Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2052
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 9. Juli 2017, 14:19

m1009 hat geschrieben:Bei Beantragung VID ueber Firma gilt, meiner Meinung nach, eine Quotenbefreiung ab einem bestimmten Jahresgehalt, analog HQ Visum.
Ich glaube den VID gibt es nur für HQs. Und für HQ scheint in der Oblast Nowosibirsk ein hohes Jahresgehalt (2 Mio Rubel) nicht auszureichen. Die wollen dann doch noch irgendwelche Qualifikationsnachweise...



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von zimdriver » Sonntag 9. Juli 2017, 17:00

m5bere2 hat geschrieben:
m1009 hat geschrieben:Bei Beantragung VID ueber Firma gilt, meiner Meinung nach, eine Quotenbefreiung ab einem bestimmten Jahresgehalt, analog HQ Visum.
Ich glaube den VID gibt es nur für HQs. Und für HQ scheint in der Oblast Nowosibirsk ein hohes Jahresgehalt (2 Mio Rubel) nicht auszureichen. Die wollen dann doch noch irgendwelche Qualifikationsnachweise...
... in Moskau war immer hohes Gehalt = Hochschulabschluss

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7345
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m1009 » Sonntag 9. Juli 2017, 18:11

(2 Mio Rubel)
Die wurde schon 2016 angehoben. 2.4, wenn mich nicht alles taeuscht...

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von zimdriver » Sonntag 9. Juli 2017, 20:24

m1009 hat geschrieben:
(2 Mio Rubel)
Die wurde schon 2016 angehoben. 2.4, wenn mich nicht alles taeuscht...
... für schlaue Planer: Diese Summe ist nachzuweisen und natürlich auch in Russland zu versteuern.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11395
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Norbert » Montag 10. Juli 2017, 06:47

m5bere2 hat geschrieben:Ich glaube den VID gibt es nur für HQs. Und für HQ scheint in der Oblast Nowosibirsk ein hohes Jahresgehalt (2 Mio Rubel) nicht auszureichen. Die wollen dann doch noch irgendwelche Qualifikationsnachweise...
Nein, nicht wirklich. In aller Regel reicht die Kopie der Ausbildungs- oder Hochschulurkunde. Hauptsache der Lohn stimmt, im Normalfall reichlich 2 Millionen Rubel pro Jahr, in Mangelberufen weniger als die Hälfte.
m5bere2 hat geschrieben:Zu den Quoten, um dafür ein Gefühl zu kriegen: im Jahr 2016 gab es in Nowosibirsk (immerhin drittgrößte Stadt Russlands) ganze 5000 Stellen für Ausländer. Wer im Februar kommt, hat für's Jahr schon verloren.
Das ist so. Es gibt aber auch quotenfreie Berufe. Vor Jahren war das zum Beispiel unter anderem "Datenschutzbeauftragter IT". Also brauchten wir dringend genau diese Person ...

Letztlich braucht man dafür aber ein wenig Realitätssinn, den ich hier massiv vermisse.



Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 358
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Andy » Mittwoch 19. Juli 2017, 12:23

Wenn man vor den angeblich so furchtbaren Zustaenden in Deutschland fliehen moechte frage ich mich schon, warum man sich gerade Russland als Ziel heraussucht. Schliesslich sucht man dann ja offensichtlich ein "sicheres Plaetzchen". Da wuerde ich doch eher andere Laender vorziehen, wie z.B. Kanada, Australien, Neuseeland, Uruguay oder aehnliche ... Island? und mir scheint es sogar einfacher, dorthin einwandern zu koennen als nach Russland. Ohne Heirat oder ohne viel Geld ist es hier ja fast schon unmoeglich fuer Deutsche ....

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2052
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 19. Juli 2017, 15:25

Wieso ist Uruguay ein sichereres Plätzchen als Russland?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11395
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Norbert » Mittwoch 19. Juli 2017, 16:13

m5bere2 hat geschrieben:Wieso ist Uruguay ein sichereres Plätzchen als Russland?
Es klingt so wild und dunkel, ja, es klingt nach Zauberei
Drei U auf engstem Raum, ich denke oft an Uruguay

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3803
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 19. Juli 2017, 16:26

Dümmer geht's nümmer
You know nothing Jon Snow.....

Nopper
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 22:43

Re: Ich möchte gerne mehr über Russland erfahren (Umsiedlung)

Beitrag von Nopper » Mittwoch 19. Juli 2017, 20:39

Grundsätzlich würde ich nur jemanden raten nach Russland umzusiedelen, wenn er einen genauen Plan und Grund dafür hat. Als Rentner dürfte dies weniger ein Problem sein. Aber wenn man keine Verwandte oder Bekannte vor Ort hat, die einem dabei auch aktiv helfen, dann sollten man ganz sicher die Finger da von lassen! Wenn man dort eine Firma eröffnen will, ist es sicher möglich, muss aber auch vieles zu beachten. In einer größeren Gruppe gibt es auch Möglichkeiten, aber auch dort muss man sich vorher einig sein.....



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“