Bier und Bratwurst

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
teddybear
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 5. Dezember 2009, 16:09

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von teddybear » Dienstag 4. Januar 2011, 23:38

...würde mich wirklich mal interessieren, ob es nur an der Steuer liegt, oder sich nicht eine Handvoll "Exclusivimporteure" den Markt aufgeteilt haben. Mit Angebot und Nachfrage haben die Preise jedenfalls nichts zu tun.



Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von GastroService » Dienstag 4. Januar 2011, 23:39

Fuellen Die so viele Sorten in soooo wenige unterschiedliche Flaschen mit verschiedenen Labels :D
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von Axel Henrich » Mittwoch 5. Januar 2011, 00:26

GastroService hat geschrieben:Fuellen Die so viele Sorten in soooo wenige unterschiedliche Flaschen mit verschiedenen Labels :D
... und verschiedenen Steuermarken ... ;)

-ah-

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 5. Januar 2011, 11:57

Das Problem ist der Zwischenhandel wohl in Russland.

Ich habe mal vor Jahren den Preis für Russki Standard Platinum verglichen.

Perekrestok 800 oder 900 Rubel
Metro 400 Rubel.....

Und in den kleinen Geschäften ja noch teurer.....

Es kommt bei Importwaren ja nicht nur die Steuer, sondern auch noch die Verzollung....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 544
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von arghmage » Mittwoch 5. Januar 2011, 13:03

Flensburger trinke ich ja nichtmal in Deutschland :lol:
Umgedreht gehts mit den Bierpreisen übrigens ganz gut, hier im Getränkehandel gibts das Baltika relativ günstig.



lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 527
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von lausi » Samstag 22. Januar 2011, 00:59

teddybear hat geschrieben:...würde mich wirklich mal interessieren, ob es nur an der Steuer liegt, oder sich nicht eine Handvoll "Exclusivimporteure" den Markt aufgeteilt haben. Mit Angebot und Nachfrage haben die Preise jedenfalls nichts zu tun.
Ich denke, es hat hauptsächlich mit dem Zoll zu tun. Versuch doch einfach mal, einen Karton Whisky bei der Einreise beim Zoll anzumelden... :roll:
Aber natürlich haben auch die Importeure ihre Margen... ist ja auch nicht schwer, wenn ein Kleinimporteur keine (legale) Chance hat....
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von GastroService » Samstag 22. Januar 2011, 01:19

Es geht ja dabei nicht nur um Zollgebühren, bevor man ein Lebens- oder Genussmittel einführen kann (darf, da hat auch fuer andere Waren Gueltigkeit) muss es eine Zulassung bekommen. Diese Zulassung kann man ueber ein zugelassenes Institut nach Pruefung (Inhaltliche, Schadstoff, ...) bekommen und kostet GELD. Das ist auch der Grund, warum man keine "vernuenftige" deutsche Weine in Russland bekommt - für jede neue Abfüllung aus einem neue Fass (Tank) braucht man ein neues Zertifikat (Zulassung). WER soll das bezahlen??? Das ist der Grud, warum man "nur Masseweine" findet. :(
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9090
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von m1009 » Samstag 22. Januar 2011, 01:31

GastroService hat geschrieben: Das ist der Grud, warum man "nur Masseweine" findet. :(
Schon mal in einer gut sotierten Weinhandlung nachgeschaut? Und damit mein ich nicht den "deutschen Meter" in der Metro.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von GastroService » Samstag 22. Januar 2011, 02:00

JA, und wieviele DEUTSCHE Weine ( Kabinett, Spaetlese ...) findest Du da, und wieviele Qualitaetsweine anderer Anbaugebiete zu eine vernuenftigen Preis? Das meiste sind Tafel- oder Landwein, schau mal genau aufs Etikett, das sind Massenweine geringerer Qualitaet. In Frankreich werden z. B. ueber 55% der Weine als Tafel- und Landweine hergestellt, nur der Rest ca. 45 % sind Qualitaetsweine ( http://www.weinkobold.de/index.php?id=4 ). In Deutschland ist es mehr als umgekehrt. Da wurden im Weinjahr 2009 3,5% Tafelweine gerentet. (siehe Tabelle 8 unter http://www.deutscheweine.de/icc/Interne ... 111111.pdf)
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Bier und Bratwurst

Beitrag von zimdriver » Samstag 22. Januar 2011, 08:58

Es gibt schon auch ordentliche Weine. Leider sind diese in Russland an der Grenze zur Unbezahlbarkeit. Ein trinkbarer Rosso kostet in der Metro ab 300 RUB, wie ich gestern wieder sah.



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“