Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
justmee
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 84
Registriert: Montag 9. März 2009, 20:14
Wohnort: Wiesbaden

Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von justmee » Donnerstag 3. Dezember 2015, 14:53

Wer kann mir weiterhelfen? Im Zuge der Spätaussiedlung der Familie meiner Frau braucht das Amt eine Bescheinigung über den Gesundheitszustand ihrer Oma.
Wer ist da zuständig und wie bekommt man einen Termin?

Vielen Dank :)
Мир



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11964
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von Norbert » Donnerstag 3. Dezember 2015, 14:55

Ich würde nun sagen: Die normale Polyklinik - aber warum fragt Ihr nicht das Amt? Die können doch genau sagen, was sie wünschen?

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1498
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 3. Dezember 2015, 15:24

Die "staatlichen" Polikliniken unterstehen der jeweiligen Großstadt oder dem Landkreis, bzw. der Oblast/Krai/Republik. Sonst müsste man eine Stufe höher gehen, zur управление здравоохранения. Ansonsten siehe Norberts Mitteilung

Benutzeravatar
justmee
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 84
Registriert: Montag 9. März 2009, 20:14
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von justmee » Donnerstag 3. Dezember 2015, 15:27

Norbert hat geschrieben:Ich würde nun sagen: Die normale Polyklinik - aber warum fragt Ihr nicht das Amt? Die können doch genau sagen, was sie wünschen?
Zum einen ist die Kommunikation mit dem Amt nicht die schnellste und dann bin ich skeptisch ob der Sachbearbeiter wüsste was genau jetzt dem deutschen Amtsarzt entspricht.
Мир

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11964
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von Norbert » Donnerstag 3. Dezember 2015, 16:04

Aber wenn das Amt von Dir etwas wünscht, muss er ja auch wissen, was er wünscht?!



Benutzeravatar
justmee
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 84
Registriert: Montag 9. März 2009, 20:14
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von justmee » Donnerstag 3. Dezember 2015, 16:05

Naja da ist noch ein RA dazwischen.
Мир

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 3. Dezember 2015, 16:05

Der offizielle Arzt, wo alle Tests gemacht werden, ist m.W. der Dispenser, oder der Spezialist, dessen Service in der Metro oder an der Bushaltestelle beworben wird. Für ersteren sollte man abgehärtet sein und sich nicht fürchten, für zweiteren braucht man etwas mehr Kleingeld. Die Dokumente sehen am Ende gleich aus.
Das Ganze muss dann sicherlich beglaubigt übersetzt werden.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1498
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 3. Dezember 2015, 19:37

1. Dann soll der Rechsanwalt bitte verständlich und zügig kommunizieren und ggf. auf Rückfragen eingehen. Dafür bekommt er sein nicht geringes Geld.

2. Da Kommunikation über Dritte immer der Gefahr des Informationsverlusts unterliegt: Ich würde auf dem deutschen Amt anrufen, den Sachbearbeiter verlangen und fragen, was genau er will, sagen, welcher Arzt euch zur Verfügung steht (Poliklinik, Dispensaire), es so etwas wie das Gesundheitsamt als Behörde nicht gibt, wo ein Arzt Untersuchungen durchführt, oder veranlasst und dann bestätigt und ob er nicht ein Beispiel (Name usw. geschwärzt) schicken kann, von der Bescheinigung, die er will. Das Amt will doch auch nur "den Aktendeckel schließen".

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 786
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von Anelya » Donnerstag 3. Dezember 2015, 23:41

justmee hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:Ich würde nun sagen: Die normale Polyklinik - aber warum fragt Ihr nicht das Amt? Die können doch genau sagen, was sie wünschen?
Zum einen ist die Kommunikation mit dem Amt nicht die schnellste und dann bin ich skeptisch ob der Sachbearbeiter wüsste was genau jetzt dem deutschen Amtsarzt entspricht.
Die deutschen Ämter haben ja mit einer siebenstelligen Zahl an Aussiedlern/Spätaussiedlern in den letzten 25 Jahren Erfahrungen gesammelt, das sollte recht einfach zu klären sein. Bei den Fällen, die mir persönlich bekannt sind, reichte übrigens eine übersetzte Bescheinigung der behandelnden örtlichen Poliklinik.

Anelya

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1498
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Russisches Äquivalent zu deutschem Amtsarzt?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Freitag 4. Dezember 2015, 17:18

Was hat die ärztliche Bescheinigung über den Gesundheitszustand für einen Hintergrund? ??? *wissbegierig*



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“