Migration - wohin einfacher?

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Migration - wohin einfacher?

Beitrag von saransk » Samstag 24. Juni 2017, 12:53

fugen hat geschrieben:Und in die RF kannst du ein russisches Kind haben es interessiert einfach keinen dass die Familie zusammen ist.
kann fugen nur zustimmen. Meine beiden Kinder haben die russische Staatsangehörigkeit und sind auch in Saransk gemeldet (sogar im Kindergarten).
Trotzdem gab es keine schnellere oder vereinfachte Bearbeitung für mich. Familienzusammenführung etc interessiert wirklich keinen.
m5bere2 hat geschrieben:Meine Frau musste in Deutschland nie einen Sprachtest machen, hat den Aufenthaltstitel mit voller Arbeitserlaubnis einfach so ratz-fatz bekommen, das waren 15 Minuten Aufwand
Ging bei uns auch innerhalb weniger Minuten (2001) und das sogar auch für ihr Kind. Keine Fragen nach dem Vater etc. "Schön das sie da sind, hier ist ihr Aufenthaltstitel". Sogar noch der Hinweis an meine Frau, das sie nicht vergessen soll noch Kindergeld zu beantragen. Richtige Willkommenskultur.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6942
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Migration - wohin einfacher?

Beitrag von m1009 » Samstag 24. Juni 2017, 16:25

sogar im Kindergarten).
Das ist nicht korrekt.. so blockiert Ihr anderen die Plaetze...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9901
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Migration - wohin einfacher?

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 25. Juni 2017, 11:39

m1009 hat geschrieben:
sogar im Kindergarten).
Das ist nicht korrekt..
Gibts denn hier keinen "erhobenen Zeigefinger-Smiley"? :lol: :lol: :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6942
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Migration - wohin einfacher?

Beitrag von m1009 » Sonntag 25. Juni 2017, 12:20

Das scheint auf den ersten Les so.... typisch deutsch... Fuer Betroffene ist jedoch es unlustig.

Ich hab es bereits 2x erlebt. Aktuell bei Kind 2.0 Gruppen voll, nix geht mehr. Letztendlich kommen (selbst wenn mal keiner krank ist) nur 20 von 30 Angemeldeten.

Ausserdem.... ich will auch ma... ;)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3552
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Migration - wohin einfacher?

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 25. Juni 2017, 12:48

Mal komplett absolut super Off Topic

Империя очень зла? Sehr gut!

Hoffentlich nicht in meine Richtung...
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9901
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Migration - wohin einfacher?

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 25. Juni 2017, 13:20

m1009 hat geschrieben:Das scheint auf den ersten Les so.... typisch deutsch... Fuer Betroffene ist jedoch es unlustig.

Ich hab es bereits 2x erlebt. Aktuell bei Kind 2.0 Gruppen voll, nix geht mehr. Letztendlich kommen (selbst wenn mal keiner krank ist) nur 20 von 30 Angemeldeten.
Ja, ich weiß...war auch nur Spaß :D
Bei uns ist es wohl nicht ganz so schlimm, wie bei Euch und nur ein paar Kindergärten haben Wartelisten.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“