Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
DanijelMUC
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 14:08

Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von DanijelMUC » Montag 15. Oktober 2012, 01:31

Hallo bin neu hier und habe einige Fragen an euch. ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen bin nämlich langsam am verzweifeln
. Ich habe am 4.10.2012 meine Verlobte in Moskau geheiratet. Bin mit einem normalen Touristenvisum eingereist und inzwischen wieder zu Hause in München. Nun möchte ich gerne für etwa ein Jahr zu ihr nach Moskau ziehen. Vor meine Abreise waren wir im Ovir in Balashicha wo sie wohnt um Informationen zu beschaffen, die wussten wie immer nichts und haben mich an die russische botschaft in deutschland verwiesen. Die Botschaft hier sagt mir aber ich soll zum Ovir nach Moskau. Was muss ich jetzt tun damit ich rüber kann und ein Jahr dort leben kann ohne ständig ausreisen zu müssen? Sie hat eine Eigentumswohnung, arbeitet und ich arbeite auch übers Internet so dass ich mir dort auch keinen Job suchen muss. Das einzige was ich bis jetzt rausfinden konnte ist das ich in russland einen aids test machen muss, sowie drogentest. Polizeiliches führungszeugnis mit Apostille aus Deutschland. Aber muss ich nun zum russischen Konzulat oder kann ich mit einem Touristenvisum wieder einreisen und dann vor Ort alles klären?. Wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt.
Gruss Daniel



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von manuchka » Montag 15. Oktober 2012, 15:52

http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=13&t=7465 - dort ist ausführlich beschrieben, was du brauchst.
Theoretisch ist es möglich, die Aufenthaltserlaubnis von DE aus zu beantragen, realistischer ist es, sie vor Ort zu beantragen. Das Problem ist, dass die Behörden 6 Monate Zeit haben, deinen Antrag zu bearbeiten. Ich würde an deiner Stelle mal über eine Visa-Agentur versuchen, ein Business-Visum zu beantragen, erst mal für 3 Monate, dann kannst du vor Ort deinen Antrag abgeben (alle Unterlagen aus DE mit Apostille mitnehmen, vor Ort in Ru übersetzen und die Übersetzung beglaubigen lassen, Medizintests etc. musst du vor Ort machen) - und eigentlich hat man ab dem Zeitpunkt der Abgabe des Antrags bis zur Entscheidung ein Bleiberecht. Das würde ich mir aber auf jeden Fall von der zuständigen Ausländerbehörde in Balashikha schriftlich bestätigen lassen.
Du erntest, was du säst.

Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 362
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von Andy » Freitag 19. Oktober 2012, 12:13

Das mit dem Business Visum funktioniert eventuell nicht. Man kann einen Antrag auf eine RVP nur abgeben, wenn man sich mit einem Arbeitsvisum in Russland aufhaelt ODER aufgrund einer Privateinladung des Ehepartners. Ich rate daher zu der Privateinladung. Deine Frau kann beim OVIR diese Einladung beantrage, nach etwa einem Monat ist sie fertig. Damit ein Besuchsvisum in D einholen, nach Moskau reisen, zum OVIR gehen und alles herausfinden. Noetige Dokumente kannst Du hier im Forum oder auf anderen Seiten erfahren.

Auf jeden Fall Fuehrungszeugnis mit Apostille mitbringen, sicherheitshalber noch Geburtsurkunde mit Apostille und Hochschuldiplom mit Apostille, wenn Du hast (kann gefordert werden, ist aber Willkuer). Alle anderes Dokumente bekommst Du in Moskau von Deiner Frau.

Anonsten wir von manu beschrieben.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11173
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 19. Oktober 2012, 15:39

Andy hat geschrieben:Das mit dem Business Visum funktioniert eventuell nicht. Man kann einen Antrag auf eine RVP nur abgeben, wenn man sich mit einem Arbeitsvisum in Russland aufhaelt ODER aufgrund einer Privateinladung des Ehepartners.
Da muss ich eventuell widersprechen ;). Ich hab meine RVP mit einem Businessvisum im Pass beantragt und bekommen. Eingeladen hat mich hier keiner ;)
Zuletzt geändert von bella_b33 am Freitag 19. Oktober 2012, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1897
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von domizil » Freitag 19. Oktober 2012, 15:45

bella_b33 hat geschrieben:Ich hab meine RVP mit einem Businessvisum im Pass beantragt und bekommen. Eingeladen hat mich hier keiner
... dann hast Du grosses Glück gehabt! Ansonsten ist das, was Andy schreibt korrekt.
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11173
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 19. Oktober 2012, 16:19

domizil hat geschrieben: ... dann hast Du grosses Glück gehabt! Ansonsten ist das, was Andy schreibt korrekt.
Das war mir bis dato nicht bewusst. Ich scheine wohl allgemein sehr viel Glück zu haben ;) :)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von Sibirier » Freitag 19. Oktober 2012, 17:20

Ich habe 2002 noch mit einem Touristenvisum den Vid (Rvp gab es noch nicht) beantragt und bekommen. Aber lag ist es her. Mittlerweile schon 2. Verlaengerung...
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11173
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 19. Oktober 2012, 19:52

Sibirier hat geschrieben:Ich habe 2002 noch mit einem Touristenvisum den Vid (Rvp gab es noch nicht) beantragt und bekommen. Aber lag ist es her. Mittlerweile schon 2. Verlaengerung...
Ende '08 hatte da auch Keiner gefragt. Verlängerung geht hoffentlich problemlos.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von Sibirier » Freitag 19. Oktober 2012, 20:59

Verlaengerung machste auch nit mit Visum... ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11173
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Aufenthaltsgenehmigung in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 19. Oktober 2012, 23:34

Sibirier hat geschrieben:Verlaengerung machste auch nit mit Visum... ;)
Soweit klar, Nachbar! Aber man weiß ja nie, was man sich wieder Neues einfallen lässt.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“