Servicequalität in D und RU

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von m5bere2 » Montag 26. Juni 2017, 17:52

m1009 hat geschrieben:Bin jahrelang mit blau.de im EU Raum unterwegs gewesen. Niemals auch nur ein Problem. Man muss sich halt ein bisschen selbst kuemmern, Optionen nicht vergessen zu buchen
Gebucht hat der Verkäufer die 1GB-Flatrate im Laden. Aber was er auch gemacht hat: sofort ausprobiert, ob es funktioniert. Dadurch wurde das erste MB verbraucht, bevor das Paket aktiv war, sodass dann nicht mehr genug Guthaben auf der Karte war, um das Paket zu aktivieren. Erfahren habe ich das erst, als das Guthaben alle war.
ab und an auch in RUS einschalten, um die Zwangsabmeldung zu vermeiden.
Reicht da das Einschalten oder muss man darüber z.B. eine SMS versenden?
Um nur zu telefonieren, brauchen nur absolute Pfennigfuchser eine zusaetzliche DE Karte.
Mir ging es eigentlich nur um mobiles Internet. Und das hatte ich ganze 3 von 14 Tagen ... wenig berauschende Bilanz. Immerhin, die durch aufladen.de geklauten 15 Euro habe ich bei meiner Bank zurückbuchen lassen.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9901
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von bella_b33 » Montag 26. Juni 2017, 19:05

Bezüglich Servicequalität in DE und RU kann ich in beiden Richtungen gute und schlechte Beispiele bringen.
m1009 hat geschrieben:Heute wegen Garagen-Tore unterwegs.... Da kann man ganze Buecher fuellen, mit den Erlebnissen.... Wenn ich dann hier lese, der Service in Russland in besser als in DE.... naaaklar doch... sicher....
Gibt doch eigentlich genug Tor- und Rollädenhändler. Ich hab Meinen seit Jahren an der Hand. Der kommt auf Zuruf, misst aus und liefert relativ schnell. Tür und Fensterfritze dito. Ein Problem ist sicher bei der Sache, es gibt viele schwarze Schafe(auch hier will ich keinen großen Unterschied zwischen DE und RU machen) und man muss wissen, wem man vertrauen kann. Meine Handwerker und Spezis sind allesamt Empfehlungen von Freunden und Nachbarn. Die sind da eigentlich recht ehrlich und sagen mir auch, wenn der Heizungsbauer neulich totalen Mist verzapft hat und sie Den nicht weiterempfehlen.

Was ja hier oft genannt wird für RU sind so richtig unfreundliche Verkäufer.....ist mir eigentlich in meinen 11 Russlandjahren noch nicht so richtig untergekommen. Die sind vielleicht ein wenig genervt aber kooperativ waren sie alle irgendwo.

@m5bere2
Blau muss man glaube einmal pro Jahr anschalten....sonst ist die Karte tot. Ich werds jetzt sehen, wenn ich nach DE fahre in den nächsten Tagen. Mein DE Handy hatte ich im September 2016 zuletzt in Nutzung. Zwischendurch hatte ich es ein- zweimal im Januar kurz angeschaltet.

Mein Fazit bleibt also: Mit miesem Service kann es mich in DE auch erwischen

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6942
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von m1009 » Montag 26. Juni 2017, 19:13

Reicht da das Einschalten oder muss man darüber z.B. eine SMS versenden?
Einbuchen ins Netz reicht. Unbedingt vorher "datenverbindung" deaktivieren... ;)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6942
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von m1009 » Montag 26. Juni 2017, 19:30

Gibt doch eigentlich genug Tor- und Rollädenhändler.
Genau. Und die "Beratung" der "Fachverkaeufer" hoert meist bei den Farboptionen auf. Stichwort 433 oder 868. Eine Nachfrage, und der Ofen ist aus. Fuer die Geiz ist Geil Anhaenger ist Russland natuerlich ein Eldorado. Auf die meisten Fragen, warum mir gerade dieses Produkt/Ausfuehrung empfohlen wird, kommt die Antwort: " Weil es billiger ist".

Vor 2 Wochen "Farbe" gekauft. Bei einem Holzhaus nicht unwichtig. Die Beratung im "fuehrenden Farbfachgeschaeft" haett ich mir sparen koennen. Sobald man nachfasst, kommen die Verkaufsdarsteller ins straucheln. Also die Hotline (haben nach Jahren mit Tikkurila uns fuer AkzoNobel entschieden) von AkzoNobel angerufen. "Fachverkaeufer" halt.... auch dort an der Hotline. Am Ende gabs die richtige und kompetente Beratung als Rueckruf live vom Stammwerk in Europa.

