Bei der Geburt dabei....

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Bei der Geburt dabei....

Beitrag von Ramenia » Dienstag 3. August 2010, 00:34

Hi , Moin Moin an alle :-)

Habe bis jetzt über die Suchfunktion noch nichts passendes gefunden,.. lass ich aber gern eines besseren belehren :-)
In den nächsten Tagen/Wochen/Stunden ist es bei uns soweit :-) :blumen:
War von euch schonmal jemand bei der Geburt seines Kindes in Russland mit dabei?Also im Kreissaal :-)?
Muss dazu sagen , bin nun nicht ganz unerfahren :-) War bei meinen beiden Töchtern in DE jeweils mit dabei.Also weiss ich eigentlich was so auf den "Papa" zukommt.Nun sind wir gerade dabei alles dafür vorzubereiten das ICH auch hier mit dabei sein darf.
Kann sein das ich vielleicht schon einiges vergessen habe , aber ich finds schon Extrem was man so alles über sich ergehen lassen muss/darf/soll bzw. welche Analysen/Untersuchungen man machen lassen darf um dann mit dazugelassen zu werden :-).
Gut ich seh's ja ein das sich die hiesigen Krankenhäuser gegen alle möglichen teuren "Störfälle" absichern möchten :-) aber man kanns ja auch übertreiben oder? Habt ihr ähnlicher Erfahrungen ?

Schonmal vielen Dank für eure Meinungen
Bis dann Sylvio (mit y) ;)
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8721
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von m1009 » Dienstag 3. August 2010, 05:59

Hallo

Lunge roentgen und Blutuntersuchung. Mehr war bei mir nicht.

Was sollst Du noch alles ueber Dich ergehen lassen?

Andere Laender, andere Sitten....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11194
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 3. August 2010, 08:50

bei uns kommt der Mann eigentlich gar nicht ins Krankenhaus(Roddom in Saransk!), es sei denn man bucht ein Einzelzimmerchen für danach. Dabeisein bei der Geburt wäre schwierig gewesen, weil die Frauen hier nicht allein im Kreissaal liegen(sind wohl bis zu drei!). 45km weiter, auf dem Dorf wäre es übrigens überhaupt kein Problem gewesen. Es scheint also überall unterschiedlich zu sein.

Gruß
Silvio (mit "i" ;))
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von Ramenia » Dienstag 3. August 2010, 13:04

Hi Hi

ich habe bis jetzt das volle Programm mitgenommen :-)

-Röntgen Lunge
- Urin
- Blut 2x...
Und ich glaube es war EKG , naja es wurden jede Menge Kabel angebunden :-)

Also im Prinzip wurde ich auf alles gecheckt , Zucker , Geschlechtskrankheiten , Herz , Lunge
Blöd eben nur das alles in verschiedenen Praxen untersucht wurde.
Naja dafür weiss ich jetzt das ich vor Gesundheit nur so.... [sensationell] :-)
Und war bestimmt auch billiger als in DE
Naja wenn es die hiesigen Ärzte beruhigt das ich zumindest dem Papier nach nich umkippe :roll:

Naja wollen wir hoffen das ich nicht irgendwo unterwegs bin und alles "umsonst" war.
Aber solange es der Frau gutgeht und bis jetzt alles im grünen Bereich ist , bin ich auch noch ganz gelassen :-)

Tschö mit ö :-)
Sylvio
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11194
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 3. August 2010, 13:51

Dann drücken wir mal fleissig die Daumen und wünschen alles Gute für Euch!
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



mastermailo

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von mastermailo » Dienstag 3. August 2010, 17:43

Ich wünsche auch schon mal alles Gute! Halte uns auf dem Laufenden...

daveg

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von daveg » Donnerstag 5. August 2010, 14:12

Bei mir hat man auch das volle Programm gefordert. Habe dann gesagt ich hätte das alles gerade über mich ergehen lassen wegen der jährlichen Verlängerung der Arbeitsgenehmigung und dann hat nie wieder jemand gefragt. War aber auch privates Hightech-Elite-Premium Krankenhaus, wenn man bezahlt ist das sicher okay.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11194
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 5. August 2010, 16:07

Bezahlen "sollte" man hier sogar im normalen KH! Fast jede Frau gibt dem betreuenden Arzt 5000rub(was für manche Leute hier schon ein Monatsgehalt bedeutet!), damit er ja alles richtig macht! Ich hab mir dabei nur an den Kopf fassen müssen.....:(
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von Ramenia » Sonntag 8. August 2010, 21:39

Hi Hi

na bis jetzt läuft noch alles in geregelten Bahnen :-) die Aufregung steigt...
aber der neue Erdenbürger will noch nicht so recht,.wird sich auch sagen ,...ach bei dem smog :lala:
Haben uns schon ein paar "Geburtshäuser" angesehen und auch "Bewertungen" im Internet gelesen.
Also bis jetzt habe ich noch keinen Grund zur wirklichen Beunruhigung.
Mal abwarten bis es soweit ist [welcome]
Meine Frau hat sich auch in so einer Praxis eingeschrieben für 80.000!!! Rubel
Da waren/sind dann alle Untersuchungen und Analysen mit dabei gewesen.(naja leider nicht für mich :-( ,)
Die Geburt selbst wollen wir dann im RodDom no.1(Metro Planernaja) in Moskau vollbringen , wo ich dann auch mit dabei sein darf.
Nun es war das einzige kostenlose wo der Mann mit dabei sein darf welches wir fanden.
Über das schreiben sie im Internet eigentlich ganz passabel.
In diversen anderen "Geburtshäusern" verlangen sie dann schon mal ab 40.000 Rubel nur für die Geburt.
Wir haben uns dann eben für eine gute ärztliche Begleitung während der Schwangerschaft entschieden.
Morgen fahren wir dann zusammen in "unser" erwähltes Geburtshaus , dort schreiben oder melden uns dann zur Geburt an.
Mal sehen ob man dort noch irgendwie was "regeln" sollte/muss/kann damit dann letzendlich auch zum Schluss oder auch zum Anfang [welcome] alles gut wird.Ich hoffe die haben in dem Haus schon Ausländererfahrung und gehen lieb mit mir um :-)!

Naja hoffen wir das alles gut wird!
Sylvio
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11194
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Bei der Geburt dabei....

Beitrag von bella_b33 » Montag 9. August 2010, 08:59

80.000rub für eine Praxis, die ein paar Voruntersuchungen macht(oder noch mehr?)? Da wäre sogar meine Frau schon hellhörig geworden :D. Oder habt ihr kürzlich im Lotto gewonnen? ;)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“