Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
barnaulholger

Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von barnaulholger » Freitag 3. September 2010, 12:54

Umsiedeln nach Barnaul! Weiteren erfolgreichen Schritt getan!

Hallo ihr Alle!
Ich habe euch ja versprochen, das ich euch über meine Fortschritte in Bezug auf meine Umsiedlung nach Barnaul, berichte.
Und so kann ich euch von einen weiteren erfolgreichen Schritt berichten.
Heute morgen habe ich die Erste Miete (6700,-Rubel) und 6500,-Rubel (Kaution) für
meine Neue Wohnung überwiesen. Die Wohnung ist rund 40qm groß, komplett möblieret,
mit einer Dusche und einer Kochecke. Der Mietvertrag gilt für 5 Jahre.
Gruß, barnaulholger!



kleinererpel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 8. August 2009, 13:07

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von kleinererpel » Freitag 3. September 2010, 14:10

Also den erfolgreichen Schritt kann ich da irgendwie nicht erkennen:Auch wenn ich für zehn Wohnungen die Miete überweise bekomme ich deswegen noch lange keine Aufenthaltserlaubniss. Wohnungen anzumieten ist in Russland nun wirklich kein Problem aber schon die Registrierung in dieser kann zum Problem werden!

Drücke aber trotzdem die Daumen das Du schaffst was Du möchtest.

Gruß aus Norddeutschland von

Martini

barnaulholger

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von barnaulholger » Freitag 3. September 2010, 14:19

kleinererpel hat geschrieben:Also den erfolgreichen Schritt kann ich da irgendwie nicht erkennen:Auch wenn ich für zehn Wohnungen die Miete überweise bekomme ich deswegen noch lange keine Aufenthaltserlaubniss. Wohnungen anzumieten ist in Russland nun wirklich kein Problem aber schon die Registrierung in dieser kann zum Problem werden!

Drücke aber trotzdem die Daumen das Du schaffst was Du möchtest.

Gruß aus Norddeutschland von

Martini
Hallo!
Eine Wohnung ist eine der Hauptvorraussetzungen um eine längere Aufenthaltsgenehmigung
als 3 Monate zu bekommen. Und ein 5-Jahres-Mietvertrag ist dabei so etwa wie ein 6ser im Lotto! Und in der Wohnung bin ich schon registriert, da ich ja schon den Mietvertrag habe!
Und da stehe ich als Mieter mit drin.
Gruß, barnaulholger!

Benutzeravatar
wolk0815
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 851
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 01:24
Wohnort: bei Frankfurt

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von wolk0815 » Freitag 3. September 2010, 15:04

barnaulholger hat geschrieben: Und in der Wohnung bin ich schon registriert, da ich ja schon den Mietvertrag habe!
Und da stehe ich als Mieter mit drin.Gruß, barnaulholger!
Unwissende Frage: sind das nicht 2 Paar Schule, da ein Vermieter ja gerne mit jemandem einen Mietvertrag abschliessen kann, man dadurch aber noch keine Registration (also die ECHTE Registration und nicht den Eintrag ins Melderegister, wie man das so als Tourist machen muss) hat?
Учись, студент! Кто не работает - тот ест

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von zimdriver » Freitag 3. September 2010, 16:22

barnaulholger hat geschrieben:....Und ein 5-Jahres-Mietvertrag ist dabei so etwa wie ein 6ser im Lotto! Und in der Wohnung bin ich schon registriert, da ich ja schon den Mietvertrag habe!
Und da stehe ich als Mieter mit drin.
Gruß, barnaulholger!
Ich wohne ja jetzt auch schon mehr als 4 Jahre in derselben Wohnung zur Miete, habe meine Miete immer pünktlich gezahlt und einen Mietvertrag, der gar nicht endet. Trotzdem muss ich mich immer wieder neu registrieren lassen, wenn ich einreise, und austragen, wenn ich ausreise... Registrierung und Mietvertrag sind zwei verschiedene Paar Schuhe. In Plauen gab´s das ja früher auch, das sogen. Hausbuch. Nur dass das Hausbuch hier für den Stadtbezirk/ den Rayon/ das Dorf von gestrengen und um die Sicherheit des Landes bemühte altverdiente Genossinnen und Genossen geführt wird...
Ist Barnaul das Gelobte Land in Russland, wo mit einem Milizionär an der Hand alles anders ist?



barnaulholger

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von barnaulholger » Freitag 3. September 2010, 17:50

wolk0815 hat geschrieben:
barnaulholger hat geschrieben: Und in der Wohnung bin ich schon registriert, da ich ja schon den Mietvertrag habe!
Und da stehe ich als Mieter mit drin.Gruß, barnaulholger!
Unwissende Frage: sind das nicht 2 Paar Schule, da ein Vermieter ja gerne mit jemandem einen Mietvertrag abschliessen kann, man dadurch aber noch keine Registration (also die ECHTE Registration und nicht den Eintrag ins Melderegister, wie man das so als Tourist machen muss) hat?
Hallo wolk0815!
Im Prizinp hast du ja Recht, aber bei diesen Mietvertrag ist es ein bisschen anders!
Offizieller Mieter ist mein Freund und ich bin sozusagen der Untermieter. Und offizieller
Vermieter ist die Miliz von Barnaul. Das heißt, mein Freund hat bei der Miliz eine Milizeigene
Wohnung angemietet und mit mir einen Untermietvertrag abgeschlossen! Und der geht eben
über 5 Jahre! Und natürlich hast du Recht, das ich mich noch in Barnaul und in den Stadtbezirk (Innenstadt von Barnaul) anmelden muss. Aber wenn man einen 5 Jahres Mietvertrag hat, den man bei der Registrierung vorlegen kann, ist das alles sehr einfach.
Gruß, barnaulholger!