Es gibt sicher Ausnahmen, unser Heizungsfuzzi ist so einer.... Der weiss selbst, wer billig kauft, kauft 2 mal. Also kommt er gleich mit Qualitaet.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6942
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von m1009 » Montag 26. Juni 2017, 19:56

Mit miesem Service kann es mich in DE auch erwischen
Da hab ich noch Einen.

Weltreisender. Unterwegs mit Wohn-LKW Magirus-Deutz. Alt. Und zuverlaessig.

Simpler Lagerschaden. In der schoenen Stadt Kansk. Letzte Woche. Find erst mal eine Firma, die das betreffende Getriebe ausbaut. Da faengt es schon an. Zerlegen. Nee... Wenn das was passiert, sind wir schuld. Aha. Lager? Nee... suchen sie die mal selbst. Wir lassen uns auf sowas nicht ein....
Und kommt mir nun nicht, wie gut Euer Service bei VW oder Kia ist... Lass da eine Sache ausser der Reihe sein, die nicht in "Wie helf ich mir selbst" steht, wirst im Regen stehen gelassen.

Das Ende vom Lied? Getriebe in DE geordert, die Trottel aus der Servicewueste DE haben aus reiner Naechstenliebe das Teil verpackt und persoenlich nach Luebeck geschafft.

Wenn alles gut laeuft, is das Teil Morgen in Piter, Donnerstag gehts mit DL nach Kansk.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von m5bere2 » Montag 26. Juni 2017, 21:14

m1009 hat geschrieben:Fuer die Geiz ist Geil Anhaenger ist Russland natuerlich ein Eldorado.
Ich bin kein Pfennigfuchser und auch kein Geiz-ist-Geil-Anhänger. Ich glaube nur, unsere Erfahrungen speisen sich aus völlig verschiedenen Anforderungen: du zählst Fälle auf, wo du irgendwas Exotisches brauchst, wie Farbe für ein Holzhaus oder Ersatzteile für ein altes Wohnmobil. Bei sowas denke ich schon, kommt man in Deutschland eher ans Ziel. z.B. ist es ja in Russland auch fast unmöglich, Raufasertapete zu kriegen, außer man importiert sie aus Schland.

Meine Forderungen hingegen sind minimal, z.B. dass wenn der Anbieter verkackt, dass ich dann nicht trotz seines Verschuldens für seine ollen Supportwarteschleifen zahlen will... dass ich nach dem Zahlen der Parkgebühr genug Zeit habe, den Koffer ins Auto zu stellen, ohne gleich 15 Euro nachzahlen zu müssen.

Über Autosachen kann ich gar nicht mitreden. Ich war weder in Deutschland noch in Russland jemals in einer Werkstatt und habe auch noch nie ein Auto gehabt. Beratung in Instrumentenläden allerdings ist auch sehr durchwachsen in den Städten, wo ich gewohnt habe. Ich werde nächsten Monat mal russische Instrumentenläden testen und vergleichen. ;)

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von paramecium » Montag 26. Juni 2017, 21:49

m5bere2 hat geschrieben:z.B. dass wenn der Anbieter verkackt, dass ich dann nicht trotz seines Verschuldens für seine ollen Supportwarteschleifen zahlen will
Das kann so nicht stimmen. In Deutschland sind Warteschleifen schon seit einigen Jahren per Gesetz immer kostenlos.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3050
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von Saboteur » Montag 26. Juni 2017, 22:05

m5bere2 hat geschrieben: dass ich nach dem Zahlen der Parkgebühr genug Zeit habe, den Koffer ins Auto zu stellen, ohne gleich 15 Euro nachzahlen zu müssen.
Wo habt ihr denn geparkt? Auf dem Parkplatz direkt vor dem PArkplatz in Schönefeld kosten 15 Minuten 3,- € - das ist der teuerste -soweit ich weiß. Oder wart ihr in Tegel?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3050
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von Saboteur » Montag 26. Juni 2017, 22:27

paramecium hat geschrieben:n Deutschland sind Warteschleifen schon seit einigen Jahren per Gesetz immer kostenlos.
ja beim ersten Anruf. Auch wenn du intern von einer Schnarchnase zur nächsten durchgestellt wirst und da immer schön warten musst?. Das ist doch gemeint glaub ich. oder wie ist das da?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Servicequalität in D und RU

Beitrag von paramecium » Montag 26. Juni 2017, 22:34

Saboteur hat geschrieben:
paramecium hat geschrieben:n Deutschland sind Warteschleifen schon seit einigen Jahren per Gesetz immer kostenlos.
ja beim ersten Anruf. Auch wenn du intern von einer Schnarchnase zur nächsten durchgestellt wirst und da immer schön warten musst?. Das ist doch gemeint glaub ich. oder wie ist das da?
Ja, nachgelagerte Warteschleifen fallen ebenfalls unter das Gesetz und sind kostenlos.



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“