Krankenversicherung in Russland!

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
barnaulholger

Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von barnaulholger » Mittwoch 18. August 2010, 15:10

Betrifft Krankenversicherung für Umsiedler nach Russland, die keine russische Staatsangehörigkeit haben!
Wer als Ausländer nach Russland umsiedeln möchte, muss sich ja in Russland eine Krankenversicherung
suchen. Diese Hinweise gelten für Menschen, die in Russland keinen Arbeitgeber haben oder kein(e) Student/in sind!
Ich werde ab September nach Russland umsiedeln und hatte das Problem, das ich mich in Russland
irgendwie Krankenversichern musste! Ich bin Frührentner, meine Rente kommt aus Deutschland und
bin zu 40% Invalid geschrieben.
Nach langen suchen habe ich nun in Russland eine Versicherung gefunden, bei der man sich
PRIVAT Krankenversichern lassen kann! Die Versicherung ist die "POCHO". Die Internetseite
ist -www.rosno.ru- und da gibt es eine russische als auch eine englisch gefasste Webseite.
Wie gesagt, ich bin 56 Jahre alt, Frührentner und zu 40% Invalid geschrieben. Ich bin wie folgt vorgegangen:
Ich habe vor etwa 10 Tagen über die Webseite der "POCHO" eine Anfrage für eine Krankenversicherung
gestellt. Vor etwa 5 Tagen bekam ich als Antwort ein 6-seitiges Formular per E-Mail zugesandt
(Allerdings nur in Russisch) und mit der Bitte alle Seiten komplett und wahrheitsgemäss auszufüllen und
dann zurück zu senden. Vor 3 Tagen kam das Angebot der "POCHO"!
Das Angebot umfasst die Stationäre Behandlung, die ambulante Behandlung durch einen Arzt
zu Hause sowie bei Bedarf die häusliche Hilfe und Pflege!
Für mich, 56 Jahre und 40% Invalid, kostet das Angebot 52000,-Rubel im Jahr! Dabei sind bei Vertragsabschluss die Kosten für die Stationäre Behandlung (18000,-Rubel) sofort zu bezahlen und der
verbleibende Betrag von 34000,-Rubel kann man auch sofort bezahlen, oder wie ich es mache, in 12 Monatsraten.
Ich hoffe, ich kann damit betroffenen Menschen eine Anleitung zur Hilfe geben!
Mit freundlichen Gruß
barnaulholger



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 18. August 2010, 18:21

Klemmt Deine . - Taste? Man muss in deutsch nicht jeden Satz mit ! oder !! beenden, oder?

Ich habe mal eben nachgeschaut, was in D solche Versicherung kosten würde.
http://www.deutsche-rentenversicherung. ... raege.html sagt, dass es ungefähr 105 EUR p.m. sein müssten.
Das entspricht in etwa dem, was Rosno verlangt.

Bitte erwarte nicht, dass irgendetwas, was da angeboten wird, auch nur annähernd dem entspricht, was Du vielleicht aus Deinen Medizin- Erfahrungen in Plauen kennst:
Stationäre Behandlung, die ambulante Behandlung durch einen Arzt
zu Hause sowie bei Bedarf die häusliche Hilfe und Pflege!
Rosno schreibt vor, welches Krankenhaus, welche Poliklinik und welcher Arzt aufzusuchen ist.
Häusliche Hilfe und Pflege in Russland?

Kann Dich Dein Milizionär nicht als Familienmitglied in seine KV aufnehmen?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11415
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 18. August 2010, 19:27

zimdriver hat geschrieben:Rosno schreibt vor, welches Krankenhaus, welche Poliklinik und welcher Arzt aufzusuchen ist.
Ja, ist bei meiner Zukünftigen, der Ingostrach, genauso! Für jeden Oblast muss ich Denen Bescheid geben, damit mir die Ärzte genannt werden, welche ich dort aufsuchen dürfte. Für Reisen nach DE schließ ich dann nochmals extra eine Reise KV ab, fertig!
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 18. August 2010, 19:30

... hatte ich vergessen, zu sagen:
Es gibt ein Gesetz in der RF, das verbietetm planbare Behandlungen im Ausland auf Kosten der KV zu machen. Namentlich bei Rosno habe ich selbst diese Erfahrung gemacht.
... könnte ja für barnaulholger und baikalheike und yoshkarjoschka wichtig sein

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8971
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von m1009 » Mittwoch 18. August 2010, 22:07

@bernauholger

Schon die Aufenthaltsgenehmigung bekommen?
Denken ist wie googeln, nur krasser!



barnaulholger

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von barnaulholger » Donnerstag 19. August 2010, 09:52

zimdriver hat geschrieben:Klemmt Deine . - Taste? Man muss in deutsch nicht jeden Satz mit ! oder !! beenden, oder?

