Dauervisum für Deutschland

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

cdev
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 19:22

Dauervisum für Deutschland

Beitrag von cdev » Sonntag 16. November 2008, 19:55

Hallo zusammen,

ich bin seit etwa einem Jahr mit einer Russin zusammen. Sie kommt aus Moskau, hat dort einen guten Beruf und weder sie noch ich planen derzeit eine Veränderung unseres Lebensmittelpunktes. Ich habe mir zwischenzeitlich ein Dauervisum für Russland besorgt, allerdings möchten wir in Zukunft mehr abwechseln, d.h. mal kommt sie nach D, mal ich nach RU. Wir sehen uns alle 5-6 Wochen, dank Germwanwings gerade noch finanziell darstellbar :-))

Die Beantragung eines Einzelvisums von RU nach D ist aufwändig. Daher frage ich mich, ob sie auch ein Dauervisum beantragen kann, das ihr gestattet, mehrfach von RU nach D zu Besuchszwecken einzureisen. Mich würde interessieren, ob jemand von euch in einer ähnlichen Situation ist oder war, und wie ihr die Situation handhabt.

Herzliche Grüße,

Carlos



Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von wolk0815 » Sonntag 16. November 2008, 20:20

Hallo Carlos. schau´ dir mal das hier an: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=13&t=6406
Wenn dann noch Fragen sein sollten, kannst du ja dann dort weiterfragen.
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von Zeppelin » Sonntag 16. November 2008, 20:37

Hallo Carlos,
beachte, dass es "Dauervisa" nicht wirklich gibt.
Es gibt Mehrfachbesuchsvisa für russ. Ehepartner/-innen Deutscher und Geschäftsvisa, die mehrfache Einreisen für bis zu 90 Tage pro Halbjahr ermöglichen.

Auf Dauer dürfen sich Nicht-EU-Ausländer/-innen hier nur mit einer Aufenthalts- und später Niederlassungserlaubnis aufhalten.
Die Bedingungen dafür stehen im AufenthG

Gruß,
Zeppelin
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von wolk0815 » Sonntag 16. November 2008, 21:03

Zeppelin hat geschrieben:Hallo Carlos,
beachte, dass es "Dauervisa" nicht wirklich gibt.
Es gibt Mehrfachbesuchsvisa für russ. Ehepartner/-innen Deutscher und Geschäftsvisa, die mehrfache Einreisen für bis zu 90 Tage pro Halbjahr ermöglichen.
Aufgrund seiner Aussage ein ´Dauervisum´ für Russland zu haben, habe ich das schon so verstanden. Aber du hast natürlich ganz Recht. Habe aber übrigens auch den Lese-/Denkfehler gemacht, dass es beim anderen Thema ja um ein Visa für Ehepartner ging .. und bei ihm im Moment nur um , formell gesehen, eine Bekannte/Besucherin. Vom einem Mehrfachsbesuchvisum für Bekannte habe ich aber in der Realität noch nicht gehört. Meine damit nicht, dass es nicht vielleicht doch iiiiiiirgendwie geht, aber (und ja, ich wiederhole mich), gehört habe ich selbst noch von keinem Fall. Von der Geschäftsvisa-Variante natürlich schon.
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

cdev
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 19:22

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von cdev » Montag 17. November 2008, 02:19

Hallo zusammen,

Danke für eure raschen Rückmeldungen.

Ich bin mit meinem russischen Herzblatt nicht verheiratet. Meine Aufenthalte in Russland sind auch nicht das Thema- das ist längst mittels findiger Dienstleister geregelt. Ich kann nach Russland ein- und ausreisen so oft ich möchte.

Ich möchte lediglich einen praktikablen Weg für meine Freundin finden, nicht jedesmal ein nervtötendes Einzelvisa beantragen und sich einer intensiven Befragung unterziehen zu müssen. Hat schon einmal jemand von euch (oder eur/e russsische/r Freund/in) mittels Schengen-Visum eine mehrfache Ein- und Ausreise nach Deutschland zu Besuchszwecken praktiziert?

Kurz gesagt: Wenn meine Freundin in einem halben Jahr drei Mal (alle 2 Monate) nach Deutschland zu Besuchszwecken einreisen möchte, dann benötigt Sie nach meinem Kenntnisstand 2 oder 3 Schengen-Visa. Das geht wohl nicht einfacher, oder? Machen die Visabehörden in Russland bei dieser Art von wiederholter Einreise Probleme (bei beiderseitigem einwandfreiem Leumund)?

Danke für eure Antworten!