barnaulholger

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von barnaulholger » Freitag 3. September 2010, 18:04

zimdriver hat geschrieben:
barnaulholger hat geschrieben:....Und ein 5-Jahres-Mietvertrag ist dabei so etwa wie ein 6ser im Lotto! Und in der Wohnung bin ich schon registriert, da ich ja schon den Mietvertrag habe!
Und da stehe ich als Mieter mit drin.
Gruß, barnaulholger!
Ich wohne ja jetzt auch schon mehr als 4 Jahre in derselben Wohnung zur Miete, habe meine Miete immer pünktlich gezahlt und einen Mietvertrag, der gar nicht endet. Trotzdem muss ich mich immer wieder neu registrieren lassen, wenn ich einreise, und austragen, wenn ich ausreise... Registrierung und Mietvertrag sind zwei verschiedene Paar Schuhe. In Plauen gab´s das ja früher auch, das sogen. Hausbuch. Nur dass das Hausbuch hier für den Stadtbezirk/ den Rayon/ das Dorf von gestrengen und um die Sicherheit des Landes bemühte altverdiente Genossinnen und Genossen geführt wird...
Ist Barnaul das Gelobte Land in Russland, wo mit einem Milizionär an der Hand alles anders ist?
Hallo zimdriver! Ja, im gewissen Sinn hast du schon Recht. Die Wohnung habe ich nicht auf
einen normalen Weg bekommen. Die Wohnung ist eine Dienstwohnung von der Miliz in Barnaul. Das heißt, mein Freund hat die Wohnung offiziell von der Miliz über 5 Jahre gemietet
und hat gleichzeitig mit mir einen 5 Jahres (Unter)-Mietvertrag abgeschlossen. Aber das hat
er alles mit den Chef von der Miliz abgesprochen. Insoweit ist es schon wieder ein normaler
Weg. Und natürlich hast du Recht, das ich mich in Barnaul und auch noch im Stadtbezirk anmelden muss. Aber mit so einen Mietvertrag ist das kein Problem mehr.
Mir ist natürlich bewusst, das dieser Weg nicht für jeden Umsiedler möglich ist. Aber wenn ich schon jemanden habe, der mir so sehr helfen kann, dann nütze ich das auch.
Und ich glaube, das jeder andere Mensch in meiner Lage genau so handeln würde. Denn ich habe ja niemanden betrogen oder gegen irgendwelche Gesetze verstossen.
Gruß, barnaulholger!

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von zimdriver » Freitag 3. September 2010, 18:33

barnaulholger hat geschrieben:.... Die Wohnung ist eine Dienstwohnung von der Miliz in Barnaul...... Aber mit so einen Mietvertrag ist das kein Problem mehr......
Da hast Du wohl Recht!
Bild
Vielleicht darfst Du dann demnächst unterstützend wirken,
damit die GAI nicht mehr deutsche Autotouristen Bild Bildauf dem Weg in die Mongolei nach
dem WegBild,
dem Woher Bild und
dem Wohin Bildund
dem Allgemeinen Wohlbefinden Bild fragt.

Mit Dir werden sie dann an der Strasse stehen und Bild Bild Bild, worauf Du dann der berühmteste Auswanderer Deutschlands werden kannst. Wir werden es Dir gebührend danken Bild

barnaulholger

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von barnaulholger » Freitag 3. September 2010, 19:04

zimdriver hat geschrieben:
barnaulholger hat geschrieben:.... Die Wohnung ist eine Dienstwohnung von der Miliz in Barnaul...... Aber mit so einen Mietvertrag ist das kein Problem mehr......
Da hast Du wohl Recht!
Bild
Vielleicht darfst Du dann demnächst unterstützend wirken,
damit die GAI nicht mehr deutsche Autotouristen Bild Bildauf dem Weg in die Mongolei nach
dem WegBild,
dem Woher Bild und
dem Wohin Bildund
dem Allgemeinen Wohlbefinden Bild fragt.

Mit Dir werden sie dann an der Strasse stehen und Bild Bild Bild, worauf Du dann der berühmteste Auswanderer Deutschlands werden kannst. Wir werden es Dir gebührend danken Bild
Hallo zimdriver!
Ich habe dich verstanden. Aber so weit geht die Freundschaft zur Miliz auch nicht.
Und außerdem ist mein Freund nicht bei der Verkehrspolizei, sondern bei der Mordkommison!
Und da werde ich bestimmt nicht mitarbeiten, Ganz sicher nicht!!
Gruß, barnaulholger!

WolgaWilli

Re: Umsiedlung von Plauen nach Barnaul!

Beitrag von WolgaWilli » Freitag 3. September 2010, 19:15

Hallo Bernauholger!!

Ich habe mit Interesse alles gelesen!!
Weiter so!! In diesem Jahr waren wir zu einer Wolga und Newa Kreuzfahrt! Russland ist einzigartig!! Nun haben wir vom Einwanderungsprogram von Herrn Putin gelesen! Ich hoffe wir werden uns, da wir scheinbar das gleiche Vorhaben, hier im Forum austauschen!! Oder per Email!

Gruss

WolgaWilli



Gesperrt

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“