Ich habe mal eben nachgeschaut, was in D solche Versicherung kosten würde.
http://www.deutsche-rentenversicherung. ... raege.html sagt, dass es ungefähr 105 EUR p.m. sein müssten.
Das entspricht in etwa dem, was Rosno verlangt.
Hallo Zimdriver!
Da muss ich dir wiedersprechen. Ich habe bisher in Deutschland monatlich 145,-Euro bezahlen müssen
und meine Rentenversicherung noch einmal ca. 130,-Euro. Und dazu muss ich im Jahr noch an Zusatzkosten
1% von meinen Brutto-Jahreseinkommen bezahlen. Aber die 1% nur, weil ich Invalid geschrieben bin.
Gesunde Mitglieder in der GKV müssen pro Jahr 2% vom Jahreseinkommen bezahlen!
Mein Milizoffizier kann mich nicht in seine KV aufnehmen, da er direkt über die Miliz Krankenversichert ist.
Und da habe ich als Ausländer keine Chance.
Gruß, barnaulholger!

barnaulholger

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von barnaulholger » Donnerstag 19. August 2010, 10:04

zimdriver hat geschrieben:Klemmt Deine . - Taste? Man muss in deutsch nicht jeden Satz mit ! oder !! beenden, oder?

Ich habe mal eben nachgeschaut, was in D solche Versicherung kosten würde.
http://www.deutsche-rentenversicherung. ... raege.html sagt, dass es ungefähr 105 EUR p.m. sein müssten.
Das entspricht in etwa dem, was Rosno verlangt.
Hallo Zimdriver!
Ja, die POCHO hat mir in ihren Angebot die häusliche Pflege und Hilfe als frei wählbare Zusatzleistung angeboten. Weiterhin hat mir die POCHO alleine in Barnaul 6 verschiedene Krankenhäuser und Behandlungsstellen angeboten. Und als GKV-Versicherter in Deutschland darf ich auch auf keinen Fall
für eine planbare Behandlung in das Ausland gehen. Und die Auslandskrankenversicherung sollte man
als Deutscher GKV-Versicherter auf keinen Fall vergessen. Denn sonst kann es sehr teuer werden!
Gruß, barnaulholger!

barnaulholger

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von barnaulholger » Donnerstag 19. August 2010, 10:14

m1009 hat geschrieben:@bernauholger

Schon die Aufenthaltsgenehmigung bekommen?
Hallo m1009!

Ich komme erst am 15.9.2010 in Barnaul an. Aber ich kann jetzt schon sagen, das es mit der vorläufigen
Aufenthaltsgenehmigung sehr gut aussieht. Mein Bekannter, der Milizoffizier, hat schon auf den OVIR
in Barnaul nachgefragt und die Antwort war sehr positiv. Da ich das Mindesteinkommen in Russland sehr
weit übertreffe, Einzelperson bin und keine Arbeitserlaubnis benötige. Und auch die anfallenden städtischen
Gebühren und Steuern kann ich ja auch ohne Probleme bezahlen.
Gruß, barnaulholger!

SibirienSibylle

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von SibirienSibylle » Donnerstag 19. August 2010, 12:22

Hallo Holger!

Danke für Deine Tipps! Ich würde auch gern nach Sibirien auswandern! Ich habe mich schon in Foren umgeschaut, und verschiedene Männer kontaktiert, die mit mir vielleicht eine Scheinehe eingehen würden!! Kenne leider niemanden in der Miliz?! Kannst Du mir bitte mal die Telefonnummer Deines Rosno-Vertreters schicken?? Wäre ganz nett!!

Eigentlich will ich nach Bijsk, das ist ja eine kleine nette Stadt am Altai!! Kann mir jemand sagen, ob die Rosno auch Hubschrauber hat, wenn ich im Altai mal beim Spazieren abstürze?

Sibylle

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12355
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung in Russland!

Beitrag von Norbert » Donnerstag 19. August 2010, 14:01

Meine Güte, geht's noch? Jetzt fehlt echt nur noch die AltaiAngelika ...

Aber berichtet ruhig mal, wie Eure Abenteuer so ausgehen.



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“