
Eine russische Bekannte sagte mir : heiratet in Österreich standesamtlich , dann wird alles einfacher mit der Zusammenführung, weil Ruslland sagt : Familie ist Familie.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von Norbert » Dienstag 5. Februar 2019, 11:32

VwFahrer78 hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 13:49
Kinder sind keine vorhanden. Und bei ihr wird es schwer werden denn Deutschkurs in ihrer Heimatstadt zu machen, weil sie berufstätig ist. Sie kann von der Arbeit nicht immer weg das wird schwierig sagte sie mir gerade.
In Novosibirsk sind die Sprachkurse der Sprachlernzentren immer abends, selbst die Expresskurse in den Semesterferien der Uni. Meine Frau konnte dies problemlos mit ihrer Arbeit verknüpfen. Wenn Kollegen von mir Sprachkurse besuchen, dann auch immer abends - die Sprachschulen wissen ja, dass die meisten potentiellen Kunden tagsüber arbeiten.

Und mal ganz provokativ in den Raum geworfen: Den Kurs in Österreich mit der Arbeit in der Heimatstadt unter einen Hut zu bringen, wird auch nicht ganz einfach. ;)
In Österreich gibt es eine Volkshochschule, die Integrationskurse macht mit Prüfung. Da habe ich schon erkundigt. Aber sollte sie das Visum D nach der Heirat nicht bekommen ist alles für die Katz.
Wie schon gesagt: In Deutschland kommt man mit A1, und lernt dann im Integrationskurs bis B1.
Eine russische Bekannte sagte mir: heiratet in Österreich standesamtlich , dann wird alles einfacher mit der Zusammenführung, weil Russland sagt: Familie ist Familie.
Was hat das mit Russland zu tun? Willst Du ein Visum für Russland?

Hier entscheidet einzig Österreich. Nun kenne ich die Regeln von Ö nicht, aber in D ist die Regel nun mal eindeutig: Familienzusammenführung nur nach erfolgreichem A1 im Heimatland. Schutz der Ehe ja, aber die späteren Integrationschancen sind noch wichtiger.

VwFahrer78
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 05:48
Wohnort: Andorf
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von VwFahrer78 » Dienstag 5. Februar 2019, 15:47

Zur Info: meine Verlobte kommt aus Ulyanosvk. Sie sagt mit Sprachkursen dort ist das ein Problem. Oder kennt sie sich nicht aus.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8363
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von m1009 » Dienstag 5. Februar 2019, 16:23

VwFahrer78 hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 15:47
Sie sagt mit Sprachkursen dort ist das ein Problem.
Eher nicht.

https://yandex.ru/search/?lr=47&text=%D ... 1%81%D1%8B

VwFahrer78
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 05:48
Wohnort: Andorf
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von VwFahrer78 » Mittwoch 6. Februar 2019, 01:22

Danke mal voerst für alle Antworten die ihr mir geliefert habt. Bin jetzt schon etwas schlauer, aber eine Frage hätte ich noch:

Sollte sie denn A1 Deutschkurs mit Prüfung und alle andere Dokumente : Geburtsurkunde, Lediogkeitszeugnis, Meldezettel, Heiratsurkunde, Scheidungsurteil, Reisepass, Nachweise über akadem. Grade dabei haben wenn sie nach Österreich kommt muss sie dann trotzdem nochmal zurück nach der Heirat oder kann man dann gleich denn Aufenthaltstitel beantragen.
Zb. Neuer Reisepass, Strafregisterauszug kann man alles in Österreich besorgen im Generalkonsolat Salzburg.

Wenn das alles vorhanden wöre denke ich ist eine Rückreise nicht mehr notwendig. Denn Aufenthaltstitel macht in Österreich die Bezirkshauptmannschaft.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von Norbert » Mittwoch 6. Februar 2019, 11:31

Wir sind wirklich keine Spezialisten für Ö. Frag am besten direkt in der Bezirkshauptmannschaft an - die wissen doch am Besten, was sie zulassen und was nicht.

Achtung, russische Generalkonsulate verhalten sich gegenüber ihren eigenen Landsleuten oft nicht besonders freundlich. Die Warte- und Bearbeitungszeiten sind erheblich, und nette Auskünfte erhält man selten.

VwFahrer78
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 05:48
Wohnort: Andorf
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von VwFahrer78 » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:41

Kann mir vielleicht jemand was rausfiltern von Ulyanosvk ob es da A1 Sprachkurse mit Prüfung gibt. Ein Mietglied hat mir einen LInk gesendet aber ich kann das nicht lesen.
Es sollte ein A1 Sprachkurs sein abends mit anschliessender Prüfung und Kosten, weil das bezahle ich ihr. Wäre sehr dankbar.

https://yandex.ru/search/?lr=47&text=%D ... 1%81%D1%8B

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11856
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Informationen zwecks Heirat und danach

Beitrag von Norbert » Mittwoch 6. Februar 2019, 16:23

Kleiner Tipp: google.com ist eine ziemlich gute Suchmaschine!

Sprachschulen gibt es mehrere in Uljanovsk, Preise sehe ich auf die Schnelle aber nicht. Übrigens gibt es auch Angebote für individuellen Deutschunterricht via Skype. So oder so würde ich von gesamt 200 bis 500 Euro für so einen Kurs ausgehen (Erfahrung aus Novosibirsk).

Achtung, die Prüfung muss jedoch unabhängig vom Kurs in einer anerkannten Prüfungsstelle erfolgen. Siehe https://www.migration.gv.at/index.php?id=50:
Der Nachweis der Deutschkenntnisse kann durch Vorlage eines allgemein anerkannten Sprachdiplom folgender Einrichtungen erbracht werden:

* Österreichisches Sprachdiplom Deutsch
* Goethe-Institut e.V.
* Telc GmbH
* Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF)
(Dort steht auch nochmals klar, dass auch in Ö die Sprache VOR dem Zuzug nachzuweisen ist, die Ausnahmen sind strenger als in D.)

Ihr macht also in einer beliebigen Sprachschule einen Sprachkurs und dann bei einem der vier Anbieter eine Prüfung:

ÖIF hat nur in Österreich.
Telc hat in Moskau und St. Petersburg. https://www.telc.net/pruefungsteilnehme ... sian%20Fed.
Das Sprachdiplom hat einige Zentren, das nächste in Nizhny Novgorod. https://www.osd.at/pruefungen-machen/pr ... ountry=142
Und Goethe bietet gleich mehrere Institute in der Nähe an: Nizhny Novgorod, Togliatti, Samara. https://www.goethe.de/ins/ru/de/sta/koo/slz.html

(Goethe hat auch eigene Kurse, aber die Zentren sind zu weit weg nur für den Kurs.)



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“