Carlos



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12355
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von Norbert » Montag 17. November 2008, 08:04

Carlos, für Vielreisende gibt es auch auf deutscher Seite großzügigere Visa. Bei den ersten Reisen wird es stets nur Einzelvisa geben, wenn jedoch klar wird, dass die Dame immer wieder dort ist und stets pünktlich zurückkehrt, sollte man irgendwann einfach ein Mehrfachvisum beantragen. Eine Garantie, dass dies genehmigt wird, gibt es nicht - wenn man jedoch plausibel alles darlegt, stehen die Chancen gut.

Die Beamten wollen ja auch nicht sinnlos arbeiten, auf der anderen Seite müssen sie Missbrauch verhindern. Dies sollte man im Hinterkopf behalten. Mir erschiene es logisch, beim vierten Visum beispielsweise ein Halbjahres-Mehrfachvisum zu beantragen.

Einfacher wäre es natürlich, wenn anstelle von Privatvisa ein glaubwürdiges Geschäftsvisum beantragt würde. Hier gibt es weniger Fragen, vorausgesetzt alles ist plausibel. Wenn ein Autohändler aus Wanne-Eikel eine Musik-Studentin einlädt, ist es natürlich nicht plausibel. :roll:

morchant

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von morchant » Dienstag 18. November 2008, 02:10

cdev hat geschrieben: Meine Aufenthalte in Russland sind auch nicht das Thema- das ist längst mittels findiger Dienstleister geregelt. Ich kann nach Russland ein- und ausreisen so oft ich möchte.
Koenntest du uns an deinem Wissen teilhaben lassen? Ich lese daraus, dass es sich doch nicht nur um eine Businessvisum handelt.

Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von wolk0815 » Dienstag 18. November 2008, 02:21

morchant hat geschrieben:Koenntest du uns an deinem Wissen teilhaben lassen? Ich lese daraus, dass es sich doch nicht nur um eine Businessvisum handelt.
Da bin ich auch gespannt. Aber ich denke er hat einfach ein Jahre-Multivisum (Business). Ein-/Ausreiseanzahl ist ja (fast) nicht beschränkt (nur durch die erlaubte Aufenthaltsdauer und da muss man schon ziemlich viel reisen wollen ;) ). Über die 90-Tagen-pro-180-Kalendertage-Grenze wird ihr wohl auch einfach durch seine Arbeit nicht kommen. Er schreibt ja ausserdem, dass sie sich alle 5-6 Wochen sehen.
Aber wir werden es ja hoffentlich lesen.
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

cdev
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 19:22

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von cdev » Dienstag 18. November 2008, 19:31

Hallo zusammen,

ich habe durch einen Dienstleister ein Visum bekommen, das mich als Angehöriger einer bestimmten Organisation ausweist. Ich möchte hier nicht mehr darstellen, da im Interesse aller dieser Weg offenbleiben soll. Der Kostenpunkt betrug ca. 350 EUR für ein Jahr. Es handelt sich um ein Business-Multivisum. Falls jemand mehr wissen möchte, bitte PM an mich.

Was denkt ihr, kann mein Herzblatt ein (Dauer-)Visum mit der Begründung "Besuch meines Freundes" erfolgreich stellen oder ist es eher ratsam, eine geschäftliche Konstellation herzustellen? Ich bin selbständig, daher gibt es hier vielleicht einen Weg. Seltsam allerdings, dass meine Freundin bereits letztes Mal bohrenden Fragen ausgeliefert war, die sich sogar auf unserer beider Berufe bezogen (sie ist Journalistin, ich Medienfachmann). Ob hier wohl ein Wind aus einer bestimmten politischen Richtung weht?

Grüße, Carlos

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Dauervisum für Deutschland

Beitrag von Zeppelin » Dienstag 18. November 2008, 19:42

cdev hat geschrieben:Was denkt ihr, kann mein Herzblatt ein (Dauer-)Visum mit der Begründung "Besuch meines Freundes" erfolgreich stellen oder ist es eher ratsam, eine geschäftliche Konstellation herzustellen? Ich bin selbständig, daher gibt es hier vielleicht einen Weg. Seltsam allerdings, dass meine Freundin bereits letztes Mal bohrenden Fragen ausgeliefert war, die sich sogar auf unserer beider Berufe bezogen (sie ist Journalistin, ich Medienfachmann). Ob hier wohl ein Wind aus einer bestimmten politischen Richtung weht?
Entschuldige bitte den Tonfall! Aber 'sachma' tickst Du noch richtig?

Wenn ich schon lese: "Visum ... stellen" frage ich mich wie man Visa stellt!
Außerdem nochmals: ES GIBT KEINE DAUERVISA für Schengen.

Meine Empfehlung: Wenn Du Dir und Deiner Freundin nicht massiv schaden willst, halte Dich an die Regeln. Ansonsten riskierst Du eine Strafverfolgung wegen Schlepperei oder Schlimmeres.

In diesem Forum werden sehr wahrscheinlich keine Hilfen für illegales Vorgehen geleistet.
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“