Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6745
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m1009 » Freitag 30. Juni 2017, 07:58

Meine Vorstellung ist dabei an die Wolga.
Uwe hat ein konkretes Angebot gemacht. Eine bessere Möglichkeit wird sich kaum bieten. Alles andere sind nette Tagträume .



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Norbert » Freitag 30. Juni 2017, 08:00

m1009 hat geschrieben:Uwe hat ein konkretes Angebot gemacht. Eine bessere Möglichkeit wird sich kaum bieten. Alles andere sind nette Tagträume .
Absolut.

(Aber dann müsste man sich natürlich dazu bekennen, dass es um mehr als "schlechte Stimmung trollen" ging ...)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3403
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 30. Juni 2017, 13:24

Isabella Wolf hat geschrieben:Danke, daß ihr mir die Augen öffnet und ehrlich zu mir seid. Vielleicht bin ich ja wirklich sehr blauäugig.
Erneut möchte ich wieder querschießen.

Ich habe mein ganzes Leben nach Bauchentscheidungen gehandelt, und es waren viele Entscheidungen dabei, die nüchtern und rein logisch betrachtet nicht oder kaum nachvollziehbar waren. U.a. die Entscheidung, Mitte der 90er Jahre herzukommen, insbesondere da weder ein soziales Auffangnetz noch eine Jobgarantie noch sonstwas vorhanden waren. Im Nachhinein haben sich eigentlich alle derartigen Entscheidungen als richtig erwiesen.

Nun sind alle Menschen unterschiedlich, und keiner sollte seinen Weg als den Königsweg darstellen. Aber immerhin solltest Du, Isabella, die Möglichkeit, herzukommen, auch unter diesem Aspekt prüfen. Wenn Dir Deine "innere Stimme" eindeutig sagt, dass Du ungeachtet der genannten Einwände kommen sollst, dann halte ich die für ein sehr gewichtiges Argument, dass viele andere logisch klingende Einwände übertrumpfen kann.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1863
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m5bere2 » Freitag 7. Juli 2017, 19:15

Ui, in Cottbus geht ja wirklich die Post ab: http://www.tagesspiegel.de/berlin/illeg ... 53366.html

Vielleicht doch lieber nach Russland, so richtige Nazis habe ich hier bisher nur in SPb gesehen.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Saboteur » Freitag 7. Juli 2017, 19:58

m5bere2 hat geschrieben:
Vielleicht doch lieber nach Russland, so richtige Nazis habe ich hier bisher nur in SPb gesehen.
na, die Szene ist ja in Russland auch riesig. Auch außerhalb von Piter.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1863
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m5bere2 » Freitag 7. Juli 2017, 20:04

Saboteur hat geschrieben:na, die Szene ist ja in Russland auch riesig. Auch außerhalb von Piter.
Ich glaube, in Russland gibt es überhaupt Extremisten jeder Couleur. Oft noch extremer als in Schland, aber irgendwie treten sie weniger in Erscheinung (obwohl Nawalni und Schirinowski schon auch Extremisten sind).

Isabella Wolf
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 23:50

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Isabella Wolf » Sonntag 9. Juli 2017, 01:07

Privet. Ich grüße euch.
So, ich habe mir zwischenzeitlich einen Russischkurs gekauft und bin dabei, fleißig Vokabeln zu lernen. Einige kann ich schon. Gleichzeitig lerne ich auch die russischen Schriftzeichen. Die haben es ja wirklich in sich... Sind echt schwer... Anschließend werde ich mich um die Gramatik kümmern, die ist ja besonders schwer. Mal schauen, wie viel ich in einem Monat schaffe.
Ich habe mir überlegt, daß ich mit Kalingrad anfangen werde. Da komme ich schnell hin. Wahrscheinlich werde ich mir für August ein Visum besorgen. Danach will ich mal schauen, wie ich alles Weitere in Angriff nehmen kann.
Ich danke euch noch mal für eure Anregungen. Die waren echt hilfreich.
Angenommen, ich komme nach Russland und mache mich dort selbständig, dann unterliege ich nicht der Quote, brauche keinen Sprachtest zu machen und kann dennoch einwandern? Habe ich das so richtig verstanden?

Isabella Wolf
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 23:50

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Isabella Wolf » Sonntag 9. Juli 2017, 01:18

Schaut euch mal an, was derzeit gerade in Hamburg los ist.... Dort sind die Neos (bezahlte V-Männer der Regierung) dabei, einen Bürgerkrieg zu starten... Schulen und Kindergärten wurden in Brand gesteckt, Autos wurden in Brand gesteckt, IKEA wurde abgefackelt, ebenso viele viele kleine Einzelhändler, div. Polizeistationen wurden abgebrand, Staatskarossen fahren einfach durch die Menschenmenge, Notanwälte werden angerempelt und verprügelt, werden nicht zu den Verhafteten vorgelassen. Die Hamburger Polizei ist hilflos... Es wurden jetzt Hunderschaften per Flieger nach Hamburg eingeflogen um wieder für Ruhe zu sorgen...

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1863
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 9. Juli 2017, 04:22

Isabella Wolf hat geschrieben:Angenommen, ich komme nach Russland und mache mich dort selbständig, dann unterliege ich nicht der Quote, brauche keinen Sprachtest zu machen und kann dennoch einwandern? Habe ich das so richtig verstanden?
Der Fakt, dass du dort eine Firma hast, berechtigt nicht zum Aufenthalt, genau so wenig wie eine Eigentumswohnung. Für den Aufenthalt müsstest du den Standardweg gehen (Quote, Sprachtests, Aufenthaltsgenehmigung) oder dich selbst einstellen, um dir über das Innenminsterium eine Einladung für ein Arbeitsvisum ausstellen zu lassen. Für die Einstellung von Ausländern braucht man eine Genehmigung, die man auch beim Innenministerium beantragen muss. Es gibt auch hier Quoten und man muss nachweisen, dass es keinen Russen gibt, der den selben Job machen könnte.

Zu den Quoten, um dafür ein Gefühl zu kriegen: im Jahr 2016 gab es in Nowosibirsk (immerhin drittgrößte Stadt Russlands) ganze 5000 Stellen für Ausländer. Wer im Februar kommt, hat für's Jahr schon verloren.

Quoten zur Aufenthaltsgenehmigung: im zentralen Bezirk Novosibirsk gab es im Februar 2016 ganze 10 Quotenplätze! Absolut aussichtslos...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6745
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m1009 » Sonntag 9. Juli 2017, 08:31

Es gibt auch hier Quoten und man muss nachweisen, dass es keinen Russen gibt, der den selben Job machen könnte.
Bei Beantragung VID ueber Firma gilt, meiner Meinung nach, eine Quotenbefreiung ab einem bestimmten Jahresgehalt, analog HQ Visum.

Dokumente die beim Migrationszentrum MO vorgelegt werden sollten: Pass, Migrationskarte, Antrag VID, 4 Passbilder, Arbeitsvertrag, Krankenversicherung, Registrierung. Stand 06/2017. Nachweis Sprachtest wurde (MO) nicht verlangt.



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“